Samstag, 3. Oktober 2015

Calcium und Vitamin D - Keine Therapie für Osteoporose



Können Calcium und Vitamin D bei Osteoporose zum Aufbau von Knochen und zur Prävention von Frakturen beitragen? - Eine Meta-Analyse im British Medical Journal sagt nein. Das ist fatal, denn dann bleibt uns nur die Prävention.

 Diese Studie stelle ich heute vor:



Alles Liebe,

 Silke

1 Kommentar:

  1. Hallo Silke, tja, das sieht schlecht aus für mich und meine Schwiegermutter. Und das ich im Rolli sitze, nützt Sport zum Aufbau der Knochendichte wenig, da ich nicht stehen kann und dem Knochen kein Zug und Druck geben kann. Ich ernähre mich überwiegend nach Dr. Esselstyn, ich koche ohne Fett, keine Milch (das auch schon vor meiner Veganen Ernährung wenig, außer im Kaffe und mal bei grüner Soße). Ich trinke ab und zu wenn ich es nicht vergesse einen frisch gemachten Brennesselsmoothie, der auch viel Mineralstoffe hat. Tja, stimmt mich traurig, vorallendingen bei meiner Schwiegermutter, die die Halsschlagader verengt hat und jetzt auch noch Calcium 1000 mg mit 800 Vitamin D3 bekommt, was mehr ihren Adern schadet als nützt und das obwohl sie jetzt noch mit über 80 Jahren wie den ganzen Tag durch die Stadt rennt, das man kaum hinterherkommt und sie auch noch 1 x die Woche zum Sport geht. Tja, vielleicht ist das alles durch den übermäßigen Konsum von tierrischen Produkten und weißen Mehl und Zucker entstanden, das sie jetzt Osteoporose hat.

    AntwortenLöschen