Donnerstag, 25. März 2010

Der Dreck löst sich...

Wonnewerk - besondere Geschenke zu verschiedensten Anlässen

Hallo Liebes,

Tag 369: So, und jetzt kommt alles in Schwung. Ich hab mich teilweise furchtbar gefühlt gestern. Ich bin sehr früh zu Bett gegangen und habe sehr lange aus geschlafen.

Ich habe fast wieder einen 100%igen 80/10/10 Tag gehabt, außer dass ich mit meinem Joggingfreund Tee trinken war und es mir irgendwie nicht wie eine völlig furchtbare Idee vorkam, die beigelegten Kekse zu essen. Der Rest war 80/10/10. Ein kleines bisschen zu viel Fett vielleicht, da wir nach dem Tee noch in einem Asia-Laden waren, wo er für sich Cashews und für mich eine Kokosnuss gekauft hat. Endlich wieder Kokosnuss!!!! Von seinen Cashews hab ich 2 handvoll gegessen.

Mich an 80/10/10 zu halten war überhaupt kein Problem, weil ich wirklich satt werde davon. Ich habe nicht alle Zutaten bekommen, die ich für einen exakten Tagesplan gebraucht hätte, also ist er leicht abgewandelt zur Anwendung gekommen. Was ich aber auch ok finde. Es gefällt mir, mich überhaupt darauf ein zu lassen, weil es Abwechslung bringt.

Das Bedeutendste war aber, dass mir gestern wieder der Zusammenhang zwischen meinen Augen und Verspannung klar wurde. Ich habe je bereits geschrieben, dass meine Augen in den letzten 2 Monaten wieder schlechter geworden sind.Sie hatten sich letzten Sommer tatsächlich um 0,75 bis 1 Dioptrin verbessert, einfach dadurch dass ich mich an die Anweisungen aus Ohne Brille bis ins hohe Alter gehalten und eben die meiste Zeit meine Kontaktlinsen nicht getragen habe. Wenn ich ohne Kontaktlinsen durch die Welt gehe, bin ich auf jeden Fall viel entspannter. Ich sehe viele Dinge, die mich aufregen könnten nicht. Dreck zum Beispiel ;-)

Ich habe damit experimentiert und gestern die Kontaktlinsen raus genommen, immer wenn ich zuhause war und das hat dazu geführt, dass ich wirklich sehr entspannt wurde, mal los gelassen habe und dann auch so müde wurde, dass mich gegen 20 Uhr aufs Bett gelegt habe und entspannt habe. Das hat dazu geführt, dass ich bis 9 Uhr früh durch geschlafen habe.

Ich hatte aber auch wieder Entgiftungserscheinungen. Quasi schon morgens habe ich ein leichtes Kopfdrücken bemerkt und bin aufgrund dessen nicht Joggen gegangen. Das wurde zum Abend hin schlimmer, aber auch nicht unerträglich. Also, was andere Menschen als Kopfschmerzen bezeichnen habe ich seit 2 Jahren nicht mehr gehabt. Was, finde ich, auch wieder ein Beweis für die Entgiftungstheorie ist.

Meinem Joggingfreund ist auch so was passiert. Vorgestern nach dem Joggen hatte er Magenschmerzen, hat sich danach hingelegt und dann war es wieder gut. Am nächsten Tag hatte er keinen Stuhlgang und als dann doch was kam, war Blut im Stuhl. Er geht heute mit einer Probe des Stuhls zum Arzt, aber ich tippe auf Entgiftung. Der hat die letzten 35 Jahre nicht so viel Obst und Salat gegessen wie momentan.

Bärbel Drexel - Nahrungsergänzung

So, und heute geht’s mir super. Ich sehe sogar besser aus. Das Ganze ist jetzt nicht neu für mich, aber ich neige immer wieder dazu zu vergessen, wie sich gewisse Sachlagen verhalten. Ich bin aber auch froh da immer wieder hinter zu kommen. Man lernt nie aus.

Was ich gestern aber nicht hin gekriegt habe, war genug Grünzeug zu essen. Hauptsächlich, weil ich die letzte Mahlzeit im Tagesplan weg gelassen habe, weil ich bereits schlief. Mir fiel dann wieder ein, was Dr. Norman Walker sagt, dass Früchte den Körper reinigen und Gemüse ihn aufbaut. Vielleicht fühlt sich mein Körper momentan auch mehr zu Obst hin gezogen.

Was gab’s zu essen?:

Smoothie aus 3 Bananen, Grapefruit, Aloe und Sprossen (nachgesüßt)
1 handvoll Sonnenblumenkerne
9 Datteln
1 Bananen
1 Mango
2 Kekse
1 grüner Tee
2 handvoll Cashews
Smoothie aus Kiwi und Ananas zu gleichen Teilen
Suppe aus 200 g Ananas, 100 g Stangensellerie, 25 g Fenchel püriert mit 100 g Gurke gewürfelt
2 Bananen

Diese Suppe war sehr lecker und ich brauchte auch gar nicht nachsüßen. Scheinbar habe ich mit Ananans gerade mehr Glück als mit Bananen. Aber Gott sei Dank wird Frühling. Die Bananen waren hauptsächlich im Winter alle noch grün. Gestern habe ich recht reife sogar beim Aldi bekommen. Ich bin also wieder mehr in der Lage mich mit mir selbst zu beschäftigen, was gut ist. Die Matheklausur nervt mich noch, weil ich einfach eine schlechte Lehrerin habe…Aber man soll sich ja nicht auf das negative konzentrieren sondern auf das Positive.

Alles Liebe,

Silke

Apotheke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen