Sonntag, 30. Mai 2010

Wie geht eigentlich Lenas Lied????;-)))))




Hallo Liebes,

Tag 434: Wie peinlich, ich fürchte ich bin der einzige Mensch in Deutschland, der das deutsch Grand Prix Siegerlied nicht mal kennt!!!! – Ich weiß wer Lena ist, weil ich Internet habe und weil die Bildzeitung die Stadt pflastert, aber ob das Mädchen irgendwas kann- darüber kann ich mir kein Urteil bilden. Ist ja auch klar, dass Deutschland in dem Jahr gewinnt, in dem ich mich nicht dafür interessiere was beim Grand Prix passiert. Ich fand es früher immer ganz großartig aber seit es den „Eastern European Song Contest“ vor – wann war das? - 3 Jahren gab, hab ich es aufgegeben. Das ehemalige Jugoslawien macht mich bekloppt wenn ich höre, wie die einzelnen Nationen übereinander meckern, dann aber beim Grand Prix füreinander abstimmen…Verstehe ich nicht!...Wohlmöglich eine Art Hassliebe…Was weiß ich!

Jedenfalls habe ich mir den Abend mit „It’s complicated“ vertrieben und habe sehr gelacht. Beziehungen sind doch immer wieder etwas witziges…

Ich habe wieder „80/10/10 till 18“ gemacht, diesmal aber mit viel größeren Schwierigkeiten. Ab 16-17 Uhr bekam ich richtig Hunger und habe den immer wieder zu bekämpfen versucht indem ich Bananen oder Datteln gegessen habe. So sollte das aber glaube ich auch nicht sein. Ich hab auch Möhren geknabbert, aber nach 2 Stück war die Tüte leer und ich hab keine neuen gekauft. Ansonsten hab ich die selben Erfahrungen gemacht wie am Vortag. Ich war müde und wollte mich am liebsten hinlegen, hab es aber nicht getan, weil ich Geschichtshausaufgaben machen musste. Außerdem war ich gereizt. Das äußert sich bei mir zum Beispiel so:

Ich war in einem türkischen Supermarkt weil ich dort für meinen Kater immer rohe Hühnerherzen kaufe. Ich habe den Eindruck, dass er dadurch ausgeglichener ist und weil auch er gestern irgendwie aufgedreht war und sein Dosenfutter nicht wollte dachte ich er sollte mal wieder eine Portion Rohkost bekommen.
Und dann stehe ich an der Fleischtheke und kriege die Krise über diese Menschen, die da für sich, nicht für ein Raubtier, Fleisch kaufen. Ich habe nichts dagegen wenn man wenig Fleisch isst, aber ganz furchtbar finde ich wenn der Mensch versucht ausschließlich von Fleisch zu leben, der Auffassung ist, er müsse es in jeder Mahlzeit haben und vor allem er brauche es um stark zu sein und Kraft zu haben. Und dann auch noch rotes Fleisch, von dem wirklich jeder weiß, dass es ungesund ist. Es sollte mir am Arsch vorbei gehen was andere Leute tun, aber das tut es eben nicht, wenn ich gereizt bin. Die Fleischtheke ist natürlich auch der völlig falsche Ort um auf Menschen einzuwirken und natürlich kann man das auch sowieso nicht. Ich denke aber, der Welt und der Gesundheit wäre gedient wenn jeder weniger Fleisch essen würde. Punkt.

Nun, ihr erkennt vielleicht daran wie ich schreibe schon, dass ich offensichtlich immer noch gereizt bin. Ja, ich glaube, das sich Entgiftungserscheinungen, die bei 80/10/10 sofort auftreten. Das hatte ich im Januar auch schon. 80/10/10 geht fast schon in Richtung Fasten. Aber weil ich dann so einen Hunger bekam habe ich um 18 Uhr sofort 2 handvoll Mandeln verdrückt. Ich glaube aber trotzdem, dass es eine Wirkung auf den Körper hat bzw. dass den Tag über Heilungsarbeit stattfinden kann. Was ich momentan überlege ist, das so beizubehalten aber dann z.B. an einem Tag in der Woche einen kompletten 80/10/10 Tag durchzuziehen.




Heute ist dann wieder Rohkost-Abendessen in Köln, und diesmal nicht bei mir, sondern bei einer Freundin, die das schon seit längerem veranstaltet. Ich bin sehr gespannt wer heute auftaucht. Ich werde Taboule machen, spanische Mandelsauce mitbringen und außerdem Zucchinichips, die ich jetzt nicht nur mit Fleisch- sondern auch mit Käsegeschmack gemacht habe. Ich fürchte aber, der Knoblauch überdeckt eh alles, was beim Fleisch nicht so schlimm ist aber beim Käse, da hätte ich liebe Zwiebelpulver beifügen sollen. Der Käsegeschmack an sich kommt von Edelhefe, die ich mit in das Rezept gerührt habe.

Die Amis machen immer Chips aus Grünkohl mit einer Käse-Nuss-Sauce und nennen das ganze dann - Cheezy Kale Chips. Nur wir in Deutschland haben Grünkohl nicht das ganze Jahr über. Ich verstehe das nicht. Wirklich schade…Ich würde ihn so oft kaufen. Im Winter hatte ich aber mein Dörrgerät noch nicht. Vielleicht mache ich so ein Rezept mal mit Zucchini statt Grünkohl, aber für heute Abend sind wir erstmal bedient.

Was gab’s zu essen?:

Erdbeer-Bananen-Zitronenmelisse-Smoothie
3 Bananen
Smoothie aus Ruccola, Banane, Ananas und Aloe
2 Möhren
½ Honigmelone
4 Datteln
2 handvoll Mandeln
Salat aus 1 Kopfsalat, Koriander, Petersilie, ½ Paprika, 1/5 Gurke, 2 Brokkoliröschen, 2 Pilze, 1 Frühlingszwiebel und Avocado-Dill-Dressing
 4 Datteln

Das sieht eigentlich nicht so viel aus, aber in dem Smoothies sind jeweils 3 Bananen, also 9 Bananen insgesamt, die sollten doch vorhalten bis 18 Uhr . Na egal, ich habe genug Grünzeug gegessen und ich habe auch das Gefühl meinem Körper was Gutes zu tun wenn ich dieses Prinzip durchziehe. Das wird wahrscheinlich auch nicht immer gehen und wohlmöglich ändere ich auch mal meine Meinung, aber momentan ist es gut so. Habe übrigens keine Gelüste mehr nach Fisch…C’est la vie!!!

Alles Liebe,

Silke


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen