Samstag, 13. Juni 2009

Freitag, 10. April 2009

Hallo Liebes,

Tag 25. Mir geht es besser. Ich fresse nur Unmengen. Mir ist relativ kalt immer noch Abends aber ich fühle mich zufriedener. Habe unendlich viele Bananen gegessen. 10 oder so, dann Erdbeeren, Mango, 2 Salate und ein paar Mandeln. Eigentlich zu viel Fett, aber ich will mir auch nicht zu viel aufbürden. Ich will nur schauen was passier. Meine Haut wird immer klarer und feinporiger und gleichzeitig habe ich mehrere mini Pickel am Kinn bekommen, welche sofort auf gegangen sind und auch schon wieder heilen. Alles binne 24 Stunden. Sehr komisch, aber interessant. Ich war gestern mal wieder auf Shazzies Homepage und hab folgendes erfahren. Sie hat ihrer 4 Jahre alten Tochter angefangen Eier zu essen zu geben da sie viel recherchiert hat ist sie dahinter gekommen, dass Veganismus nicht natürlich ist und dass Kinder andere Nährstoffanforderungen haben als Erwachsene. Sie selbst ist vegan seit 22 Jahren. Nimmt aber Nahrungsergänzungsmittel. Also liege ich wohl richtig mit meinem gelegentlichen Ei. Außerdem ist mir gestern eingefallen, dass man daraus wunderbar Eis machen kann. Auch aus meiner Paradiescreme. Das probiere ich direkt nächste Woche mal aus. Eier roh unter zu bringen ist tatsächlich total leicht. Man muss nicht unbedingt Mayonnaise draus machen. Die ist viel zu fettig. Aber vielleicht komme ich irgendwann mal auf Aioli zurück. Die ist nämlich echt lecker. Eier enthalten alle sonstigen, mir fehlenden Nährstoffe und Milch ist für Menschen einfach nicht natürlich, und sie ist nicht roh zu erwerben. Shazzie hatte übrigens die selben Gedanken zum Thema Milch, aber ich glaube sie fährt sonst eine völlig andere Schiene Rohkost, viele Nahrungsergänzungsmittel und nicht so explizit formuliert. Sie sagt Sie isst sehr viel rohe Schokolade aber auch viel Grünzeug. Das sind alles Sachen, die vor 5 Jahren, als ich mich zum ersten Mal damit beschäftigt habe noch gar nicht raus waren. Da gab es kaum Leute, die sich langfristig mit veganer Rohkost und ihren Auswirkungen beschäftigt haben. Es gab Literatur von Leuten, die das ein paar Jahre gemacht haben und es für das non plus ultra gehalten haben. Ich werde in die Ernährungswissenschaft gehen und das ganze angewandt den Leuten leeren. 5 am Tag ist nicht das Limit. 50% Rohkost mindestens, besser 80, dann geht es den Menschen besser und dem ganzen Planeten. Und so rettet man die Welt. Ich fahre heute nach Glandorf und nehme das Fahrrad mit. Es ist Karfreitag und das Wetter ist schon. Außerdem habe ich schon wieder ein Jobangebot anstehen wo ich noch nicht weiß ob ich Bock darauf hab. Promotion auf freiberuflicher Basis. Da ist am Donnerstag so ne Informationsveranstaltung wo ich hingehe. Mal schauen was das ist. Ansonsten fällt es mir gerade unglaublich schwer mit 5 € auszukommen. Wünsche mir jetzt doch schon wieder mehr Geld. Ich will so viele Rezepte machen aber habe kein Geld. Und Bananen sind gerade teuer. Außer ich habe super reife gekauft für 99 € das Kilo und die waren super lecker. Wie gesagt, ich habe bestimmt 10 Stück davon gegessen. Vielleicht ändert sich das irgendwann mal. Momentan gönne ich mir das, da ich denke dass ich auch deshalb so viel esse, weil ich nicht rauche. Und dann ist es das eh wert. Irgendwann pendelt sich das ein und irgendwann hat man auch keine Zeit dauernd zu essen. Momentan geht das, weil ich hier zuhause kure. Ich habe tolle Rezepte für Ostern in Planung, hoffe nur dass alle Zutaten in Glandorf zu erwerben sind. Und das Papa nicht zu viel Schrott essen will. Und ich hoffe ich muss nicht zu viele Kompromisse machen. Bleibe bis Montag und André kümmert sich um die Katze. So sieht das aus. Ein kleiner Promotionjob neben dem Arbeitslosengeld wäre vielleicht genau das richtige. Schauen wir Mal.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen