Sonntag, 27. Dezember 2009

In des Übels Übertreibung...



Hallo Liebes,

Tag 279: Wie heißt es so schön in meinem Lieblingszitat: “In des Übels Übertreibung, liegt des Übels Heilung”. Ich hab mich gestern beim Joggen gefühlt wie eine Kugel auf zwei Beinen. Es war furchtbar. Ich hab mich lange nicht so unfit gefühlt und das liegt einfach nur daran, dass ich alles durcheinander esse. Selbst das rohe Durcheinander bekommt mir nicht. Ist aber auch kein Wunder, wenn mein Körper eigentlich daran gewöhnt ist nur Obst und grüne Blätter zu essen. Ich bekomme ja schon einen Blähbauch, wenn ich mittags Nüsse esse und da wunder' ich mich noch? Gut, ich werde selbst auch immer sensibler in Bezug auf meinen eigenen Körper. Früher hätte ich einfach nur geglaubt ich sei voll gefressen. Jetzt kann ich es definieren als „zu viel durcheinander gefressen“. Und auch ohne Pause!

Heute hab ich mich wenigstens wieder ein bisschen meines Verstandes bedient und zum Frühstück einen Greensmoothie gemacht. Diesmal mit Radieschengrün, was ich noch nie gemacht habe, da ich Radieschen sehr selten esse. Ich hab ihn mit meinem Vater geteilt, der mir erzählte er hab was von dem Radieschengrün auch auf seinen Braten getan. So als sei es Lorbeer. Allerdings hat er es wohl beim Essen nicht mehr wieder gefunden. Ich glaube er hat das getan weil wir kein Petersilie im Haus haben und das laut Rezept da rein gehörte.

Der Reiz von Keksen ist nicht mehr so groß. Obwohl wir viel zu viel davon haben. Ich weiß auch gar nicht wieso. Wir habe garkeine gekauft! Unsere Gäste haben aber vorgestern einen Weihnachtsteller mitgebracht. Gestern haben wir den Nachmittäglichen Kaffee und Kuchen einfach ausfallen lassen, weil es echt nicht ging. Ich hab danach Ingwertee für mich entdeckt. Ich hab den hier gefunden und mir wurde mal gesagt, der sei gut gegen Blähungen. Tatsächlich waren die auch nicht besonders auffällig gestern. Vielleicht gewöhnt sich ja mein Körper auch an Weißmehl und Zucker.

Umzug - Angebote kostenlos und unverbindlich bei umzug-easy.de

Meine Shazzie Schokolade ist jetzt auch verbraucht, was bedeutet, ich werde wohl eigene machen müssen. Ich kokettiere gerade mit einem Rezept was auch Cashews enthält und mein Verstand sagt nein, meine Zunge sagt ja. Ich weiß es noch nicht genau.

Und obwohl ich mich schon die ganze Zeit so unwohl fühle, ist meine Essensliste auch gestern nicht kürzer geworden. Gut, so ein paar Sachen fangen an zur Neige zu gehen, was schätzungsweise einfach daran liegt, dass die Geschäfte ganze 3 Tage geschlossen sind. Ich dachte ja, wir hätten evtl. zu wenig Grünzeug und Bananen. Wenn man aber auch andere Sachen isst, ist das nicht so ausschlaggebend. Ich werde morgen besser einkaufen. Und ich werde auch mal einen Grahamsalat machen. Der ist so herrlich leicht….Wenn ich jetzt daran denke wie schön wenig der satt macht…Verrückt.

Was gab’s also zu essen?:

2 Bananen
2 Mandarinen
1 Khaki
Tee
1 Dominostein
1 Multivitamintablette
2 Stück Shazzie’s Schoko
rohes Nutella, ca. 5 TL
2 Sahnelikör
3 Kekse
Spaghetti mit Pesto, Blumenkohl und Süßkartoffeln mit Spanischer Mandelsauce, gedünsteten Rosenkohl, gemischten Salat
Ca. 3 EL Stracciatellaeis
1 Sahnelikör
2 St. Shazzie’s Schoko
Yogi Tee
8 getrocknete Feigen
3 St. kleine Lebkuchen
Ingewertee
8 Mandeln
2 Müslikekse
Sahnelikör
1 kleines St. Lebkuchen
2 handvoll Cashews
1 kleines St. Lebkuchen
2 Kekse
1 Sahnelikör
gemischter Salat, rohe Oliven, Spaghetti mit Pesto, Blumenkohl Süßkartoffel und Sellerie mit Spanischer Mandesauce
35 g Rohmilchkäse
1 St. Mandarinenkuchen mit Zitronenglasur
3 Tasse Glühwein

Heute hab ich auch gar keine Lust auf Alkohol mehr. Das steht hier alles rum, aber keiner bedient sich. Der Spruch hat wirklich recht.

Gestern beim Joggen hat ganz toll die Sonne geschienen und ich hab mich gefragt ob ich mich evtl. wegen Lichtmangel so sehr zu den legalen Drogen hingezogen fühle. Dass ich in depressive Stimmung abdrifte und mein Unterbewusstsein dann instinktiv danach verlangt…

Ich versuche jetzt wieder regelmäßig laufen zu gehen und zwar im Tageslicht in der Hoffnung dabei Vitamin D tanken zu können. Vielleicht muss man sich für den Winter aber echt was überlegen oder Fisch essen. Ich weiß es nicht. Abwarten.

Alles Liebe,

Silke


Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

Wonnewerk - besondere Geschenke zu verschiedensten Anlässen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen