Freitag, 29. Januar 2010

Schokolade??????

Playstation 3-Gewinnspiel

Hallo Liebes,

Tag 313: Ich gewöhne mich an das frühe Aufstehen. Ausgerechnet einen Tag vorm Wochenende….:-(

Es fällt mir zwar immer noch nicht leicht aus dem Bett zu kommen, aber ich fühle mich heute schon mal nicht so lätschig wie gestern. Ein Schlafdefizit empfinde ich aber trotzdem obwohl ich es gestern wenigstens geschafft habe um 21:30 Uhr ins Bett zu gehen. Nichts desto Trotz habe ich dann aber immer noch gelesen und so wurde es dann doch 22 Uhr. Aber 8 Stunden Schlaf sind auch eigentlich genug.

Mein extremer Durst war gestern auch nicht mehr vorhanden. Ich glaube, das hört jetzt auf. Das Erste Entgiftungsplateau dieses Jahres??? Ich habe vielleicht maximal 1 Liter Wasser getrunken und dann noch Smoothies, heißes Wasser und Tee. Sonst habe ich aber locker 3 Liter Wasser plus Smoothies und Tee. Komisch eigentlich, wo ich doch gerade meine Tage habe. Da müsste ich, meines Erachtens, mehr trinken. Egal, ich höre auf meinen Körper.

Das mit dem Rauchen wird eine Schwierigkeit für mich werden. Wir haben die Szene gestern 3 Mal geprobt und ich musste ganze 6 Zigaretten rauchen. Als ich dann Abends in Stress geriet (oder was ich heutzutage so Stress nenne....kaum was eigenltich), war mein erster Gedanke: „Hat jemand ne Zigarette?“ Gott sei Dank, war meine beste Mitschülerin zur Zeugnisausgabe gestern nicht da, und die wäre die Einzige gewesen, bei der ich eine hätte schnorren können. Und ich hätte es getan, Leute!!!

Ich muss, das ist zumindest mein Ziel, es irgendwie auf die Reihe kriegen, das Rauchen als Privatperson Silke Rosenbusch zu unterlassen. Ja, das ist das Problem, was viele Schauspieler auch mit anderen Aspekten einer Rolle haben. Plötzlich wissen sie nicht mehr, wer sie selber sind…Eigentlich war ich aber nie so...

Wegen der Zeugnisausgabe musste ich mich wieder mehrere Stunden in der Stadt rumdrücken. Es lohnt sich einfach nicht einer halbe Stunde mit dem Fahrrad nach Hause zu fahren um dann ne halbe Stunde später wieder zurück zu fahren. Auch das sollte aber in der neuen Wohnung besser werden. Die ist mit dem Fahrrad nur 10 Minuten von der Innenstadt entfernt. Dann kann ich zwischen Probe und Schule auch mal nach Hause fahren. Jeden Tag in der Stadt zu essen, kann auf die Dauer nämlich teuer werden. Wenn ich auch weniger ausgebe als in einem Restaurant, so gebe ich doch mehr aus, als in einer Dönerbude. Aber ich fühle mich danach immer super toll. Mein Joggingfreund hat am Dienstag gedacht ich sei verliebt, dass ich deshalb so guter Dinge bin…So muss das sein!!! Ich hab das nur abgestritten. Das mit dem Essen glaubt mir eh' keiner.



A propos”Glück durch Essen”: Ich gehe am 4.Februar zu Andreas Vollmerts Schokoladenseminar in Köln und obwohl ich ja von ganzem Herzen finde, dass es nichts Tolleres als 80/10/10 gibt, sagt mir zumindest mein Körpergefühl, will ich ja das ganze coole und hippe in der Bewegung nicht komplett links liegen lassen. Graham sagt, das was man regelmäßig macht sei ausschlaggebend für den Gesundheitszustand, deshalb bin ich der Überzeugung, dass es auch mal Ausnahmen geben darf. Ich nehme an, das Andreas auch Unmengen Kakaobutter in seinen Kreationen verwendet und ich bin auch der festen Überzeugung, dass rohe Schokolade gesünder ist als herkömmliche. Wenn man also ein riesen Schokofan ist, wie ich es früher auch mal war, ist es für den Übergang sehr nützlich Alternativen zu haben. Ich bin von normaler Schokolade über gegangen zu Bitterschokolade, welche den Schokojieper viel schneller befriedigt. Von Bitterschokolade zu roher und dann am besten immer seltener, würde ich sagen. Ich glaube nämlich auch, dass Grünzeug weitaus gesünder ist als Schokolade. Meines Erachtes übertreibt David Wolfe in seinem Naked Chocolate: The Astonishing Truth About the World's Greatest Food: Uncovering the Astonishing Truth About the World's Greatest Food
, aber es enthält tolle Rezepte.

Und dann hat mich Heike von rohspirit.de gestern auf einen weiteren Versandhandel, diesmal aus Hamburg, aufmerksam gemacht: http://www.authenticnutrients.de/trail-mixes/mr-goji-cacao-nibs.html

Ich hab das Warensortiment nur kurz überflogen und es scheint nicht alles in Rohkostqualität zu sein. Sie führen aber einige Produkte, die ich woanders noch nicht gesehen habe. Mein Traum wäre ja, dass es wirklich einen Versandhandel gäbe, der echt alles hat. Wie Matt Monarchs http://www.therawfoodworld.com/ So weit ist der deutsche Markt aber, fürchte ich, noch nicht. Muss auch schwer sein so einen Shop hier zu etablieren ohne zu wissen, welche Produkte gut gehen und was man auf Lager haben muss.

Was gab’s zu essen?:

Greensmoothie aus 1 Mandarine, 2 Bananen, 1 Miniromana und 2 Datteln
3 Bananen
250 g Cherrytomaten
ca. 250 g Trauben
veganer, roher Fertigsalat mit 1 Päckchen Blaubeeren
8 Datteln
Salat aus 2 Köpfen Lollo rosso, gemischten Sprossen, Trauben und 2 kleinen Frühlingszwiebeln mit Walnuss-Blutorangen-Dressing
4 Datteln
Grünkohlsmoothie aus Grünkohl, 2 Bananen, 1 Mandarine und Wasser

Ich habe von dem Grünkohlsmoothie nicht alles verbrauch und es dann heute früh unter meinen Morgenssmoothie gemischt. Das ist wirklich sehr praktisch. Ja, 80/10/10 ist einfach praktischer. Auch praktikabler. Ich brauche nicht dauernd den Kühlschrank voll haben mit möglichst vielen verschiedenen Gemüsesorten, damit mir ein Salat schmeckt. Und ich bin jetzt auch in der Lage in der Mittagspause roh zu bleiben, was mir, bekloppter Weise, vorher nicht möglich war, wenn ich kein Dressing dabei hatte. Völlig bescheuert. Man muss erstmal auf die Idee kommen, dass man Obst als Dressing verwenden kann. Genauso wie erstmal jemand auf die Idee mit den Greensmoothies kommen musste….Verrückte Welt!!!

Alles Liebe,

Silke

Zum Spanien-Gewinnspiel bitte hier klicken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen