Mittwoch, 17. März 2010

100% + Hanfhummus...

E-Book: Wie Mann Frauen anspricht - hier klicken

Hallo Liebes,

Tag 360: Gestern war ich, Gott sei Dank, wieder 100% roh, aber nicht 100% 80/10/10, was ich ja, wie gesagt, als fürs Erste besser einschätze, um die Umstellung überhaupt zu schaffen. Ich bin dadurch auch wieder in die Rezeptefalle gegangen, was bedeutet ich hatte Lust ein neues Rezept aus zu probieren, aber dazu später.

Ich war in der Lage eine halbe Stunde früher auf zu stehen als am Tag davor. Muss mich langsam wieder an einen normalen Turnus gewöhnen, schließlich fängt der frühe Vogel den Wurm. Auch wenn ich jetzt gerade keine offizielle Arbeit mit anderen Leuten habe, so habe ich dennoch genug zu tun. Ich habe Klausuren anstehen, muss meine Steuer machen und meine Homepage liegt auch brach. Ich wollte aber gestern auch unbedingt wieder was für meine Seele tun und habe mich hingesetzt um 10 Minuten zu visualisieren. Mir fiel aber so ad hoc kaum was ein, was ich manifestieren möchte. Manchmal ist es komisch. Ich muss mal wieder eines der „Positiv Denken“-Bücher ausleihen um wieder voll auf den Trip zu kommen. Das war nämlich eine geile Zeit, als ich began festzustellen, wie das funktioniert. Tatsächlich hat sich so Einiges, was ich letzten Sommer angefangen habe zu visualisieren eingestellt, noch nicht in vollem Umfang, aber es ist schon vieles davon da, und deshalb will ich da dran bleiben. Aber es war schon ungewohnt für mich es wieder zu etablieren.

Danach habe mich, um zu entspannen und für meine Augen, die in den letzten Wochen wieder schlechter geworden sind, auch zu 10 Minuten Schwingen aufgerafft und das tat sehr gut. Kurz danach klingelte es an der Tür und es war der Briefträger mit meinem Päckchen von Roh&Vital mit 500 g Kakaobutter. Es ist gestern das zweite Mal geliefert worden, weil die liebe Angelika bei Roh&Vital so schnell die Bestellungen verschickt, dass ich noch nicht mal mein Klingelschild an der Haustür hatte, als es das erste Mal geliefert wurde.(was ich im Übrigen sehr lobeswert finde). Es ging also wieder zurück und Angelika hat es, nach Absprache mit mir, noch mal geschickt. Jetzt kann ich auch wieder Schokolade machen. Es ist nämlich gut möglich, dass ich auch wieder einen Schokojiper bekomme, nachdem ich bei den Proben und Vorstellungen recht viel Schokolade gegessen habe.

Danach bin ich dann Joggen gegangen. Eine viertel Stunde nur und habe festgestellt wie unglaublich untrainiert ich mittlerweile bin. Die viertel Stunde war richtig anstrengend. Bin ich wirklich vor einem halben Jahr noch den Kölnmarathon gelaufen? Ich hab es schriftlich, also muss es wohl so sein. Naja, wie sich gestern Abend zufällig ergeben hat gehe ich heute noch mal joggen mit meinem Joggingfreund gemeinsam und so soll ich wohl langsam wieder eine Routine finde.

Ich empfinde keine Entgiftungserscheinungen, was denke ich damit zusammen hängt, dass ich nicht auf 80/10/10 bestehe. Ich hatte aber gestern Abend in der Schule großen Durst, was bei mir im Allgemeinen auch eine Entgiftungserscheinung ist. Ich hatte aber keine Beschwerden, will ich damit sagen. Die könnten auftreten, wenn ich länger als eine viertel Stunde joggen gehen, aber bisher war nichts.




Und jetzt zur Rezeptefalle ;-)

Ich hab so lange keine neuen Rezepte mehr ausprobiert, dass ich unbändige Lust bekam eines meiner Rohkost-Rezeptbücher hervorzuholen und irgendwas auszuprobieren. Das worauf mein Auge fiel war ein Hanf-Hummus Dip von Kate Wood aka Kate Magic aus ihrem Buch  Raw Living: Detox Your Life and Eat the High Energy Way, aus dem ich bisher noch nie ein Rezept gemacht habe und ich habe es bereits seit 1,5 Jahren. Tatsächlich habe ich einige Bücher, die ich einfach nur gelesen und nie benutzt habe. Egal, sie vergammeln ja nicht. Keinen Schimmer, warum ich es momentan so mit Dips habe, aber solche Phasen gibt es. Und beim Machen dieses Rezepts hatte ich schon wieder keine Lust 80/10/10 exakt durch zu ziehen. Ich muss gucken wie ich mich fühle, aber irgendwie hege ich den Verdacht, dass mir 80/10/10 deshalb so gut gefällt, weil das Grünzeug der entscheidende Faktor ist. Ein bisschen Dip kann doch am Abend eines guten 80/10/10 Tags nicht schaden? – Ich weiß es nicht. Schlimm wird es denke ich dann, wenn man von so was zu viel isst, was leicht passieren kann, wenn man richtig hungrig ist…Deshalb das Ganze nach einem 80/10/10 Salat, habe ich mir gedacht. Ich hatte aber auch Nachmittags schon den Rest vom Zucchinihummus von der Premierenparty gegessen und hatte danach eine Magenverstimmung. Keine Ahnung, ob das damit zusammen hing, dass ich das zu früh gegessen hatte oder ob es einfach anfing schlecht zu werden nach 4 Tagen. Schau’n wir mal.

Was gab’s zu essen?:

Ruccola-Mandarinen-Smoothie
1 Banane
Ambrosia – lecker
1 Banane
4 getrocknete Feigen
1 Papaya
8 getrocknete Feigen
2 Möhren mit Zucchinihummus
5 Paranüsse
ca. 200 g Trauben
Salat aus 1 Packung Feldsalat mit einem Dressing aus 2 Orangen und 1 EL Hanf
3 Möhren mit Hanfhummus NEU
1 getrocknete Feige
5 Datteln

Ich habe gestern keine neuen getrockneten Feigen gekauft, da Trockenfrüchte ja nicht die idealste Ernährung sind. Besser sind frische Früchte – die greifen die Zähne weniger an und sind auch bereits wasserhaltig, man muss also weniger trinken.

Ich fühle mich wieder wohl in meiner Haut und das ist die Hauptsache. Auch, dass ich mir keine Vorwürfe mehr machen muss, weil ich Schindluder mit mir treibe. Habe gestern alle Kaugummis gekauft, die ich brauch um vom Nikotin wieder runter zu kommen und werde zusehen, dass ich gelassen bleibe.

Alles Liebe,

Silke



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen