Dienstag, 8. Juni 2010

Wie macht man rohen Strawberry Cheesecake...?


Hallo Liebes,

Tag 443: Ich hab es geschafft. Der Kuchen war jetzt über Nacht im Kühlschrank und er sieht genauso aus wie er aussehen sollte!!! Yippy!! Ich bin stolz wie Oscar, obwohl das eigentlich abzusehen war. Ich hatte die Erkaltungserfahrung ja schon gemacht ;-)


Das Rezept gibt's im Laufe des Tages Aber ich fange schon wieder hinten an…

Ich bin also gestern um 7 Uhr aufgestanden und habe erstmals mit Erstaunen festgestellt wie viel Zeit mehr ich habe. Ich war kurz davor nichts mit mir anzufangen zu wissen und musste richtig nachdenken, was noch zu tun ist. Natürlich ist mir was eingefallen. Irgendwas zu tun ist ja immer. Aber das Joggen stand nicht auf dem Plan so kam mir das alles sehr wenig vor.

Egal, ich musste noch ein paar Sachen für den Kuchen kaufen und musste dann natürlich die Cashews und die Mandeln erst noch einweichen. Das Ganze funktioniert aber ganz gut wenn man das Morgens macht, den Tag über einweichen lässt, abends den Kuchen macht und ihn über Nacht in den Kühlschrank stellt. Mir fiel dann ein, dass meine über mich Seite bereits ein Jahr alt ist und ich einige Änderungen daran vornehmen sollte, was ich auch getan habe und das Entspannungsprogramm stand natürlich auf dem Plan. Aber immer wenn ich unter Leuten bin, vor allem unter Fußgängern die mir den Weg versperren oder an einer Supermarktkasse, bin ich immer noch ziemlich gereizt. Und ich huste auch nach mindestens 4 Wochen, oder noch länger, nicht Rauchen immer noch Schleim ab. Was ist das? Entgiftung? Das mit der Gereiztheit könnte auch damit zusammen hängen, dass ich heute meine Tage gekriegt habe, aber das mit dem Schleim husten? Das ist mir bei keinem anderen Versuch mit dem Rauchen aufzuhören so extrem aufgefallen…

Ich habe auch wieder Bananeneis und damit wieder eine neue Erfahrung gemacht. Die Bananen waren jetzt bereits seit 2 Tagen im Gefrierfach und wesentlich stärker gefroren als nach einem Tag. Im Standmixer war das ganze nicht ad hoc zu Bananeneis zu verarbeiten. Man muss sie dann wohl doch antauen, ich hab es mir aber leicht gemacht und einfach ein wenig Wasser zugegeben, was zwar den Geschmack leicht verwässert, aber so schlimm ist das auch nicht. Hmm…doch wieder antauen, wie?

Und ein weiteres Rezept habe ich dann auch noch ausprobiert nämlich eine Curry-Sauce von Silke Kaisers Seite roh-macht-froh und ich muss leider sagen, dass mir das gar nicht gemundet hat. Es klang total lecker, Cashews und Feigen zusammen, aber irgendwie, ich weiß nicht wieso, fehlte was. Zum einen habe ich gedacht ½ Zitrone ist einfach zuviel, habe dann mit Honig nachgesüßt, fand dann, dass es zu wenig Curry ist und habe einen weiteren ½ TL rein gegeben, aber irgendwie war’s das nicht und zu Bananen kann ich es mir schon gar nicht vorstellen. „Die Geschmäcke sind nun mal verschieden“ heißt es. Als Salatdressing fand ich es dann abends aber ganz ok. Wahrscheinlich war ich einfach nur enttäuscht weil ich mir unter dieser Kombination was anderes vorgestellt habe. Sowas gibt’s ja auch mal.

bringmirbio  der Online-Lieferservice für Bioprodukte

Abends hieß es dann aber doch wieder Quarkkuchen und diesmal habe ich jeden Schritt fotografiert. Here weg go:

                                               Der Boden in der Springform

                                                          Die Erdbeerdeko im Kuchen

                                                       Die Zutaten

                             Der Jack Lalanne Healthmaster, der alles verarbeitet

                                           Ein Blick in den Jack Lalanne Healthmaster

                                        ...und ab in den Kühlschrank...

Was gab’s sonst zu essen?:

500 g Weintrauben
1 Mango
10 Cashews (konnte nicht widerstehen als ich sie zum wiegen in der Hand hatte)
Greensmoothie aus 3 Bananen, 1 Orange, Zitronenmelisse, ½ Packung Ruccola
Bananeneis 
8 Datteln
1 Möhre mit spanischer Mandelsauce
1 ½ Stücke Strawberry Cheescake NEU
Salat aus Kopfsalat, Oliven, Alfalfa, getrocknete Tomaten, 1 Frühlingszwiebel, ½ rote Paprika und Curry-Dressing s.o. mit Kokosflocken
½ St. Strawberry Cheesecake s.o.

Heute war ja geplant einen reinen 80/10/10 Tag durchzuziehen und ich hoffe das klappt auch wie geplant. Natürlich habe ich jetzt auch einen Kuchen im Kühlschrank aber ich habe auch schon wieder bei Facebook eingeladen und vielleicht finde ich wieder einen Testesser. Allerdings für morgen, nicht nur wegen 80/10/10 sondern auch weil ich heute weniger Zeit habe. Ich muss Flyer abholen gehen und habe heute Abend Schule.

Außerdem steht auch wieder Laufen auf meinem Trainingsplan. 40 Minuten bei 144 Pulsschlägen. Das ist recht locker und macht mit MP3 Player dann auch hoffentlich wirklich Spaß. Mein Joggingfreund hat das Joggen offensichtlich aufgegeben…

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen