Freitag, 18. Dezember 2009

unbändiger Appetit....Hilfe!



Hallo Liebes,

Tag 270: Gestern hab ich wieder rausgefunden, was Gewürze mit einem machen können, obwohl es lecker war. Ich hab also das Rezept aus der Raw Food World TV Show auf Sonnenblumenkeimlinge angewandt und das war soooo lecker. Halt. Ich muss noch mal ein bisschen zurück. Schon beim Abschmecken hatte ich ja die Aromen von Salz, Knoblauch und Cayenne im Mund und das hat regelrecht Hunger ausgelöst und zwar nicht auf Obst, nein, auf was Herzhaftes. Natürlich weiß ich mal wieder nicht ob das Instinkt ist oder fehl-anerzogene Essstörung. Aber es war seltsam. Ich hab den ganzen Tag im Essen irgendeine Art von Befriedigung gesucht und sie nicht gefunden. Ich dachte Möhren könnten das vielleicht ersetzen, aber das stimmte nicht. Gegen Abend hab ich mich dann entschieden noch mal Zuchhinihummus zu machen, weil es einfach nicht ging. Den ganzen Tag auf was Herzhaftes zu verzichten ist wirklich ungleich leichter. Das ist genau wie beim Fasten: wenn man sich wirklich von jedem Bissen fern hält, ist es nicht schwer und man hat auch keinen Appetit. Ich sollte also versuchen wirklich bis Abends die Finger von herzhaftem essen zu lassen. Die Raw Food World TV Show hat mich aber auf die Idee gebracht noch mal Gabriel Cousens Buch Rainbow Green Live-Food Cuisine und dort ist ein Rezept drin für Curry-Mandeln – das heißt, ich brauche nicht ABSCHMECKEN. Das werde ich heute machen und dann heute Abend genießen.

Ich meine Unterschiede in meiner Katze zu bemerken, je nachdem ob sie rohes Futter hat oder nicht. Die letzten paar Tage war sie unglaublich nervig und ich meine, schon mal die Erfahrung gemacht zu haben, dass sie ruhiger und ausgeglichener ist, wenn sie auch Rohfutter bekommt. Ich hab also gestern Hühnerherzen gekauft und sie hat 150 g davon gefressen. War wohl echt nötig. Ich würde nach 3 Tagen ohne Rohkost auch bekloppt werden.

Jedenfalls, wenn sie rohe Herzen bekommt, schnappt sie sich eins davon, schleppt es in eine Ecke und frisst es auf. So als sei es Beute. Bei Dosenfutter hat sie sich folgendes Verhalten angewöhnt. Wenn das Futter nicht einwandfrei ist, bettelt sie darum während des Fressens gestreichelt zu werden! Jaja, vielleicht auch eine Verknüpfung im Unterbewusstsein von Ernährung und Liebe? Ich meine, auch Katzen werden von der Mutter gesäugt und kriegen dabei körperliche Nähe und Streicheleinheiten. Schon irre…

Apotheke

Somit hab ich mich durch dieses tolle Snack-Rezept nicht allzu gut an Dr. Grahams Plan halten können. Ich stelle auch fest, dass, wenn ich nach Plan esse ich es nicht schaffe Sachen zu verbrauchen, die ich schon länger habe und die dann vergammeln. Hab gestern eine Mandarine und eine Tomate wegwerfen müssen. Ich muss mich also eh ein bisschen aus dem Plan rauslösen. Außerdem bin ich ab nächste Woche Mittwoch nicht mehr da und muss alles Frische bis dahin verbraucht habe. – Quatsch, stimmt gar nicht. Kann ich natürlich auch mitnehmen....zszszs

Gott sei dank ist dann gestern doch mein Geld gekommen und ich konnte mir einen UMTS Stick besorgen, sprich, auch von Glandorf aus kann ich jetzt ins Internet. Theoretisch kann ich jetzt von überall aus arbeit, was toll ist und natürlich viel Freiheit mit sich bringt. Und wohlmöglich auch Zeitersparnis. Ohne Internet bin ich doch völlig aufgeschmissen. Über Silvester geht’s zu meiner Schwester nach Hannover und da kann das Laptop dann auch mit.Toll! – Ja, Silvester macht mir Sorgen. Mein Schwester will bestimmt groß kochen….Vielleicht ja auch nicht. Vielleicht gibt’s nur Snacks und da kann ich rohe untermischen.

So, was gab’s zu essen?:

Tee mit Honig
Bananen-Vanille Milch (Banane, Wasser und Vanillepulver im Standmixer)
1 Khaki
1 Multivitamintablette
1 Scheibe Ananans
Dattel mit Sellerie(durcheinandergekaut)
Ca. 3 handvoll getrocknete Sonnenblumenkerne mit Knoblauch, Cayenne und Salz (soooooo lecker und danach hatte ich Appetit)
1 Banane
2 Möhren
10 Haselnüsse (selbst gesammelt und geknackt)
1 Möhre
500 g Romanasalat mit Orange und Walnüss zusammenpüriert als Dressing
1 Banane
1 Stück Rohmilchparmesan (ca 30 g schätze ich)
3 eingeweichte Mandeln
4 Möhren mit Zucchinihummus

Meine Suche nach Appetitbefriedigung hatte erst mit dem Zucchinihummus ein Ende. Ich wusste was ich wollte aber ich durfte es nicht. Wie bei einer Diät und genau das ist die Beobachtung die viele Langzeitrohköstler an sich machen, was Graham immer erzählt und das was mir auch 80/10/10 Anhänger im persönlichen Gespräch erzählt haben. Man findet kein Ende und kann Unmengen Nüsse essen. Diese Gewürze stimulieren halt. Ist schon komisch.

Der Zucchinihummus ist jedenfalls nicht so fetthaltig wie die Spanische Mandelsauce, vielleicht kriege ich die aber auch fettärmer indem ich weniger Avocado nehme oder getrocknete Tomaten. Ich probier mal was aus.

Muss heute Text lernen, da ich am Montag Standy-by bei Barbara Salesch bin. Das bedeutet, falls ein Darsteller versagt muss ich einspringen. Passiert im Allgemeinen nicht, aber sich vorzubereiten ist immer besser. Heute Abend ist dann Weihnachtsfeier in der Schule und dort gibt es Glühwein, dem ich nicht widerstehen werde können. Und dann hoffe ich, dass dieses Wochenende auch mein Newsletter fertig wird. Umsichtig zu Arbeiten dauert ganz schön lange…Seufz!

Alles Liebe,

Silke

bontana - Wellness für zu Hause

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen