Samstag, 13. Juni 2009

Sonntag, 22 März 2009

Hallo Liebes,

es war nicht so, dass meine Vagina entgiftet, ich hab ganz regulär meine Tage gekriegt, einen Tag zu früh aber sonst alles normal. Komisch, habe nichts von PMS gemerkt. Nichts desto trotz, zieht es aber im Unterleib, wie sonst auch. Aber natürlich in keiner Relation zu früher. Als Teenager war ich regelrecht krank, wenn ich meine Tage hatte. Ich musste mich übergeben, bekam Durchfall und tierische Bauchschmerzen. Manchmal lag ich im Bett und hab geheult vor schmerzen. Der Frauenarzt kam auf die Idee mir eine Schmerztablette zu verschreiben, die ich natürlich erbrochen habe. Meine Mutter, auch der Meinung, das wäre nicht normal, kam auf Buscopan-Zäpfchen. Die haben ganz gut funktioniert. Ach ja, auch die Pille hat nicht funktioniert, die ich nur 3 Monate genommen habe, da ich eh nie Sex hatte und sie gegen Pickel auch nicht half. Soviel zur Schulmedizin. Ich konnte die ersten beiden Tage einer Periode nichts essen. Wenn ich es dennoch tat hatte ich entsetzliche Bauchschmerzen, wenn ich es ließ nur ein erträgliches Ziehen. Irgendwann, durch Fit fürs Leben und meine Rohkost-Recherchen bin ich dahinter gekommen, dass ich durchaus was essen kann, solange es nur leicht ist. Obst, Gemüse aber auch Nüsse und Suppe. Das ging. Und seitdem ich fast nur noch Rohkost esse, seit Juli 2007, sind Regelbeschwerden kaum noch ein Thema. Ein leichtes ziehen im Unterleib. Ich bin mal für ein halbes Jahr, Ende 2005 zurück zu meinen Eltern gezogen und musste wieder alles essen, was es dort so gibt, viel Brot, Käse, kaum Obst, Fertignahrung und hatte als Konsequenz daraus wieder die selben schlimmen Regelbeschwerden wie als Teenager. Vielleicht war es aber auch mit Psychosomatisch. Ich bin heilfroh, dass ich so am normalen Leben teilnehmen kann. Carina kommt heute zum Frühstück vorbei und ich hatte gestern fast die Chance auf eine Party zu gehen wo Jörg war. Wobei, eigentlich wollte ich das nicht, aber irgendwie doch. Gott sei Dank haben André und Yves das für mich erledigt, da ich es von denen abhängig gemacht habe ob ich komme. Ich hatte Carina gesagt, dass ich mitkommen würde wenn die gehen. André hat mir erst erzählt, dass Jörg auch da wäre, Carina wusste das nicht. Jedenfalls, das war echt besser so, wir wissen doch alle, dass Jörg mich nicht leiden kann und mir sowieso den ganzen Abend aus dem Weg gegangen wäre und ich hätte mich dann nur wieder schlecht gefühlt und ich hätte wohlmöglich wieder rauchen wollen. Bin 1 Woche ohne Nikotin und beim 7 Tag roh-vegan. Gestern hätte ich dann auch Bier trinken müssen und so und so ist es schon besser.
Meine Oberschenkel fangen an sich zu verändern. Die Haut wird zarter, mein Gesicht ist aber noch voller Pickel. Das ist echt fies so mit der Entgiftung . Und auch so ist es besser, dass ich gestern nicht da war und Jörg mich nicht verpickelt gesehen hat. Ich habe noch das Laufen und a propos, ich muss heute 30 km, vielleicht mache ich das aber auch morgen, da heute ja Carina kommt und ich sowieso frei habe jetzt dauernd. Das ist eigentlich egal. Ich hab mir vorgenommen, Plätzchen oder so was jetzt nur am Wochenende zu machen, wegen des hohen Fettgehalts und ich hab ein großartiges Interview mit Dr. Douglas Graham gesehen gestern, was sehr beeindruckend war, wo er erklärt hat was so schlecht am Fett ist. Ich kann es nur noch nicht wiedergeben. Hängt mit der Nährstoffaufnahme und Sauerstoff zusammen. Ich habe ein paar tolle Dinge vorbereitet für Carina, Obst und Cashewcreme und Erdbeerlimonade und Sesamcracker und hoffe, dass auch ich damit durch komme. Tatsächlich hab ich auch keinen großen Hunger, Regelbedingt, aber Brot, also gekochte Stärker wäre jetzt die Hölle. Die Erfahrung hat auch Carina in Hamburg gemacht. Mit gekochter Stärke ist die Regel mindestens 10 mal so schlimm. So, das war’s für heute.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen