Dienstag, 9. März 2010

"Warum machen wir soetwas mit uns?"

Jetzt bei Meinungsstudie anmelden

Hallo Liebes,

Tag 352: So, jetzt pfeife ich aus dem letzten Loch. Die Oscar-Verleihung hat mich völlig umgehauen und der gestrige Tag dann auch. Man möchte meinen, dass der nicht besonders lang war, da er erst um 14 Uhr los ging, aber ich bin dann den Rest des Tages unterwegs gewesen. Im Anschluss an die Probe kam die Plasmasende und direkt danach hab ich mich mit meinem Joggingfreund getroffen. Und dann kommt noch hinzu, dass es wieder bitterkalt ist und ich in dem Stück in einem Spaghettiträgerkleid rum laufe und dazu Angst kriege, dass ich, wenn ich nicht genug Rohkost zu mir nehme, krank werden könnte. Ich versuche mit positiven Affirmationen dagegen an zu gehen, denn mehr habe ich nicht. Ich hab nicht mal die Zeit gefunden, irgendwas einkaufen zu gehen.

Jetzt war, streng genommen, nichts von den Terminen wirklich anstrengend, aber Zeit für mich, war es auch nicht. Naja…

Unser Regisseur hatte vergessen Dosenravioli zu kaufen, deshalb gab es gestern Kidneybohnen. Vom gesundheitlichen Aspekt, ist das sicherlich besser, vom Probeneffekt weniger. Je authentischer da alles ist, desto besser. Wir hatten gestern die erste Probe auf der tatsächlichen Bühne und nicht in irgendeinem Proberaum und daher, war das gestern alles schon richtig spannend. Jetzt zeigt sich ansatzweise, was das Stück wirklich kann. Heute gibt es eine Probe vor einigen handverlesenen Leuten, die uns noch Feedback geben sollen darüber, wie die Wirkung des Ganzen so ist. Ich persönlich wunder mich darüber, dass mir das Ganze so viel Spaß macht, denn das war beim letzten Stück nicht so. Das fühlte sich an wie Arbeit, was auch mal vorkommen kann – dagegen ist so eine Arbeit ein Segen, aber, wie ihr wisst, auch mit vielen Opfern verbunden. Ich habe mir in diesem Stück angewöhnt immer wieder zu sagen: "Wer Kunst machen will muss leiden"….und danach heilen.

Danach war ich bei der Plasmaspende und, wie immer, war das Hämoglobin kein Problem, aber wieder der Blutdruck. Trotz Schwarztee für die Oscar-Verleihung. War wohl einfach zu lange her und da ich nicht zuhause war, konnte ich es auch nicht mit Kakao probieren….Nächste Woche dann, aber nächste Woche bin ich auch wieder auf 80/10/10. Das wird eine Umgewöhnungsphase werden. Ich merke, wie diese komischen Verhaltenmuster sich einschleichen, was leider kein Wunder ist, da der ganze Prozess auch schon länger als 21 Tage geht, was ungefähr die Zeit ist, die man braucht um neue Verhaltensweisen zu etablieren. Wirklich, wirklich kein Wunder, dass so viele Schauspieler so viele Probleme mit sich selbst haben. Den Verstand gegen das Unterbewusstsein einzusetzen ist wirklich sauschwer. Nicht nur für Schauspieler, auch im richtigen Leben. Deshalb haben wir alle so viele Probleme mit der Um- und Abgewöhnung von Verhalten….

Michael Jackson Fanpaket

Unterdessen versuche ich mit Nikotinkaugummi das Rauchverhalten aus meinem Privatleben fern zu halten, was natürlich dazu führt, dass ich Nikotinkaugummis in meinem Privatleben etabliere. Ich glaube nächste Woche bleibe ich einfach nur im Bett, halte mich von allem fern, was irgendwie anregend und süchtig machen  könnte und setzte mich auf Kur….Das klingt doch traumhaft….:-)

Nach der Plasmaspende bin ich direkt zum Kino gehetzt, wo mein Joggingfreund schon auf mich wartete. Leider war der Film schon ausverkauft, warum auch immer, an einem Montag Abend, so dass wir dann in eine Bar gegangen sind um was zu trinken. Ich konnte nicht anders und braucht irgendwas Frisches und was in den Magen und habe einen herkömmlichen Ceaser Salad bestellt. Ich habe nicht mal darüber nachgedacht, was da genau drin sein könnte, ich brauchte einfach dringend grüne Blätter. Natürlich waren Croutons und Käse drin und eine sehr fetthaltige Sauce….Aber grüne Blätter!!!!…Ich habe mir gerade überlegt, dass ich vor der Probe noch einkaufen fahren werde. Das geht so wirklich nicht weiter….Wobin ICH!!!

Es war, nichts desto trotz ein sehr netter Abend, aber ein bisschen gefährlich, da sich zwischen mir und ihm etwas zu entwickeln scheint, was ich da ganz du gar nicht haben will, hauptsächlich, weil ich vor 6 Jahren schon mal auf seinen Charme reingefallen bin und er viel zu kompliziert ist, als das ich mir damit gut tun würde. Ich bin mittlerweile aber auch alt genug zu erkennen wenn Männer Interesse haben, auch wenn sie es nicht offenkundig zeigen…aber hier stimmt die Chemie und das beunruhigt mich…Ich weiß warum ich vor 6 Jahren so unglaublich verliebt in ihn war und warum er mir das schlimmste gebrochene Herz meines Lebens verursacht hat…Er hat auch noch so viel über die Vergangenheit sprechen wollen und es lief so unglaublich viel Musik von früher, die man als Teenager so gehört hat und mit erster Liebe assoziiert….Sachen, denen ich normalerweise aus dem Weg gehe. Jetzt hat er mich auch noch für nächsten Montag zu sich eingeladen um DVD zu gucken; außerdem will er mich bekochen. Ich hab gesagt, ich würde am liebsten Salat essen, damit würde ich mich gut fühlen und das sei auch der Grund warum ich nie krank würde. Tatsächlich hat er sich schon so weit inspirieren lassen, dass er mir dauernd erzählt er hätte Papaya gekauft, die sei total lecker gewesen und Physalis, da sei viel Vitamin C drin….Himmel, Himmel, ich muss in allen Bereichen meines Lebens auf mich aufpassen…

Was gab’s zu essen:

8 getrocknete Feigen
2 handvoll Cashews (lächelten mich nach der Oscar-Verleihung an)
2 Bananen
6 getrocknete Feigen
3 Schokoriegel
¼ Dose Kidneybohnen
1 Wurst
Kaffee und 2 Mocca bei der Plasmaspende
Ceaser Salad
2 Martini

So, das wars. Ich find’s zum kotzen!!!!

Also, ich fahre vor der Probe einkaufen, habe dann neues Frischzeug bei mir um den ganzen Tag
uurecht zu kommen. Ich muss nämlich nach der Probe direkt in die Schule und bin erst um 10 Uhr abends wieder zuhause. „Warum machen wir so etwas mit uns?“ – ist tatsächlich mein Text in dem Stück…

Alles Liebe,

Silke

Playstation 3-Gewinnspiel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen