Freitag, 5. Juni 2015

Fasten und das True North Health Center



Es gibt Neues von der McDougall Front:

Ich hab also, wie von Dr. John McDougall ermpfohlen, eine Mail an seine Tochter geschrieben und etwa eine Woche später dann eine Mail von seiner Assistentin bekommen bezüglich Famulatur in der McDougal Clinik. Darin wurde mir mitgeteilt, dass sie während der 10-Day-Live-ins Famulanten annehmen und wurde gefragt ob ich in meinem "4th year" sei was, glaube ich, der Zeitpunkt ist in welchem amerikanische Medizinstudenten ihre Famulaturen machen müssen. Nach mehrmaligem hin und her schreiben stellte sich heraus, dass die McDougall Clinik keine Famulanten für ganze Monate nehmen kann sondern nur für eben diese Tage, aber mir wurde empfohlen mich mal an das True North Health Center zu wenden, welches ebenfalls in Santa Rosa liegt, und sich auf Wasserfasten spezialisiert hat. Die würden Famulanten auch monateweise nehmen. Dann könnte man immer noch schauen ob ich die McDougall Clinic zusätzlich für 10 Tage besuchen könnte oder wollte. - Das doofe an den 10-Day-Live-ins ist, dass sie quasi nur alle 2 Monate stattfinden und die Termine für 2016 eh noch nicht online sind.

Das True North hatte ich für eine Famulatur irgendwie gar nicht auf dem Schirm, weil der Leiter, Dr. Alan Goldhamer, keinen M.D. hat, also keinen amerikanischen Doktor med. sondern seinen Dr. in Chiropraktik gemacht hat. Nichts desto trotz arbeiten im True North natürlich auch Ärzte mit einem M.D. unter anderem der mittlerweile ebenfalls recht prominente Dr. Michael Klaper. Dr. Goldhamer sagte sogar mal in einem Interview, so wie andere Leute Briefmarken sammeln so würde er gute Ärzte sammeln!;-)

Also habe ich gedacht: "Ok, ist zwar nicht McDougall aber es ist in Kalifornien und Wasserfasten ist ja auch ganz interessant." Außerdem arbeitet im True North auch Dr. Douglas Lisle, Autor von Die Lustfalle: Warum Gesundsein so schwerfällt und was Sie dafür tun können und das Konzept der Esssucht wird da ernster genommen als bei McDougall. Sie bekämpfen dort Esssucht quasi mit Fasten und dann einer Umstellung auf fettarme, vollwertige, pflanzliche Ernährung die zudem SOS-frei (zucker-, salz- und ölfrei) ist und auch kein Gluten enthält. - Das ist so weit so gut, aber lernen wie man dann innerhalb der Gesellschaft klar kommt mit dieser Ernährung bringt einem keiner bei und deshalb, denke ich, ist die Rückfallquote hoch. Das ist bei Kathleen DesMaisons besser arrangiert.

Da mir die McDougall Klinik keine E-Mail Adresse eines potentiellen Ansprechpartners gegeben hat habe ich mich mit meinem Anliegen einfach mal der Kontaktmaske der Website des True North anvertraut und geschildert was mich umtreibt, dass die McDougall Clinic sie empfohlen hat, dass ich mich für pflanzliche Ernährung interessiere, mich mit SOS-frei auskenne und gelesen hätte. Das war Dienstag abend.

Bereit am Mittwoch morgen hatte ich 4 E-Mails vom True North in meinem Postfach (Gott, ich liebe das digitale Zeitalter - als ich Teenager war hätte sowas ewig gedauert!) - eine von Dr. Goldhamer persönlich, der schreib, dass er mein Anliegen an seine Assistentin weiterleiten würde, die sich dann mit mir in Verbindung setzten würde und dann zwei E-Mails von seiner Assistentin. Eine, in der sie mir mitteilte, dass sie sich auf eine Zusammenarbeit freuen würde und dass sie mir eine weitere Mail schicken würde mit Material bezüglich True North und was sie dort treiben, was ich durcharbeiten solle und im Anschluss können wir dann einen Termin für ein Telefonat vereinbaren. Die 4. Mail war eine Anmeldebestätigung für den Newsletter.

In der zweiten Mail gab es dann 8 Anhänge mit Studien und Informationen bezüglich Wasserfasten und einen detaillierten Plan, was die Famulanten im True North in welcher Schicht an Aufgaben haben sowie Antworten auf die gängisten Fragen. Stellt sich raus, das sowohl Unterkunft als auch SOS-freies veganes Essen gestellt wird, somit da keine weitern Kosten! - Finde ich sehr praktisch.:-)

Beeindruckt hat mich da, wie professionell die organisiert zu sein scheinen, wo die McDougall Klinik recht larifari mit meinem Anliegen umging und deutsche Krankenhäuse und Co. sich zumindest bezüglich Anfrage für Doktorarbeiten völlig arschig bezüglich E-Mail Rückmeldung Verhalten haben. Vielleicht ist das der Grund dafür dass Ärzte in Amerika 10 000 € verdienen während deutsche Ärzte 4000 € verdienen. Oder durch mehr Geld sind amerikanische Ärzte motivierter! Keine Ahnung. Jedenfalls bin ich jetzt für Mittwoch Abend mit Dr. Goldhamers Stellvertreterin zum telefonieren verabredet.

Unterdessen war die Lektüre, die sie mir geschickt hat überaus spannend!

Ich bin eigentlich kein so großer Fan von Fasten, weil es den Grundumsatz runter schraubt. Daher halte ich es als Abnehmdiät für nicht so optimal. Zur Heilung von Krankheiten mag es Wunder wirken, weshalb jedes Tier, wenn es krank ist, hin geht und fastet. Ärzte gibt es in der Tierwelt keine. Ich erzähle immer wieder gerne die Geschichte wie mein Kater mal 16 Tage lang nichts gefressen und sich nur zurück gezogen hat, aber nach nach Ablauf der 16 Tage wieder völlig gesund, aber abgemagert und schwach war. 90% der modernen Medizin ist wahrscheinlich völlig sinnlos, viel zu invasiv und zudem mit Nebenwirkungen verbunden. Das Beste bei fast allen Krankheiten ist im Bett bleiben und viel trinken. - Appetit hingegen ist ein Zeichen für Gesundheit und so wird kranken Menschen einfach immer nahe gelegt, dass sie sich was hinter die Kiemen schieben sollen. Das gibt den Ärzten ein Gefühl von Erfolg! - Das geht so weit, dass im Krankenhaus eine Diabetikerin mit einem Blutzucker von 500 dazu genötigt wird Marmeladenbrötchen zu essen, damit man sich sagen kann; "Frau X hat heute schon wieder was gegessen!"- hab ich mit eigenen Augen gesehen!

Aber kommen wir zu den Studien. Die erste war druchgeführt von Dr. Fuhrman. Es war eine Meta-Analyse bezüglich Fasten und Autoimmunerkrankungen wo sich Fasten als positiv in Bezug auf Arthritis, Fibromyalgie und Lupus, auswirkte. Was ich nicht wusste und reichlich krass fand, weil Autoimmunerkrankungen ja schlussendlich einfach fatal sind, weil der Körper Antikörper gegen seine eigenen Strukturen bildet und damit der ganze Kram quasi unheilbar ist. Irgendwas scheint Fasten da aber ausrichten zu können.

Die zweite Studie ist eine, die mir bekannt war, die ich hier aber noch nie verlinkt habe, weil sie eigentlich langweilig ist.;-) - Sie ist von Dr. Goldhamer persönlich durchgeführt in Zusammenarbeit mit Douglas Lisle und auch T. Colin Campbell. Sie handelt davon wie man mit Wasserfasten Bluthochdruck heilen kann. Dabei wurden 68 Personen mit Bluthochdruck für einen Zeitraum von 7-21 auf Wasserfasten gesetzt. So lange wie es dauerte ihre Werte normalisiert hatten. 82% aller Teilnehmer schafften es ihren Blutdruck auf 120/80 mm/Hg zu normalisieren. Anschließend wurden die Patienten auf SOS-freie, vollwertige, pflanzliche Ernährung gesetzt und die Ergebnisse des Fastens blieben erhalten!

Nun steht in vielen Lehrbüchern, dass man in den meisten Fällen die Ursache für Bluthochdruck nicht kenne. Ich nehmen an man kann aber annehmen, dass es in den meisten Fälle mit Arterios- oder Atherosklerose einher geht auch, wenn die noch nicht sonderlich ausgeprägt ist. Bluthochdruck ist dann aber mit DIE Ursache für Arterienverkalkung und auch dafür, dass sicg ein Plaque lösen kann. Ach, und a propos Plaque oder wie der Mediziner sagt Atherome. Das True North hat auch einen Artikel geschickt in welchem stand, dass lange vor Dr. Ornish bereits Studien gezeigt hätten, dass Wasserfasten zur Rückbildung dieser Atherome führen kann!

Also, was die Jungs da machen ist super-spannend und ich hab jetzt voll Lust darauf. Es ist wahrscheinlich noch spannender als die McDougall Clinic auch wenn McDougall der größere Star ist!

Menü des Tages am 4. Juni

Brokkoli mit 2 Tomaten


Haferflocken, Banane, Traubenkernmehl, Zimt, Pflanzenmilch, Himbeeren, Chia, Paranuss, Kokosflocken


Dinkelbrötchen mit Thai-Korriander Aufstrich


Salat mit Ofenkartoffel und Chili-Mango Sauce


Vollkornreisnudeln mit Salat, Kichererbsen und Maisdressing
2 Äpfel

Ich stelle jetzt erst fest, dass das ja 3 Mahlzeiten waren und keine 4! - Liegt daran, dass ich bis 9 Uhr geschlafen habe und nicht um 5 Uhr aufgestanden bin. Es war ja Feiertag und ich war bis nach Mitternacht bei einem Freund.

Gestern Mittag hatte ich dann ein Date und der Typ wollte unbedingt zu Maredo. Ich dachte: "Heilige Scheiße, was kommt denn da auf mich zu, wenn der Typ unbedingt in ein Steakhaus will!" - Ich hab keinen Schimmer, was er sich dabei gedacht hat, denn er hat genau wie ich vom Salatbuffet genommen. Gutes Salatbuffet kriegt man in Steakhäusern nämlich immer und auch Ofenkartoffeln.

Sie hatten auf dem Speiseplan eine Chili-Mango Sauce, die ohne Öl zu sein schien und so habe ich gefragt ob ich statt der Sour Cream auf der Kartoffel auch diese Sauce haben könnte. Das ging und es war saulecker. Wahrscheinlich war Zucker drin...Aber sonst ziemlich vollwertig und pflanzlich!

Es bestätigt sich irgendwie immer wieder, dass man in Steakhäusern die besten und gesündesten Salate bekommt! - Vielleicht als Ausgleich für das viele Fleisch...

Alles Liebe,

Silke

Kommentare:

  1. Na ja, die Amis sind halt eine Dienstleistungsgesellschaft, daher ist da eigentlich jeder motiviert ;) Umso mehr wundert mich eigentlich, dass sie bei McDougal so träge waren, vor allem, weil sie normalerweise immer sehr gelobt werden, blitzeschnell auf Anfragen von Patienten zu antworten, sogar McDougall himself. Aber vielleicht finden sie diese auch wichtiger als Famulatur-Anfragen.

    War/ist nicht AJ auch bei True North? Ich finde es auf jeden Fall spannend, dass du da vielleicht hingehen wirst, es ist wahrscheinlich wirklich interessanter als die McDougall Clinic.

    Dein Date wußte das mit dem Salat vielleicht auch und hat sich daher das Steakhouse ausgesucht :)) In deiner Mango-Chili-Sauce war übrigens unter Garantie Zucker drin, die machen die ja nicht selbst, sondern kaufen die fertig.

    AntwortenLöschen
  2. McDougall selber war tatsächlich auch schneller als seine Leute. Er hatte mich ursprünglich an seine Tochter verwiesen, aber die Mail wurde dann doch von seiner Assistentin beantwortet. Möglichweise hat Heather McDougall als dreifache Mutter gerade viel um die Ohren und die Assistentin muss jetzt beide Jobs erledigen. Nobody is perfect!

    Ja, AJ war da ursprünglich mal als Gast und gibt jetzt in der Weihnachtszeit Zubereitungskurse dort.

    AntwortenLöschen
  3. Oh das wußte ich nicht! Da ist es ja doch sehr erfreulich, dass du relativ bald Antwort erhalten hast, der Tag hat ja in Amiland auch nur 24 Stunden.

    Drücke auf jeden Fall die Daumen für True North und freue mich schon mal ganz egoistisch auf interessante Berichte von dort!

    Sonniges WE dir und viele Grüße!

    AntwortenLöschen