Sonntag, 7. März 2010

IKEA, Bananendekadenz und Ananassuppe....



Hallo Liebes,

Tag 350: Ich kann es noch, vorausgesetzt ich habe frei!!!!! Gestern war ein wunderbarer, toller 80/10/10 Tag und ich bin mal zu mir gekommen. Leider ist das heute schon wieder vorbei. Ich konnte zwar ausschlafen, habe aber um 17 Uhr Probe….5 Tage noch!!!!

Ich bin zu IKEA gefahren und wie das immer so ist, findet man bei IKEA tausend tolle Sachen, aber nicht genau das was man sucht. Ich wollte entweder einen hängenden Obstkorb mit 3 Schalen oder ein kleines Regal mit Körben in denen ich mein Obst verstauen könnte und beides gab es nicht. Das Regal schon, aber nicht so klein, wie ich es gerne gehabt hätte. Also habe ich einen riesigen geflochtenen Korb gekauft, der jetzt auf der Arbeitsplatte steht, dort leider Platz wegnimmt, aber wenigstens hübsch dekorativ ist. Außerdem habe ich endlich eine Salatschüssel aus Holz erworben und ein Set weiterer Körbe in denen man Kleinkram aufbewahren kann.

Als ich durch die Kasse durch war wurde ich von Greenpeace angesprochen und ich bin bei so was sehr skeptisch, aufgrund meiner Zeit im Callcenter. Der Mann der mich aber angesprochen hatte, war sehr sympathisch und wir hatten sofort eine Chemie. Er ist von Haus aus Musiker und hat auch immer mit Geld zu knapsen und er hat Greenpeace wirklich optimal repräsentiert. Man merkte, dass er wirklich hinter der Sache steht und das hat mir imponiert.

Ich befasse mich zwar sehr mit Umweltschutz in meiner eigenen kleinen Welt, habe aber viele Ideale, die Welt zu retten, die ich als Teenager noch hatte aufgegeben, weil ich auf so viel Widerwillen gestoßen bin. Der Mensch hat es lieber praktisch, was sich ja auch am Essverhalten der Gesellschaft zeigt und wie beim Essen, macht es auch beim Umweltschutz keinen Sinn, Leute bekehren zu wollen. Ich habe aber über organisierten Umwelt- und Tierschutz nicht mehr nachgedacht, außer, dass ich im letzten Jahr den Newsletter von PETA abboniert habe.

Der gute Mann hat mich wie gesagt überzeugt und ich habe eingewilligt freiwillig Greenspeace 10 € jeden Monat als Spende zur Verfügung zu stellen. Ich habe erneut daran gedacht, dass es heißt: „Je mehr man gibt, desto mehr bekommt man auch zurück“, was ihm wieder imponiert hat, und dazu fiel ihm ein Zitat von John Lennon ein, der gesagt haben soll, dass die Beatles zu Beginn ihrer Karriere, also als es ganz groß für sie los ging, sehr voller Liebe gewesen sein sollen. Da ist sicherlich was dran. Mein Leben funktioniert viel besser, seit ich eine positive Grundstimung und Gelassenheit in mir trage. Von Liebe kann ich nicht immer, aber doch häufig sprechen. Jeder hat noch viel Entwicklungspotential in sich. Ich bin aber auch bei IKEA direkt von einem Typen angeranzt worden, der 5 Minuten den Weg versperrt hatte und der daraufhin mit mir eine Diskussion anzetteln wollte. Er schnauzte mich an und ich habe nur gesagt: „Ich habe keine Lust auf ihre Diskussion“. Und bin weg gegangen. Daraufhin hat er sich dann vor seiner Freundin über mich echauffiert…die Arme. Solch negativer Energie gehe ich mittlerweile einfach aus dem Weg.

Ich habe dem netten, jungen Mann von Greenspeace dann noch einen Flyer von „Die Räuber“ in die Hand gedrückt und er meinte er könne nicht versprechen ob er käme, er würde es aber versuchen.

Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de Aaachen Land

Nachdem ich zuhause war, habe ich mich für das Wochenende mit Essen eingedeckt, sowohl für mich, als auch für die Katze, die sich immer noch nicht aus unserem Zimmer raus traut, da sie weiß, dass draußen die andere Katze rumsteunt. Aber das wird schon noch. In der letzten Wohnung hat es auch seine Zeit gebraucht, bis er sich eingewöhnt hatte. Ich hab mich also 100% an 80/10/10 gehalten, und das gab’s zu essen:

4 getrocknete Feigen
4 Bananen
1 Mango
Bananendekadenz
Smoothie aus ½ Ananas und 2 Orangen
6 getrocknete Feigen
Suppe aus ½ Ananas, 1 Miniromana und 100 g gewürfelten Tomaten als Einlage
10 Mandeln
Salat aus 200 g Romana, 200 g Gurke und einem Dressing aus 100 g Ananas und 1 EL gemahlenen Sesam

Smoothie, Suppe und Salat sind Rezepte aus 80/10/10 Diet: Balancing Your Health, Your Weight, and Your Life One Luscious Bite at a Time. Ich hatte auf die Mandeln eine allergische Reaktion, nämlich ein Jucken im Hals, was ich normalerweise nicht habe und somit auf die Kochkost aus dem Stück schiebe und es war auch viel zu viel Ananas für einen Tag, so dass ich ein Brennen im Mund hatte, was nicht mit der Kochkost zusammen hängt, sondern mit der Menge der Ananas. Nichts desto trotz, war die Suppe wirklich lecker, weil ich auch eine richtig reife Ananas erwischt hatte.

Heute um 17 Uhr habe ich, wie gesagt, eine weitere Durchlaufprobe, somit werde ich bis inklusive nächsten Sonntag keinen 100% rohköstlichen Tag mehr haben. Sehr Schade. Aber dann, aber dann…..Ich fiebere der Premiere entgegen und das Stück wird auch noch richtig gut…

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen