Montag, 30. November 2015

VIDEO: Food is Medicine bei...: Divertikulose/Divertikulitis






Kommentare:

  1. Hallo Liebe Silke
    Ich wollte dich fragen ob du dich mit dem Thema Glyphosat von Monsanto auseinandergesetzt hast. Hier gibt es offensichtlich große Differenzen zwischen der EFSA und Wissenschaftlern der WHO.

    Wie kann man überhaupt prüfen/feststellen ob 1 einzelner Stoff krebserregend ist. Mir gehen jetzt 2 Gedankengänge durch den Kopf.
    1.)Theroretisch gibt es unzählige Kombinationen mit denen man den Stoff vermischen könnte und dabei jedesmal andere Ergebnisse erziehlt.
    2.) Trotz 1) ist es doch offensichtlich das es Stoffe gibt (z.B. etwas übertrieben Blausäure) bei denen das Ergebniss offensictlich ist sodass man eigentlich noch nicht mal Studien benötigt.

    Wie legen Wissenschaftler nach Auswertung ihrer Studien fest ob ein Stoff für den Körper giftig ist. Es muss doch sicherlich Kriterien geben.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/30/glyphosat-von-monsanto-wissenschaftler-erheben-schwere-vorwuerfe-gegen-eu-behoerde/

    Trotz allem halte ich es für Dumm jeden einzelnen Mist zu untersichen. Manchmal muss man auch mal auf sein Gefühl hören. Und das heißt ganz klar NO zu Monsanto. Vorallem wenn man sich die Entstehungsgeshcichte der Firma anschaut (Agent Orange) und sich näher mit genmanipuliertem Saatgut auseinandersetzt (Stichwort Terminator Saatgut) und was diese Firma in Entwicklungsländer wie Indien angerichtet hat.

    LG Carsten

    AntwortenLöschen
  2. Tut mir leid, Carsten, ich bin mitten im Semester und habe gerade andere Schwerpunkte.
    Das Thema interessiert mich bisher absolut nicht. Ich hab von dem Stoff noch nie was gehört und auch derzeit weder Zeit noch Lust ihn zu recherchieren.

    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr schade Silke... Ich finde die Frage von Carsten außerordentlich interessant. Monsanto ist so ein großes Thema... hier könntest du mal dein wissenschaftliches Gedankengut sammeln, als immer nur den gleichen Belohnungssystem-Kram zu erzählen. Jeder der nicht Bio einkaufen geht hat den Müll von Monsanto auf dem Teller... der richtet am Ende den größeren Schaden an, als hin und wieder sein Belohnungssystem zu aktivieren. LG Beate

      Löschen
    2. Man kann einfach in einem Bioladen einkaufen gehen, dann hat sich das Thema Monsato erledigt! Ich weiß nicht, warum man da so einen Wirbel drum machen muss?

      Wenn dich der "Belohnungssystem-Kram" nicht interessiert, dann hör halt auf hier mit zu lesen,

      Ich bin nicht in der Lage über etwas zu bloggen, was mich nicht leidenschaftlich interessiert, dann würden die Artikel nichts werden, und das Belohnungsystem ist der entscheidende Punkt, warum die meisten Patienten ihre Ernährungsweise nicht verändern können. Daher fasziniert es mich.

      Meinem Belohnungssystem kann ich nicht aus dem Weg gehen, Monsanto schon.

      Und, tut mir leid, dass das Medizinstudium so aufwendig ist, dass ich mich nicht mit derartigen Dingen beschäftigen kann.

      Löschen
    3. Naja, sorry, kam ein bisschen schräg rüber. Deine Berichte über das Belohnungssystem sind super interessant und auch für mich sehr hilfreich zu wissen. Unsere Natur aber kann Monsanto mit seinem genmanipuliertem Scheiß z.B. nicht aus dem Weg gehen. Unser Grundwasser, damit die Flüsse, Seen und Meere fangen den ganzen Pflanzenschutz-Müll auf und somit haben wir es im Kreislauf und auch du nimmst es auf. Bioladen ist kein Schutz vor gar nix! Mir nicht böse sein. Ich finde deine Arbeit spitze, vor allem auch deine Hingabe als angehende Ärztin (irgendwann einmal) mit Ernährung zu arbeiten und sogar Medikamente ein bisschen zu verteufeln. Meine Hochachtung hast du und wenn ich später mal Probleme habe, dann komme ich in deine Praxis :)
      LG

      Löschen
    4. Es gibt haufenweise Substanzen, denen man nicht aus dem Weg gehen kann. Man kann aber Hersteller wie Monsanto boykottieren. bioladen!
      Die meisten Menschen sollten sich erstmal darum bemühen den Sachen aus dem Weg zu gehen, denen sie aus dem Weg gehen können. Zucker und Fett z.B, und dann macht es Sinn sich um solche Dinge zu kümmern. Aus meiner Sicht jedenfalls.

      Löschen