Donnerstag, 28. Februar 2013

Mein neues Spielzeug!

-->

Ei, ich hab ein neues Spielzeug!

Letztes Jahr auf der Rohvolution und der Veganfach bin ich erstmals auf den Bianco Blender aufmerksam geworden. Seit letztem Jahr befindet er sich auf dem deutschen Markt. Daher habe ich interessehalber Ende letzten Jahres eine E-Mail an den Hersteller geschickt und angefragt, ob es die Möglichkeit gäbe, dass Gerät zu testen bzw. ob Interesse bestünde ggf. auf meinem Blog dafür zu werben.

Vorgestern dann bekam ich einen Anruf und für gestern Nachmittag habe ich dann kurzfristig einen Kennlerntermin mit den Verantwortlichen von Bianco ausgemacht, deren Firmensitz praktischerweise in Köln ist. Und jetzt steht das Schätzchen bei mir zuhause.


Es ist von ähnlicher Qualität und Power wie der Vitamix, so heißt es jedenfalls, hat aber 2 gravierende Vorteile:

1. Er enthält eine integrierte Temperaturanzeige, welche sich die Firma Bianco hat patentieren lassen, was gerade für jemanden, der nicht wäremer als 40 Grad verzehren möchte interessant ist

2. er hat 6 voreingestellte Programme: Bisque, Sauce, Vegetable, Soymilk, Nuts und Smoothies für die unterschiedlichen Zubereitungen die man machen kann.

Das hat den Vorteil, dass man das Püriergut nur einfüllen braucht, einen Knopf drückt und dann das Gerät alleine weiter arbeitet, ohne, dass man daneben stehen muss. Wenn der Mixer sich ausschaltet ist alles fertig.

Die Sojamilch Einstellung ist dabei dafür da selber Sojamilch herzustellen und zwar mit ballaststoffhaltigem Trester! Die Variante kannte ich bisher noch garnicht. Ich hab früher mal selber Sojamilch gemacht, indem ich die Bohnen gekocht und dann püriert habe, und dann den Trester durch ein Tuch abgegossen habe. Sojamilch mit Trester ist mir neu, praktizieren die Hersteller aber selber.

Bisque ist für Suppen, die auch erhitzt werden, so ähnlich wie auch der Thermomix arbeitet. Sauce ist für Breie und Puddings, was ich mir sehr praktisch vorstelle, wenn man selber Babynahrung machen möchte, dann kann man direkt mir dem integrieten Thermometer schauen, ob es auch nicht zu heiß ist. Vegetable ist die Einstellung für Grüne Smoothies, wo auch Gemüsefasern aufgebrochen werden müssen. Die Einstellung Nuts ist für das Zerkleinern von Nüssen, wobei ich nicht weiß ob es dann Nussmehl oder Nussmus wird...und Smoothies ist für reine Obstsmoothies.

Ich hab das Ding gestern dem ultimativen Härtetest unterzogen: Ich habe gefrorenen Brokkoli mit Wasser rein gegeben, mit etwas Cashewnüssen und Sojamilch, sowie Salz und Knoblauch und habe das Suppenprogramm angestellt. 8 Minuten soll es dauern aus zimmerwarmem Püriergut heiße Suppe herzustellen. Nach 8 Minuten hatte ich es auf 28 Grad. Weil das für gekochte Suppe aber noch zu kalt ist, habe ich das Programm nochmals laufen lassen und nach ca. 5 Minuten ging das Gerät aus!

Meine Panik war groß! - Ich benutze es 10 Minuten und schon ist es Schrott!

Entwarnung gab mir die Bedienungsanleitung. Es gibt einen eingebauten Überhitzungsschutz! Man muss es nur 45 Min. abkühlen lassen und dann ist alles wieder beim alten.

Es hat 1680 Watt oder auch 2 PS. 2 Jahre Garantie auf den Behälter und 5 Jahre auf den Motor.

Die pürierte Suppe von 28 Grad habe ich dann im Topf weiter erhitzt...

Heute früh habe ich dann meinen Frischkornbrei mit der Einstellung „Sauce“ gemacht. Ich werde meinen Frischkornbrei leider so langsam leid und war die letzten Tage am überlegen ob ich mal was anderes ausprobieren sollte.

Das habe ich seit heute früh aber nicht mehr vor: Ich hab die eingeweichten Getreidekörne mit einer Banane, 1 Apfel, etwas Sojamilch, Zimt und Sunwarrior in den Mixer geschüttet, die Taste „Sauce“ gedrückt und nach 3 Minuten war der Brei fertig. Und so superfein hat er viel leckerer geschmeckt als mit meinem Billigpürierstab. Schneller ging es auch, was wichtig ist, wenn man morgens früh nicht viel Zeit hat, was ich nicht habe, wenn ich in den Bioladen muss.

Und jetzt bin ich super gespannt was man mit dem guten Stück noch alles anstellen kann. Die Sojamilch-Geschichte, werde ich dann auch mal ausprobieren und schauen, wie sich das Schätzchen bei Smoothies anstellt.

Ach ja, es gibt nicht nur diese 6 Programme, sondern man kann es auch manuell bedienen und sich daneben stellen, wenn man möchte. Bisher denke ich jedoch, dass man das wohl nur zum Reinigen machen muss...

Mein Essen war dafür furchtbar, weil ich von Termin zu Termin gehetzt bin und nicht genug Acht gegeben habe.

Menu des Tages am 27. Februar

3 Grüntee
1 Ombar

Salatcup mit fettfreiem Dressing (für die interessierte Kommentatorin: Rezept folgt morgen!:-))


2 vegane Schnitzel

2 Bananen
6 eingeweichte Datteln

Rest Eintopf vom Vortag
Broccolisuppe
Sojajoghurt mit Stevia

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du das hier gerne tun

Kommentare:

  1. Oh dann Antworten die tatsächlich noch? Habe vor 2 Wochen ne Anfrage zum Testen verschickt und immer noch keine Antwort, wie lang hat es denn bei dir gedauert?

    btw.. toller Bericht, fand ich jedenfalls schon sehr aufschlussreich da ich grad den Vitamix teste ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. 3 Monate, aber das lag daran, dass sie ausverkauft waren...

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Oha =/so lang wollt ich mit nem Kauf nicht mehr warten grml

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich gut an dein neues Speilzeug. Bin gespannt auf weitere Härtetests! :)

    LG, Frau Momo

    AntwortenLöschen
  5. Letztes Jahr auf der Rohvolution und der Veganfach bin ich erstmals auf den Bianco Blender aufmerksam geworden. Seit letztem Jahr befindet ... mixerbianco.blogspot.de

    AntwortenLöschen