Montag, 21. Juni 2010

Die Mundpropaganda macht's.....




Hallo Liebes,

Tag 455: Ich befinde mich in der Mitte vom Nirgendwo und verdinge mich als Aschenputtel ;-)))

Nein, so schlimm ist es nicht…Habe mich, wie gesagt, gestern auf den Weg zu meinem Vater gemacht, der heute Geburtstag hat. Normalerweise fahre ich nicht Sonntags, sondern Samstags. Das spielt eigentlich auch nur deshalb eine Rolle, weil ich aufgrund dessen, ihn am Samstag noch angerufen habe um nachzufragen ob er genug Rohkost im Haus hat, oder ob ich welche mitbringen müsse. Er versicherte mir er hätte genug, zumindest so viel, dass es für einen Salat reichen würde.

Und dann kam ich gestern an und er hatte das, was für einen Salat reichen sollte, schon selbst größtenteils zu Mittag verspeist…Ich finds ja wirklich toll, dass er so viel und gerne Salat isst, aber ich wollte doch auch noch was ;-))))

Er hatte noch Brokkoli, Paprika und Zwiebeln. Grundsätzlich zwar lecker, aber einen Salat kann man nicht daraus machen. Mein Vater hat sich aus der Verantwortung dafür geredet und ich musste notgedrungen improvisieren. Die Kunst des Zulassens. Ich musste eh joggen gehen und habe mir vorgenommen reichlich Löwenzahn zu sammeln und einen Smoothie zu machen. Grünzeug muss schließlich sein. Und in der Mitte vom Nirgendwo gibt es auch viel mehr Grünzeug als in Köln. Ich hatte, Gott sei Dank, auch reife Aldi Bananen dabei, somit stand dann dem Greensmoothie auch nix im Weg. Fast nix…denn einen schlechten Mixer bin ich nicht mehr gewöhnt. Ich nehme natürlich keinen Jack LaLanne´s HM100 Healthmaster 100 mit hier her, sondern begnüge mich dann mit einem schlechten Mixer. Egal…

Löwenzahn
Als wir bei Abendessen waren rief mich meine Schwester an die gar nicht wusste dass ich hier bin. Grund ihres Anrufs war ihre Chefin. Aus irgendeinem Grund, warum, habe ich nicht so genau verstanden. Jedenfalls hat diese wohl einige gesundheitliche Problem und daher angefangen sich mit Rohkost zu beschäftigen. Eigentlich wollte sie auch zum Vortrag von Victoria Boutenko in Hannover, hatte es aber aus irgendeinem Grund nicht geschafft. Der Grund des Anrufs meiner Schwester war also die Frage ihrer Chefin, was für einen Mixer ich benutzen würde. Der, den Victoria Boutenko empfiehlt koste ja 500 €. ;-))) jaja…Ich fand das, so witzig. Gesetz der Anziehung ick hör dir trapsen…Meine Schwester hat kein Interesse an Rohkost, obwohl ihr immer schmeckt was ich mache. Sie ist aber zumindest vegetarisch. So kam es, dass sich dann auch mal ein sehr enges Familienmitglied mit meinem Blog beschäftigt hat. Mein Vater liest ihn ja auch nicht, weil ihm das zu anstrengend ist. Aber ich hatte wieder das Gefühl: Rohkost wird noch so groß. Wir stehen am Anfang einer Bewegung, die mindestens die nächsten 30 Jahre noch wachsen wird und zwar exponentiell...;-)




So war ich dann beim Abendessen froh, dass ich reichlich Leinsamencracker und Knoblauchbrot hatte, außerdem Spanische Mandelsauce und Brokkoli den ich drin gedippt habe. Aber wir haben auch eine Flasche Rotwein geöffnet (eigentlich waren es 2). Und so langsam geht es los bei mir, dass ich keinen Alkohol mehr vertrage. Ich esse wirklich schon sehr lange Rohkost, aber ich habe um Alkohol noch nie wirklich einen Bogen gemacht. Er hat sich aber im Laufe, vor allem der letzten Monate, immer dünner gemacht in meinem Leben. Seit ich mit alkoholfreiem Bier experimentiere noch mehr. Und obwohl ich den Geschmack von Wein wirklich sehr mag, ich mag ja auch Weintrauben, mag ich die Konsequenzen nicht. Ich habe schlecht geschlafen und habe heute wenig Hunger. Entgiftung. Zum Thema Alkohol, gab es aber auch vor kurzem dieses wunderbare Video der Raw Food Word TV Show:



Und dann ertappe ich mich gerade, wo im Nebenzimmer eine Geburtstagspary statt findet und auch dort, das alkoholfreie Bier in strömen fließt und ich mir selbst eines genehmigt habe dabei, dass ich auf die Flasche schaue und lese: Enthält 65% des Tagesbedarfs an Vitamin B12. Ist das wahr???? Ich habe davon gelesen, aber nur im Internet, noch nie auf der Flasche….Schmeckt es mir deshalb gerade so gut? Konnte ich deshalb am Samstag so gut joggen, weil ich eine Überdosis B12 zu mir genommen hatte???

Wow, interessant zu wissen. Ich muss wirklich irgendwann mal einen B12 Test machen….

Was gab’s zu essen?:

4 Tassen grünen Tee mit ½ TLXylit, jeweils
Bananensmoothie aus 4 Bananen














1 Packung Kirschen














1 Scheibe Knoblauchbrot














5 Leinsamencracker
1 Packung Trauben














2 Bananen
5 Leinsamencracker
13 Datteln
Greensmoothie aus 3 Bananen und einem Büschel Löwenzahns s.o.














12 Leinsamencracker
1 handvoll Cashews
5 Leinsamencracker
½ Kopf Brokkoli, 1,5 Scheiben Knoblauchbrot, Spanische Mandelsauce und ca. ¾ l Rotwein

Das war natürlich weit weg vom Ideal, aber es war Ausnahmezustand.

Was ich mir noch extra notiert hatte worauf ich eingehen wollte:

Ning, der Forenanbieter bei dem auch mein fettarmes Rohkostforum ist, sowie Wir mögens Roh von Raphael, nimmt ab 20. Juli Geld für die Betreibung. Ich hab keine Ahnung was Raphael machen wird, aber ich werde nicht dafür bezahlen. Auch viele der englischsprachigen Foren wird es nicht länger geben. Man muss also auf andere Wege zurückgreifen um sich zu vernetzen und auszutauschen. Meine Lieblingscommunity ist und bleibt Facebook, auch wenn da ein Unterschied ist zu einem Forum. Dort ist die Rohkostszene aber bei weitem am besten organisiert. Die Banner rechts oben auf der Seite werden also bald verschwinden. Schade ist’s…

Alles Liebe,

Silke


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen