Freitag, 4. Juni 2010

Früchte, Heilfasten und Synchronizität...




Hallo Liebes,

Tag 439: Manchmal schockiert mich Synchronizität wirklich und immer wenn man dann darüber spricht wird sie kleine.... Warum das so ist, weiß ich auch nicht…

Ich habe doch gestern das Video über Jesse Bogdanovich von der Raw Food World TV Show gepostet und heute früh hatte ich eine Freundschaftsanfrage bei Facebook von ihm. Nun, wir haben zwar gemeinsame Freunde bei Facebook, aber das erklärt nicht, warum er ausgerechnet mich angefreundet hat. Hinzu kommt, dass er weit weniger Freunde bei Facebook hat als ich, nur 150 oder so und Matt Monarch gehört noch nicht mal dazu und die die er hat sind hauptsächlich die 80/10/10 Fraktion in der Rohkostwelt. Vielleicht hat er einfach mein Foto gesehen und es hat ihm gefallen, ich glaube nämlich beim besten Willen nicht, dass er von meinem Blog weiß es sei denn es gibt Wege wie man bei YouTube erneute Postings eines Videos zurückverfolgen kann? Wäre auch möglich. Aber dann könnte das nur Matt Monarch und nicht Jesse selbst. Synchronizität. Egal. Ich hab eine Schwäche für Kroaten (seine Familie stammt aus Kroatien und er sagte in dem Video, dass er Rohkost-Retreats in Kroatien veranstaltet und wie gesagt, ich habe eine Schwäche für Kroaten. Mein Joggingfreund ist auch einer ;-))

Unterdessen ist bei Aldi Früchteparadies. Ja, ich weiß ist nicht Bio, aber so lange das Geld knapp ist, habe ich wohl keine andere Wahl. Aldi hat momentan nicht nur reife Bananen, von denen ich heute noch ganz viele weiter kaufen werde um Bananeneis zu machen, sondern auch Kirschen, die ich, glaube ich, seit Kindertagen nicht mehr gegessen habe. Und Mangos für nur 50 Cent. Ich habe gerade 10 € nur für Obst ausgegeben. Kirschen, Bananen, Ananas, Trauben.



10 € sind einfach nicht genug Geld für Essen. An manchen Tagen schon, aber nicht wenn ich Tropenfrüchte oder was Spezielles habe möchte. Gestern hatte ich zum Beispiel nicht genug Obst da, weil ja Feiertag war und so konnte ich auch kein „80/10/10 till 18“ machen. Naja, ein Tag, mein Gott!!! Jetzt habe ich reichlich, aber sonst nix. Für nen Salat reicht es immer, aber ich brauche momentan so ein paar Sachen, die man für Rohkost vorrätig haben sollte wie Datteln, Kokosöl, Honig, Avocados, Apfelessig und dafür, fürchte ich, muss ich einfach ein wenig extra Geld ausgeben. So leicht ist Raw on 10 $ dann doch nicht immer. Wenn ich Öl oder Akazienhonig kaufe, kann ich das z.B. nicht einhalten. Zudem muss ich auch die Katze von diesen 10 € durchfüttern. Die kriegt zwar recht günstiges Futter, aber auch nicht das billigste und schon lange nichts mit Zucker drin. Als der Kater bei meiner Mutter gewohnt hat bekam er ständig Futter mit Zucker. Ich hoffe mal, dass er, als er vor 1,5 Jahren krank war und 16 Tage lang gar nichts gegessen hat, das Zeug entgiftet hat.
Für meine neuen Leser: Ja, mein Kater macht Heilfasten. Er war krank, hat sich zurück gezogen, 16 Tage nichts gefressen, ich bin fast gestorben vor Sorge, wollte aber auch nicht zum Tierarzt, da mir schon mal eine Katze auf dem Arzttisch weggestorben ist. Ich hab eine Heilpraktikerin gerufen, die mir versichert hat, dass es sooooo schlimm nicht wäre. Er hätte noch genug Kraft und beim Abtasten hat sie auch keine Geschwüre oder Wasseransammlungen wahr genommen. So hat mein Kater sich dann selbst geheilt und seitdem bekommt er regelmäßig Rohkost, wenn auch nicht ausschließlich. Das will er auch nicht, wie alle Männer ;-))))



So, ich war wieder Laufen gestern und das war das erste Mal seit Ewigkeiten, dass ich bei gutem Wetter laufen war. Ich glaube, das, was ich immer als Entgiftungskopfschmerzen bezeichnet habe ist tatsächlich Überanstrengung, aber vielleicht ist das einfach auch identisch. Der Körper wird wärmer als sonst, die Enzyme arbeiten schneller, katalysieren schneller, die Lymphe kommen in Bewegung und wohlmöglich löst sich dann auch Dreck und wenn man nicht genug trinkt zirkuliert das ganze im System. Ich weiß es aber nicht. Das ist nur eine Hypothese meinerseits.

Ich bin 35 Minuten bei lockerem Tempo gelaufen und musste dann 5 Steigungsläufe absolvieren. Nicht meine Lieblingsübung, da ich einfach ein Langstreckentyp und kein Sprinter bin. Ich hab es aber gemacht, weil es im Trainingsplan stand und meinen Puls auf 180 getrieben und bekam danach Entgiftungskopfschmerzen. Oder auch nur einen Sonnenstich. Es war nicht besonders intensiv, nur so ein Drücken aber es ging auch den ganzen Tag nicht weg, was vielleicht auch damit zusammen hängt, dass ich den ganzen Tag in der Sonne saß und mir dort den Kopf an einer Mathehausaufgabe über e-Funktionen und deren Kurvendiskussion zerbrochen habe. Psychosomatisch halt…

Was gab’s zu essen?:

Ruccola Greensmoothie
2 Bananen
1 Orange
2 Bananen
5 Kokosmakronen (bereits um 15 Uhr)
 3 Möhren
Salat aus 2 Miniromana, ¼ Gurke, Sonnenblumenkeime, ½ Paprika, Tomaten, getroknete Tomaten und süßes Zwiebeldressing
 getrocknete Sonnenblumenkeime mit Curry u. Salz
 4 Datteln
4 Kokosmakronen

Die Kokosmakronen sind jetzt leider schon alle und ich muss unbedingt neue machen. Die sind wirklich göttlich und ich habe noch so viele Kokosflocken da. Leider die von schechtester Qualität, nicht roh, sondern aus dem Supermarkt. Ich hab Unmengen gekauft, als ich Kokoskuchen gemacht habe. Aber da ich jetzt ein Dörrgerät habe, kann ich die jetzt auch selber machen.

Bei dem Salatdressing habe ich leider einen Riesenfehler begangen. Im Rezept stand ½ TL schwarzer Pfeffer, welchen ich nicht da hatte. Ich hatte nur weißen. Also habe ich ½ TL, der mir auch da schon reichlich erschien in das Rezept getan und bin fast in die Luft gegangen vor Schärfe. Ich habe es aber ertragen und den Salat aufgegessen. Eine Prise Pfeffer hätte gereicht.

Alles Liebe,

Silke


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen