Freitag, 28. Oktober 2011

Verschlafen...

Hallo Liebes,

Tag 937: Also, ich habe verschlafen bzw. mein Wecker hat nicht geklingelt, weil ich mich von meinem Handy wecken lassen und dieses über Nacht keinen Saft mehr hatte. Der Akku ist leer gegangen.

So was ist mir noch nie passiert, was für mich ein Zeichen ist, dass ich nicht alle im Griff habe und mit der neuen Situation und meinem neuen Leben noch nicht umzugehen weiß und mir alles über den Kopf wächst.

Da das Bloggen MIR am wenigsten Nutzen bringt, werde ich es einstellen. Es hat kaum finanziellen Nutzen, abgesehen, von den regelmäßigen negativen Kommentaren, die ich in mir, für mich, mit meinem Ego abschmettern muss, um sie nicht persönlich zu nehmen.

Allerdings mache ich das noch nicht jetzt sondern ich mache die 1000 Tage voll und dann gibt es nur noch sporadisch was zu lesen. Wenn ich was Neues rausfinde, ein neues Rezept mache oder so was in der Art.

Als ich anfing zu bloggen bin ich davon ausgegangen, dass durch das Schalten von Werbung mehr Geld zusammen kommt, davon dass die Leserzahl schneller wächst und dass finanziell mehr für mich rum kommt. Wenn es das täte bräuchte ich nicht jobben zu gehen und könnte weiter bloggen. Dem ist nun aber nicht so. Außerdem habe ich beobachtet, dass man mehr Leser hat, je radikaler man lebt, je restriktiver das Ernährungsverhalten und dafür bin ich nicht extrem genug. Ich kann mich in keine „Anti-tierprodukte“-Kategorie einordnen und bin, obwohl es mir häufig vorgeworfen wurde, so gut wie gar nicht essgestört. Aber ich weiß ja, dass das nur Projektion ist.

Rohkost-Buch

Und weil ich heute früh um 7:40 Uhr aufgestanden bin und um 8 Uhr pünktlich in der Vorlesung saß, ungekämmt, ungewaschen ohne geputzte Zähne, werde ich die verschlafenen Stunden jetzt auch nicht für’s Bloggen erübrigen sondern brauche die Zeit zum Lernen, daher lasse ich euch zurück mit der Auflistung alles gegessenen:

2 Grüntee
11 g Paranüsse
„Milch“-Reis  aus gekochtem süßen Spitzreis mit Zimt, Mandelpüree, Rosinen und Paranüssen

9:30 Uhr: 94 g Restliche Dinkelcracker
8 Datteln

12:30 Uhr: 120 g Weintrauben

750 g Brokkoli mit Knoblauch, Salz und Pfeffer
8 Datteln

15:30 Uhr: 6 Datteln

18:30 Uhr. Möhrensalat

Das waren mehr Kalorien als sonst und ich glaube, es liegt an den Dinkelcrackern. Auch vorgestern meinte ich schon mehr Hunger zu haben, als sonst. Ich habe eine mehr oder weniger fadenscheinige Theorie dafür. Die Dinkelcracker sind bei großer Hitze gebacken. In den Chronometer habe ich aber Dinkel gekocht eingegeben, weil auf der Packung der Dinkelcracker ja keine Mineralstoff, Vitamin und Aminosäureangaben stehen. Meine fadenscheinige Theorie besagt jetzt, dass beim Backen mehr Nährstoffe kaputt gehen, als beim Kochen und ich daher von Dinkelcrackern nicht so gut satt werden….Wer weiß ob es stimmt. Tatsächlich habe ich es nicht überprüft, aber ich sollte sie wohl besser meiden.

2302 kcal bei 69 g Eiweiß, 43 g Fett und 72/11/17. Vielleicht hängt der größere Hunger aber auch gar nicht mit den Dinkelcrackern zusammen sondern mit den vielen Datteln. Es ist Ende des Monats und mein Geld ist zu ende. Ich muss schon wieder improvisieren daher gab es Datteln statt Bananen.

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du dies hier gerne tun:



Kommentare:

  1. Hallo Silke!

    Ich finde es zwar schade, aber ich kann es gut verstehen.
    Das tägliche Bloggen frisst ganz schön Zeit und du hast ja echt genug andere Sachen um die Ohren.
    Das Studium ist da ja definitiv wichtiger.

    Willst du wirklich die 1000 voll machen? Das ist ja noch bis Jahresende und du hast doch gerade jetzt so viel zu tun.

