Dienstag, 29. Juni 2010

B 12 in pflanzlicher Nahrung...?





Hallo Liebes,

Tag 463: Langsam aber sicher, fange ich an mich zu erholen. Fühlte mich gestern immer noch ziemlich lädiert, habe auch wieder schwarzen Tee getrunken um es überhaupt durch den Tag zu schaffen. Früher war mein Leben immer so und ich finde es wirklich schlimm, wenn es so aus dem Ruder gerät, dass man nicht mehr die Zeit findet auf das Ruhebedürfnis des Körpers hören zu können. Und ich finde es auch schlimm, dass das in unserer Gesellschaft normal ist. Es ist normal, dass man es ohne Kaffee nicht durch den Tag schafft und dann sind wir auch noch regelrecht stolz darauf, dass wir so fertig sind dass wir uns nur mit Hilfe von Kaffee wach halten können, weil das ein Beweis dafür ist, dass wir hart arbeitende Menschen sind. Dabei schaden wir uns sehr damit. Was mir extrem auffällt ist, dass ich einfach nicht besonders gut gelaunt bin und das Leben sich nicht leicht an fühlt und das hat natürlich zur Folge, dass ich negative Gedanken habe, die wiederum mehr Negatives anziehen und man gerät in eine Abwärtsspirale. Die Lösung heißt dann: Fluchschlafen.

Den Begriff „Fluchtschlafen“ habe ich vor Jahren mal erfunden, als ich noch auf der Schauspielschule war. Das geht so: Man hat ein unlösbares Problem und gerade weil man es nicht lösen kann versucht das Unterbewusstsein das Bewusstsein zu schützen, indem man müde wird. So kann man dann seinen Problemen entkommen. Mir ist das an mir früher aufgefallen, aber auch da war ich völlig übernächtigt, weil ich neben der Schauspielschule im Hotel Nachtdienst gemacht habe und nur von Kaffee und Zigaretten und dem fettigen, ekeligen Essen aus der Hotelküche lebte.

Egal, ich spüre auch jetzt wieder, dass schlafen an sich schon die Stimmung heben kann.

Ich habe mir darüber hinaus weitere Gedanken zum Thema B12 in Zitronenmelisse gemacht. Wirklich jeder Rohköstler, den ich jemals getroffen habe, der sich hat testen lassen, hatte B12 Mangel. Aber auch meine Mutter hat B12 Mangel. Wahrscheinlich hat einfach jeder, der sich testen lässt B12 Mangel…;-))))

Also, ich hab das Ganze mal gegoogelt und folgendes gefunden bei veganwiki.org:

„In der Literatur finden sich noch Angaben über andere Nahrungsmittel, in denen B12 nachgewiesen wurde. Es werden genannt: Petersilie, Pfirsiche, Schwarzwurzeln, Getreidekeime, Zitronenmelisse, Beinwell, Erdnüsse und Sauerkraut.“

Darauf beziehen sich auch Franz Konz und Brigitte Rondholz hier

Ob das so stimmt weiß der Himmel. Es heißt ja auch immer wieder, dass man sein Essen einfach ungewaschen essen soll und so entsprechend Mikroorganismen und Bakterien aufnimmt und natürlich die darmeigenen Bakterien, die das B12 im Dünndarm produzieren können. Bei dem Treffen in Düsseldorf war eine Teilnehmerin, die nach 1,5 Jahren 100% veganer Rohkost anfing sich schlapp zu fühlen, sich testen lassen hat und B12 Mangel bestätigt worden ist. Schlapp fühlen kenne ich von mir eigentlich nicht, außer, dass ich schon mal nicht so schnell laufen kann wie ich möchte beim Joggen, aber das ist wohlmöglich was anderes. Und dann gibt ja auch immer noch eine Victoria Boutenko, die nie B12 Mangel hatte.

Jetzt bei Meinungsstudie anmelden

Jedenfalls habe ich mir gestern mal einen super-intensiven Zitronenmelisse-Smoothie gemacht. Der war fast schon braun und nicht mehr grün – trotz 3 Bananen. Er hat aber gut geschmeckt, wahrscheinlich, weil Zitronenmelisse einfach nicht bitter ist, sondern nach zitrus schmeckt. Und natürlich habe ich die Zitronenmelisse auch nicht gewaschen. In einigen Blättern waren Löcher, von irgendwelchen Insekten und auch die haben sicher noch Mikroorganimen und Bakterien darauf zurück gelassen…

Jetzt fällt mir gerade ein: Der Sanddorn ist ja oben auch gar nicht erwähnt! Der soll auch B12 enthalten. Zu dumm, dass wir nicht alle ein B12 Messgerät zu hause haben und uns statt dessen auf irgendwelche Aussagen von irgendwelchen Wissenschaftlern oder auch Scharlatan verlassen müssen die sich gegenseitig widersprechen…

Es ist zu heiß zum Joggen – ich weiß nicht was ich machen soll. Heute Abend nach der Schule noch raus gehen? Ist wahrscheinlich die einzige Möglichkeit. Joggen von 22-23 Uhr und dann ins Bett. Ja, könnte man machen. Ich hätte nicht gedacht, dass es mir für irgendwas zu heiß sein könnte, aber ich habe schon beim einkaufen gerade gemerkt, das das wohl nichts wird. Das Flyerverteilen gestern war auch schon tierisch heiß und an dem Punkt, dass ich mich einfach nur in die Sonne an den Rhein hauen könnte bin ich auch noch nicht. Dazu fehlen immer noch Hausaufgaben und Putzen.

Mein Mitbewohnerin kommt morgen aus ihrem Urlaub wieder und bis dahin MUSS ich das erledigt haben. Also hoffe ich mal, dass ich bis heute Nacht wach bleiben kann zum Joggen und bis heute Abend Schule ist, alles andere erledigen kann…

Was gab’s zu essen?:

3 Bananen
2 Bahree-Datteln
5 Pfirsiche
10 Grünkohl Cracker von Mel














2 Schwarztee mit Xylit
einige Blätter Basilikum und Rucola aus dem Hof
Zitronenmelisse-Smoothie














1 Tasse Wohlfühltee mit Xylit
8 Datteln
Salat aus 3 Miniromana, restlichen Zucchinispaghettigekeimten Quinoa, getrockneten Tomaten, 1 Möhre, 1/5 Gurke und Pestodressing














Bananenküchlein














Für das Pestodressing habe ich das restliche Pesto mit ein wenig Olivenöl, Apfelessig und Wasser verdünnt und über den Salat gekippt. Was ja auch immer so praktisch bei Rohkost ist, ist dass man alle Reste immer irgendwie weiter verarbeiten kann…

Graham da Recht hat, dass das ein Zeichen dafür ist, dass man nicht genug Obst gegessen hat. Sind 6 Bananen, 10 Datteln und 5 Pfirsiche nicht genug Obst? Möglich….War mir aber egal, da ich ja momentan nur auf meinen Körper höre. Und so habe ich dann das Bananenküchlein gemacht, was auch wieder ein Rezept von Raw on 10$ war. Es war total leicht zu machen, allerdings hatte ich das Ursprungsrezept verdoppelt weil es im Originalrezept hieß, dass manche Küchenmaschinen es vielleicht nicht schaffen jeweils eine viertel Tasse Nüsse und Rosinen zu zerhacken, weil das zu wenig sein könnte. Sicher ist sicher…Und dann hab ich es nicht geschafft nur die Hälfte zu essen…;-)))) Als ob ich nicht genug Kuchen gegessen hätte in den letzten Tagen ;-) Nächstes Mal mache ich die doppelte Menge Teig und lege eine Hälfte davon beiseite.  - So!!!!

Alles Liebe,

Silke

PS: Ab sofort gibt es ein Rohkost-Potluck in Wiesbaden. Das erste findet am 11.07. statt. Wer Interesse hat kann sich an Eva von wenden.


Kommentare:

  1. Hallo liebe Silke!

    Hier ist Inger.
    Ich wollte nur sagen, ich bin auch Rohköstler, aber habe super B 12 werte.. ;-) (ohne jegliche supplementierung)
    Habe eben testen lassen. Hast Du dich mal getestet?
    Ist überhaupt nicht teuer, der test!

    Tolles Blog, übrigenz! :-)

    Liebe Grüße,
    Inger

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Inger,

    vielen Dank für deinen Beitrag!!!
    Es ist gut zu wissen, dass es auch das gibt....

    Nein, ich habe mich nie testen lassen. Ich war bisher immer zu faul raus zu finden, wo man das macht und hab die Kosten gescheut.

    Kannst du mit Näheres dazu sagen?

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Silke,
    schuldigung für die späte antwort..

    Du kannst dich testen lassen beim deiner Hausarzpraxis, es braucht kein wartezeit, die nehmen sofort Blut ab.
    Es kostet etwa 10€. (B12)
    Vit. D test was ich auch machte, das ist auch wichtig, kostet aber so 40€.. :-/.
    Aber falls Du ein termin macht beim deinen Arzt und er verschreibt dir die tests kostet das nichts glaub ich!
    Du kannst ja sagen das Du so ein diät machst und deswegen sicher gehen möchtest das Du kein mängel bekommst oder so?

    Das ich so ein guten B12 spiegel hab ist bestimmt weil ich ja Tierisches roh esse denk ich mal.
    Das tut ja die meisten Fleischesser nicht und haben deswegen auch häufig mangel..?!

    Liebe Grüße,
    Inger

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Inger,

    vielen Dank für die Infos.

    Ja klar, wenn du tierische Produkte isst, dann kann B12 Mangel nur dann auftreten, wenn dein Darm es nicht aufnehmen kann.
    Aber wenn du eh tierische Produkte zu dir nimmst, wieso machst du dir dann solche Gedanken um B12 und Vitamin D. Das ist doch in beidem enthalten.
    Ich denke nur Veganer und Vegetarier könnten evtl. ein Problem mit den beiden Vitaminen bekommen...und da in der Rohkost, dieses Ideal noch häufig angestrebt wird, rennen die Leute in Defizite, auf die man, wie ich finde hinweisen muss.

    Vielen lieben Dank noch mal und alles Gute,

    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Silke,

    nun, ich machte mich gedanken, eben weil ich gehört habe das auch vielen Rohköstler die sogar rohes Fleisch essen B12 mangel haben..?!
    Und dann dachte ich einfach, ich teste mich mal, dann muss ich nicht mehr grübeln, fertig. ;-)

    Es scheint auch so mit B12 zu sein das man es lieber nicht zum mangel kommen lassen solltest(und man merkt auch am anfang nichts davon, erst wen die mangel schon schlimm ist), eben weil die resorbation dann auch immer schlechter wird, wen der mangel fortschreitest, und es hilft dann auch nicht mehr viel B12 zu essen.
    Ich finde das ist auch immer gut seine werte zwischendurch zu checken, schadet ja nicht, und man weisst, man wird mit seinen Ernährung ausreichen versorgt. :-)

    Liebe Grüße,
    Inger

    AntwortenLöschen