Donnerstag, 15. November 2012

Vanilleplätzchen und Menu des Tages

--> Ah, ich kann es nicht leiden, wenn sich mein Essverhalten unter Stress ändert. Ich fühle mich dann wie machtlos dagegen und auch machtlos, dass meine Stressvermeidungsstrategien so häufig nicht aufgehen.

Heute war Anatomie-Testat, mündliche Prüfung an der Leiche und wie immer bin ich durchgefallen. Ich falle bei jeder ersten Prüfung durch, weil mein Gehirn einfach doppelt so alt ist wie das der anderen Studenten und schon viel mehr Inhalt hat. Ich habe echt noch keine Prüfung im ersten Anlauf bestanden! Das ist mies für mein Ego. Man hat es mir früher schon gesagt, dass es sich mit zunehmendem Alter schwerer lernen läßt, aber ich habe es nie geglaubt. Ich denke es ist auch was anderes, wenn man zu seinem alten Wissen was ähnliches hinzufügt, aber ich hattee bisher keine Ahnung von Anatomie, auch nicht von Physik oder Chemie und das neu lernen fällt mit 37 Jahren einfach schwerer, bzw. es dauert einfach länger...Kleiner Trost – es sind auch andere durchgefallen, jüngere als ich, aber das macht mir schon zu schaffen. Mein Ego leidet darunter. Und dass ich mein Hirn eigentlich defragmentieren müsste um so schnell so viel Neues zu behalten ist eine unsinnige Vorstellung. Ich bilde Synapsen einfach langsamer. Ist nicht meine Schuld, ist aber nunmal so.

Tja, und Glucose hilft leider nicht viel weiter. Auch wenn mein Instinkt mir sagt, ich sollte Glucose verzehren. Am besten als Schokolade! Aber auch die und Traubenzucker pur diesmal nicht geholfen,,. Anders als bei der Chemieklausur. Aber da war es auch der dritte Anlauf.

Naja, so kam es, dass eine ganz Tafel Ombar kokos ratz fatz weg war. Ok, die sind auch nur 38 g schwer.

Zudem habe ich noch eine Entdeckung gemacht, die ich schon lange machen wollte: Wenn ich Rohkostplätzchen mit Reissirup statt mit Honig oder Agave mache, bleiben Blähungen aus! Ist also scheinbar wirklich die Fructose.

Nun ist Reissirup natürlich nicht roh, aber was für eine Erleichterung...

War alles, was ich jemals für Candida gehalten habe einfach nur fructosebedingt? Habe ich sie überkonsumiert, so dass mein Körper sie jetzt nicht mehr verträgt? Ich weiß, dass ich nicht der einzige “Rohköstler” bin, dem es mit Blähungen und Trockenfrucht-Nuss-Mischungen so geht, aber bei diesem Rezept ist nichts passiert. Und die meisten Rohköstler reden halt auch nicht drüber...

Das Vanilleplätzchenrezept ist angelehnt an Jennifer Cornbleeds Rezept für Not-Peanut-Butter Cookies aus ihrem Buch Raw Food Made Easy For 1 or 2 People . Es geht so:

Zutaten:

½ Tasse Mandelpüree
¼ Tasse Reissirup (statt Agave oder Honig)
½ TL Vanillepulver
Prise Salz
½ Tasse gemahlene Mandeln



Alle Zutaten vermischen und mit der Schüssel 30 Minuten ins Gefrierfach stellen. Nach 30 Minuten raus nehmen, Teig zu kleinen Kugeln rollen, diese platt drücken und und in Mandelmehl wälzen. Weitere 2 Stunden einfrieren und auch im Gefrierfach aufbewahren.

Sie sind köstlich, aber halt kalt und auch nicht knusprig. Das tut dem Genuss aber keinen Abbruch.

Leider habe ich durch sie zu viel Fett verzehrt und sie dummerweise auch noch abends gegessen, was man bei Reissirp nun nicht machen sollte, wegen des hohen glykämischen Index. Sprich: das geht auf die Hüften!

Und genau deshalb nervt es mich, dass ich immer wieder emotional esse und meinen Stress nicht in den Griff kriege. Eine Kommilitonin von mir hat ihre Seele an die Bundeswehr verkauft und sich für 17 Jahre verpflichtet. So bekam sie den Studienplatz trotz 2er Abi. Sie kriegt jetzt ordentlich Gehalt und braucht sich nur um das Studium zu kümmern. Ich bin neidisch, aber zur Bundeswehr!!! Lieber lebe ich in der Hölle!!!

Also, ich muss es irgendwie anders schaffen mit Stress umzugehen...oder einen Sponsor suchen...

Menu des Tages am 15. November

1 Vanilleplätzchen
Frischkornbrei aus Nackthafer, Buchweizen, Quinoa, Chia, Paranuss und Zimt
6!!! Grüntee mit Stevia

2 Riegel Christmas Gold
1 Tafel Ombar Kokos (beides beim Lernen)

Linguini mit Heldenkraut Chili

2 Vanilleplätzchen
3 TL Ernussbutter

Rest Frischkornbrei – ich hatte versehentlich mehr gemacht als ich wollte...
Möhrenschnitze
Scheibe veganen Käse
Quinoa Tabuleh aus gekeimtem Quinoa, Tomaten, Gurke, Minze, Petersilie, Zitronensaft, Salz, Chili, Ingwer, Knoblauch und Öl mit mariniertem Tofu


3 Vanillekekse

Ok, nicht nur die Plätzchen sind schuld, sondern auch die Erdnussbutter...und die Schokolade. Ich bin nicht stolz drauf, aber die Umstände haben es verlangt. Comfort food!!!

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du das hier gerne tun:


Kommentare:

  1. Hallo Silke,
    lass dich durchs durchfallen nur nicht abhalten vom Studium!! Ich habe in der Vor- und Zwischenklinik auch alle Prüfungen mindestens 2x wenn nicht 3x gemacht, dafür hatte ich dann die Grundlagen so gut intus, dass ich die Klinik trotz Halbtagesjob und Kind unter Mindestdauer absolviert habe.
    Ich bin so oft belächelt worden, viele haben gedacht ich würde niemals fertig werden, heute habe ich noch (fast) einen PhD zusätzlich.
    (Thesis ist fertig, warte noch auf Termin für die Defense)
    Du schaffst das sicher und wirst eine wundervolle Ärztin werden, auch und vor allem weil du schon eine gewisse Lebenserfahrung mitbringst und auch schon mal über den tellerrand schauen kannst.

    Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Du,

    also, das ist wahrscheinlich das netteste, was jemals jemand zu mir gesagt hat!!!:-))) Vielen Dank!!!

    Dir auch alles Gute und liebe Grüße,

    Silke

    AntwortenLöschen