Dienstag, 20. November 2012

Menu des Tages am 19. November 2012

--> Je weiger Fett ich in einer Mahlzeit esse, desto schwere fällt es mir satt zu bleiben, was unter dem Aspekt eine Herausforderung ist, dass ich eigentlich nur 3 Mahlzeiten essen soll. So frühstücke ich zwar 1000 Kalorien aber nach 3 Stunden bin ich bereits wieder hungrig. Das ist halt auch so, wenn ich ganz normal low fat esse, dann sind es halt 5 Mahlzeiten statt 3. Montignac erlaubt allerdings und Umständen eine zwischen Mahlzeit die vorwiegend aus Obst bestehen soll. Meistens nehme ich die Zwieschenmahlzeit aber eher morgens statt nachmittags ein. Ich stehe allerdings auch um 5 Uhr auf. Meine Vormittage sind sehr lang!

Menu des Tages am 19. November 2012

1 Kaki
Frischkornbrei aus Nackthafer, Buchweizen, Quinoa, Paranuss, Zimt und 1 Banane
3 Grüntee

55 g Möhren
20 Kugeln Chocodelic
100 g brauner Reis, gekocht

200 g Trauben
200 g Süßkartoffel-Apfel-Brei mit Ingwer

1 Kochbanane
28 g Ombar kokos

Salat aus Romana, Räuchertofu, ½ Paprika, Zwiebel
Dressing: Öl Apfelessig, Stevia, Salz, Pfeffer


Das waren nur 2315 kcal. Sorgt mein Körper selbstständig für Ausgleich?
22,2% Fett, 11,2 % Eiweiß, 66,7% Kohlenhydrate, was mehr meinen eigenen Empfehlungen entspricht und weniger denen der DGE. Wobei, wenn ich mich recht erinnere empfehlen die zwischen 20 und 35% Fett

Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass man bei pflanzlichen, ungesättigten Fette unter 20% kommen MUSS. Das ist gesund genug, vielleicht sogar besser.

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannster du das hier gerne tun:


Kommentare:

  1. 3 Mahlzeiten sind eindeutig zu viel, braucht man gar nicht, wenn man in 2 die richtigen und ausreichend Nährstoffe packt und da gehören Kohlenhydrate,Eiweiß und Fett dazu. Ausserdem darfst du nicht zu theoretisch rangehen, wenn du solange wach bist, verbrennst du auch mehr, also kann es auch mehr Fett sein. Da dein Tag so lang ist, könntest du abends noch eine Kleinigkeit essen. Probiers doch mal in der Hauptmahlzeit mit Fisch. Der hält satter. Ich hatte auch mal den Test gemacht: Tofu und Fisch im Vergleich. Fisch macht eindeutig in kleineren Mengen satter als Tofu bzw. soviel Tofu kann man gar nicht essen. Optimal: 1-2 Woche Geflügelfleisch. Für Eisen (gerade als Frau) und Eiweiß.
    Der Gesundheitsaspekt bei der Ernährung ist selbstverständlich wichtig aber man sollte auch einen ökonomischen Weg finden, um nicht den ganzen Tag mit Essen und mit Kalorienzählen beschäftigt ist. Das Zählen geht eh nie auf, der Körper arbeitet jeden Tag anders. Man muss auch ein eigenes Gefühl dafür entwickeln. Entweder es ist dir abhanden gekommen oder du musst es jetzt erst finden.

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,

    das sehe ich ganz und gar nicht so. Und die meisten Experten auch nicht. 3 Mahlzeiten sind das Minimum. Manche sagen mehr sei besser, weil dann der Grundumsatz auch höher sei. Ich bin auch nicht sonderlich lange wach, nur bis maximal 21:30 Uhr. Nach dem Abendessen bin ich immer satt und das passiert um 18 Uhr.

    Fisch werde ich aktuell nicht essen und esse ich auch eigentlich nur wenn ich Sushi essen gehe. Und dann roh. Eisen nehme ich auch so ausreichend auf. Kalzium auch.

    Zählen tue ich aktuell, weil ich Montignac teste. Ohne ist ökonomischer, klar, aber ein paar Daten und Fakten muss ich hier schon abliefern!

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Hattest du nicht Eisenmangel? Oder irre ich mich? Wie auch immer. Nährstoffe zuführen heißt nicht, dass der Körper sie auch alle aufnehmen kann oder verwerten kann, deswegen ist die Zählung nur theoretisch. Ich bin auch hier und da für Supplementieren. Zinktabletten nehme ich zB. ab und zu.
    Ich hab eine zeitlang Sushi regelmäßig gegessen, kanns nicht mehr sehen. Gedünsteter oder gebratener frischer Fisch mit Kartoffeln z.B. finde leckerer. Sushi ist voller Bakterien:

    "Roher Fisch ist nämlich oft mit bakteriellen Krankheitserregern behaftet, die sich bei Lagerung und Endzubereitung weiter vermehren können. Außerdem befinden sich in nicht durcherhitztem Fisch regelmäßig Parasiten. Aus Japan werden trotz eines hohen Hygienestandards jährlich über 2000 Fälle von Parasiteninfektionen durch den Genuss von Rohfisch gemeldet, meist handelt es sich dabei um eine Übertragung von Anisakis. Der Fadenwurm kann beim Menschen bereits einige Stunden nach Verzehr zu Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall und allergischen Reaktionen führen"

    Aus einem Apothekermagazin

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich hatte Eisenmangel - vor 2 Jahren, also ich noch 100% roh gegessen habe. Jetzt nicht mehr.

    LG Silke

    AntwortenLöschen