    Ich würde mich in jedem Fall über ein wöchentliches oder monatliches Update freuen, wie es dir ergeht mit deinem Studium und dem Essen.

    Auf jeden Fall schon mal vielen lieben Dank für all die Mühe, die du dir bislang gemacht hast.

    Liebe Grüße
    Kris

    AntwortenLöschen
  2. Bravo! Gute Entscheidung. Ich hatte schon befürchtet, dass du vom Studium abkommst, aber du beweist Reife, indem du dich für die Realität und für DICH entscheiden willst.

    Ohne Grund hast du sicherlich nicht gebloggt, schließlich hast DU ja die ganze Arbeit auf dich genommen.
    Scheint, dass ein starkes Mitteilungsbedürfnis bestand, denn warum um Himmels Willen postet man der Welt jeden Tag seinen Speiseplan?!!?
    Und natürlich die Gefallsucht, die liebe Gefallsucht. Da habe ich übrigens festgestellt, dass man normalerweise denkt, man hätte in der Kindheit nicht genug Aufmerksamkeit und Liebe bekommen, deswegen würde man dies heute kompensieren - eher das Gegenteil ist wohl der Fall. Man wurde als Säugling und Kind wohl zu stark gespiegelt, und kommt heute nicht darauf klar, dass das Umfeld nicht genauso auf alles reagiert und man lechzt danach.
    Du warst ja als Erstgeborene einige Jahre Einzelkind, das passt schon.
    Whatever, viel Erfolg und Kraft fürs Studium und wir “sehen” uns auf jeden Fall zum 1000. Tag. Ick freu mich.
    LG
    Friedrich

    AntwortenLöschen
  3. hallo silke, schade das zu lesen. aber ich kann es verstehen. immer wenn mir zeitlich alles zu viel wird, bleibt das bloggen auf der strecke, das du so konsequent bist/warst ist ohnehin bewundernswert.
    ich lese bei dir immer gern, auch ohne extreme ausrichtung, einfach weil du so ehrlich bist und so genau berichtest.
    alles liebe weiterhin
    sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine, liebe Kris,

    ich weiß eure Worte zu schätzen!:-))) Danke!

    Friedrich,

    siehst du, das sind genau die Kommentare, die mich abfucken. Ich beweise "Reife", was ist denn das für ein Urteil? Und wie kommst du darauf, dass ich unreif wäre? Hab doch ein "Reifezeugnis"! Oder soll das ein Kompliment sein? Bist du meine Eltern?

    A propos Eltern: Du Hobbypsychologe - Aus welchem Grund ich Aufmerksamkeit brauche steht doch gar nicht zu Debatte. Ob ich vor der Geburt meiner Schwester zu viel Aufmerksamkeit bekommen habe und daher danach zu wenig, tut nichts zur Sache. Ein Defizin ist vorhanden und das, wenn deine Theorie stimmt, obwohl ich von zwei berufstätigen Eltern aufgezogen wurde. Vielleicht hakt deine Theorie ja doch?!
    Meine Mutter ging als Wöchnerin schon wieder arbeiten, also denk nochmal nach, du Neunmalkluger...

    Ach ja, warum jemand täglich seinen Speiseplan postet? Weil Leute ihn lesen. Du ja auch!

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Silke, ich lese deinen Blog sehr gerne und verfolge ihn fast täglich mit. Auch deinen Speiseplan finde ich sehr interessant (winke zu Friedrich...) und ich hab mir schon einiges davon abgeschaut. So wäre ich z. B. ohne dich nie auf Hirse gekommen, die ich seitdem oft verwende. Danke dafür!
    Ich finde es schade, dass du bald weniger postest, habe aber natürlich Verständnis dafür, dass das reale Leben Vorrang hat.

    Liebe Grüße
    Cindy

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Silke, ich lese deinen Blog sehr gerne und schaue fast täglich bei dir vorbei. Auch deinen Speiseplan finde ich sehr interessant (winke zu Friedrich...). Ich habe mir schon einiges bei dir abgeschaut und ohne dich wäre ich nie auf Hirse gekommen, die ich seitdem sehr gerne esse. Vielen Dank für die Anregungen!

    Ich finde es schade, dass du bald weniger bloggen wirst, habe aber natürlich Verständnis dafür, dass das reale Leben Vorrang hat.

    Liebe Grüße
    Cindy

    AntwortenLöschen