Montag, 15. März 2010

Gechafft....

bontana - Wellness für zu Hause

Hallo Liebes,

Tag 358: Es ist vollbracht. Die vorerst letzte Vorstellung ist gespielt. Weitere gibt es noch im April und ich brauch heute zum ersten Mal seit Tagen, oder Wochen, keine Dosenravioli essen. Dem Himmel sei Dank. Und ich werde das, unter Garantie, auch freiwillig nie mehr machen. Und ich glaube auch nicht, dass es vorkommt, dass ich das noch mal in einem Theaterstück machen muss. Die sind ja doch häufig unterschiedlich.

Gestern war die beste Vorstellung bisher, wir scheinen eine gewisse Routine entwickelt zu haben, die dazu führt, das wir kreativer werden und uns ausprobieren. Auch gestern war es recht gut besucht, obwohl die beiden vorherigen Tage voller waren. Naja, heute müssen die Leute auch wieder früh raus, ich nehme an, dass das damit zusammen hängt.

Den Tag über hatte ich mir wieder Ruhe gegönnt und es war kurz davor, dass mir langweilig wurde, weil ich gar nicht mehr auf dem Schirm habe, was ich noch erledigen muss. Das wird aber nach und nach wieder kommen und vielleicht ist es sogar besser es nicht zu wissen, da ich mir sonst Vorwürfe machen würde, dass ich zu fertig bin es zu erledigen. Also gehe ich auch das mal mit Ruhe an.

Nach der Vorstellung habe ich dann direkt ein Nikotinkaugummi eingeworfen und jetzt heißt es, mal wieder, mir das Rauchen ab zu gewöhnen. Ich habe da schlussendlich genug Erfahrungen mit, so dass ich damit keine Bedenken habe. Aber in 3 Wochen kommt ja auch das wieder auf mich zu. Und ich schreibe Freitag eine Matheklausur, was auch ein gewisser Schwierigkeitsgrad für mich ist. Es zu wissen und sich darauf einzustellen, sollte aber helfen.

Was habe ich sonst geplant? Bisher gar nichts. Ich weiß nicht, wie ich an diese Umstellung ran gehen soll. Ich will erstmal abwarten, wie ich mich fühle. Es könnte eigentlich alles passieren. Ich nehme an, viel trinken ist eine gute Idee. Fasten werde ich nicht, da ich jeden Abend in dieser Woche entweder verabredet bin, oder Schule habe. Also so 80/10/10ig wie möglich, wobei ich ja heute Abend aller Vorraussicht nach bekocht werde, obwohl ich meinem Joggingfreund gestern extra noch mal gesagt habe, dass Salat auch reicht.

Wir waren, gemeinsam mit einer Freundin, gestern Abend nach der Vorstellung noch was essen und er hat auch schon wieder nur einen Salat bestellt, welcher allerdings auch viel Fleisch enthielt. Ich glaube aber da hab ich was ausgelöst. Tatsächlich hatte er unser heutiges Treffen vergessen und das wäre eigentlich die Chance für mich gewesen aus der „bekocht-werden-Nummer“ heraus zu kommen. Er hat aber nichts anderes geplant, also steht das Treffen noch. C’est la vie. Ich werde Paprika, Möhren, Trauben und Spanische Mandelsauce mitnehmen, dann habe ich zumindest Garantie auf Rohkost. Er hat mir auch gestern wieder Gojibeeren aus Stuttgart mitgebracht. – Die beiden haben mir übrigens gestern Abend auch gesagt, ich sei die Beste im Stück gewesen und haben dann noch mal betont, dass sie das nicht sagen würden, weil sie mit mir befreundet seien, sondern weil das so sei. :-))))))))))))))))

bringmirbio  der Online-Lieferservice für Bioprodukte

So, und nun werde ich für diesen Monat ein letztes Mal auflisten, was ich für furchtbare Sachen gestern gegessen habe:

2 Bananen
1 ganze Gurke mit den restlichen Dips von der Premierenfeier
8 getrocknete Feigen
3 Schokoriegel
½ rohen, veganen Fertigsalat mit 125 g Heidelbeeren
6 Paranüsse
Schwarztee
3 Schokoriegel
1 Bier
¾ Dose Ravioli
3 Schokoriegel
2/3 Wurst
Salat im Restaurant mit ein wenig Brot und 4 Garnelen
0,2 l Rotwein

Heute muss ich mal wieder zur Plasmaspende und habe zum Frühstück mal wieder einen Bananen-Kakao-Maca Shake gemacht. Mal schauen ob das irgendwelche Konsequenzen für meinen Blutdruck hat. Ansonsten muss ich natürlich das ausprobieren, was Dr.Graham sagt, nämlich dass 80/10/10 Blutdruck normalisieren kann. Am Freitag hatte sich eine Freundin von mir gemeldet, mit der ich immer zu Laufwettkämpfen gehe, und hat gefragt, ob ich beim Kölner Nachtlauf am 12. Mai dabei wäre. Ich hab ihr zugesagt. Also muss ich auch dringend wieder raus auf die Straße. Geht nur leider heute nicht, weil ich gestern die Treppe vom Theater runter gefallen bin und mir das Knie aufgeschlagen habe…..jajaja….

Das war’s so weit. Morgen weiß ich dann wie sich so eine Totalumstellung anfühlt.

Alles Liebe,

Silke

Gewinnen statt Träumen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen