Dienstag, 27. April 2010

Bruschetta - Der helle Wahnsinn!!!

Jetzt bei Meinungsstudie anmelden

Hallo Liebes,

Tag 402: Ich habe meinen Ausflug ins Bergische gut überstanden. Ich hatte weiterhin keine Beschwerden, aber ich merke wieder, wie der Dickdarm Probleme damit hat. Stuhlgang ist nicht normal und riecht auch nicht normal. Markus Rothkranz hat in dem Video auf der Rohvolution gesagt, dass man, immer wenn der Stuhlgang riecht (stink) weiß, dass etwas nicht in Ordnung ist. Bei Rohkost rieche ich gar nichts. Gestern war’s anders. Vielleicht sollte ich nicht zu sehr ins Detail gehen, weil ich keine Ahnung habe wie empfindlich ihr da draußen seit. Um Rohkosternährung zu beurteilen ist es aber wichtig den Stuhlgang mit ein zu beziehen. Es wird sich wieder regulieren, da bin ich sicher.

Ich habe gestern das Entspannungsprogramm voll durchgezogen, habe aber im Laufe des Tages beobachtet, dass ich nicht entspannt bleiben kann, wenn ich die Kontaktlinsen trage. Das ist zumindest momentan so, oder bei dieser Ernährung (im Vergleich zu 80/10/10). Hängt vielleicht auch wieder mit der Rauchentwöhnung zusammen. Sicher lässt sich sagen, dass ich nicht so gelassen bin wie im Januar.

Ich hadere tatsächlich irgendwie immer noch mit mir. Ich habe mich bei 80/10/10 phantastisch Gefühlt, keine Frage, aber woher rührte dieser unglaublich gute Geruch von gekochtem Essen und Knoblauch? Damit wollte mir mein Körper doch sicher auch was sagen? Vielleicht ging es mir da aber auch nur so gut, weil ich voll auf Fruchtzucker war!;-) – Im Endeffekt lässt sich 80/10/10 ein wenig vergleichen mit Fasten, denke ich. Jetzt habe ich gar kein Bedürfnis nach gekochtem Essen, auch nicht wenn ich es rieche. Irgendwas ist da dran...

Wenn man aber das isst, was ich gestern gegessen habe, dann geht das auch gar nicht. Ich habe Pesto auf das Knoblauchbrot gestrichen und mit Tomaten belegt und das war der absolute Hammer. Ich glaube nicht, dass ich jemals so leckere Bruschetta gegessen habe. Dadurch dass es eben roh war, waren die Aromen viel intensiver als im Restaurant. Da sieht man mal was Qualität ist. Außerdem werde ich von so einem Brot auch länger satt, aber auch diese Mischung verursachte mir im Laufe des Tage einige Male Aufstoßen mit Knoblauch Geschmack. Klar, Obst ist leichter verdaulich, ich finde aber auch, dass es nicht so lange vor hält. Ich habe also immer noch nicht raus gefunden, was für ich das Optimum ist. Vielleicht ändert sich das auch immer wieder. Wobei ich wieder bleiben kann ist, dass Obst am Morgen mir sehr gut tut, ebenso wie viel Grünzeug. Alles Andere ist und bleibt fürs Erste unklar.

Ich habe auch weiter mit dem Dörrgerät experimentiert und Zucchinischeiben in Öl mit Salz, Cayenne, Paprika und Knoblauch mariniert und sie zum Trocknen gelegt. Ebenso wie Tomaten, einmal gesalzen und einmal ungesalzen. Das nächste Projekt werden Haferkekse. Die werden sicherlich schwer verdaulich sein, vielleicht macht es aber auch die Menge. Ich teste es mal aus. Im Allgemeinen bin ich nicht so sehr für Getreide, aber der Hafer steht immer noch bei mir im Regal.

Playstation 3-Gewinnspiel

Gestern beim Flyer-Verteilen habe ich festgestellt, das es offensichtlich nicht mehr nötig ist zusätzlich auch noch 5 Mal die Woche Joggen zu gehen. Das muss vielleicht sein, wenn ich nicht 2 Stunden mit dem Fahrrad durch die Gegend radele, aber unter diesen Umständen nicht. Mein Körper bekommt genug Bewegung, frische Luft und auch Vitamin D. somit habe ich mich entschlossen mir keine Vorwürfe mehr zu machen wenn ich einfach keine Lust habe raus zu gehen. Man muss ja auch mal regenerieren. Und für den Sport dann auch noch Geld zu bekommen, ist ja noch besser. Schaun wir einfach mal, was der Wettkampf bringt.

Was gab’s zu essen?

2 Scheiben Knoblauchbrot
 200 g Trauben
 4 Datteln
Feldsalatsmoothie
 1 Mango
2 Bananen
Knoblauchbrot mit Pesto und Tomaten
Salat aus Spinat, Alfalafa, Gurke und Möhre mit einem Balsamico-Paprika-Dressing (was trotz Abschmeckens leider nicht besonders gut war und dank Balsamico auch nicht wirklich roh, weshalb ich es hier nicht wiedergebe und auch nicht posten werde)
Spinatsmoothie

Ich habe jedoch nach dem Knoblauchbrot mit Pesto Lust auf Zigaretten gehabt. Das ist wirklich so eine Sache, die besonders bei schwerer, dichter, gewürzter Nahrung auftritt. Das ist bei 80/10/10 ganz und gar nicht so und deshalb denke ich auch, dass 80/10/10 mir mit meinen Rauchproblemen helfen könnte. Es ist auch in dieser Hinsicht wie Fasten.

Ich habe auch gestern wieder sehr mit mir gehadert, habe eine Zigarette geraucht, mich dann geärgert und überlegt stärkere Nikotinkaugummis zu kaufen. Leider hatte die Apotheke die aber nicht vorrätig, so ist es bei den herkömmlichen geblieben. Naja, ich versuche besser auf mich auf zu passen.

Alles Liebe,

Silke


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen