Samstag, 13. Juni 2009

Ostermontag, 13. April 2009

Hallo Liebes,

heute ist es einen Monat, also Tag 28. Da lohnt es sich ja vielleicht einen kleinen Rückblick zu schreiben. Abgesehen davon, dass seit ½ Jahr etwas eh 90% roh bin in das halbe Jahr davor 50% roh war und davor noch viel höher etwas 80 %, kann man also nicht allzu große Veränderungen sehen. Meine Haut ist zarter geworden, vor allem im Gesicht, aber auch an den Oberschenkeln. Das ist es quasi an Veränderungen bisher. Ich denke ich muss noch einiges an Rauchresten in meiner Lunge beseitigen, ich habe immer noch Heuschnupfen, allerdings nur in der Nase, kein Augenjucken oder so, ich bin auch noch allergisch auf Haselnüsse. Aber ich habe 4 Wochen kein Duschgel benutzt und keiner hat was gemerkt. Ich denke das war’s. Wird sicher noch mehr passieren. Eingebrochen bin ich an dem Tag wo ich mit Carina unterwegs war. Da gab’s ein Schokoei, 3 Kugeln Eis und ein Pizzabrötchen. Und an dem Abend wo die Party in der WG war. Da gab’s 3 Cocktails, von denen ich mich übergeben habe, also egal und ganz viele Ostereier, weil ich Kohlenhydratmangel hatte. Und an etwa 5 Abenden Bier, aber nie Unmengen. Zu meiner Haut muss ich dazu sagen, dass sie sich in regelmäßigen Abständen erneuert, rauch wird, paar Pickel bekommt und dann zarter daraus hervorkommt. Entgiftung. Gestern war auch wieder der Hammer. Nichts gekochtes hab ich gegessen, fühlte sich auch nicht komisch an. Ich gewöhne mich immer mehr daran, dass das völlig natürlich und ganz normal ist je weniger ich selbst damit hadere. Papa hat sich als Osterbraten gestern einen Schweinnacken mit Soße und Kartoffeln gemacht, hat aber auch meine Zucchinisuppe, Salat und Paradiescreme gegessen. Er hat aber auch Verdauungsprobleme bekommen und ich auch. Das war einfach zu viel durcheinander. Ein 3 Gänge Menü, selbst wenn es Rohkost ist…Wobei ich hab vorher auch die ganze Zeit schon vom Kuchenteig genascht und die restlichen Plätzchen aufgegessen. Und davon krieg ich eh immer Blähungen. Vielleicht lag es also nur daran. Muss ich mal testen. Ansonsten ging das Laufen viel besser gestern. Ich hatte das Gefühl ich hatte auch mal wieder Kraft also Power und hole die Energie nicht aus den Fettreserven. Allerdings war ich auch noch gebläht vom Mittagessen. So richtig Spaß hat das nicht gemacht. Heute geht’s nach Köln zurück, hoffe der Romi hat meine Abwesenheit überlebt und André hat sich gut um ihn gekümmert. Allerdings sagt Romi auch immer wenn er was will. Den kann man gar nicht vergessen. Mein Akku ist gleich leer und ich weiß nicht ob ich hier überhaupt noch weiter schreiben werde. Was noch erwähnenswert ist, ist dass ich wieder von Jörg geträumt hab und das ich ihm gesagt habe, dass ich mich unglaublich zu ihm hingezogen fühle und 250 Mal von ihm geträumt habe. Danach ging der Traum mit was anderem weiter. Tja, ich hab wirklich die letzten 3 Tage nicht besonders angenehm geträumt. Ob das an Glandorf liegt oder am Essen? Keine Ahnung. Das Essen war auf jeden Fall sehr fetthaltig. Das muss ich wieder ändern, aber es war ja auch Ostern.

Alles Liebe,

Silke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen