Dienstag, 7. Juni 2011

Mathe 14 Punkte!!!:-)




Hallo Liebes,

Tag 794: So, die 2,5 Horrorwochen haben sich gelohnt. Ich habe 14 Punkte in der mündlichen Prüfung geholt. Eine glatte 1! Ich empfehle schwerstens: Harte Arbeit plus positives Denken!:-)

Ich war zunächst auf der Arbeit, was mich ziemlich gut von der Prüfung abgelenkt hat und so war es auch gedacht. Ich sprach am Samstag mit meiner Mitschülerin darüber, wie man am besten den Prüfungstag verbringen solle, denn bist 17 Uhr zuhause zu sitzen und an die Prüfung zu denken ist nicht die beste Idee. Also bin ich arbeiten gegangen. Mein Chef, der von der Prüfung wusste, da ich ihm am Freitag erzählt hatte, dass ich das ganze Wochenende würde lernen müssen, fragte mich dann, wie sie gelaufen sei, worauf ich nur antworten konnte, dass sie noch gar nicht vorbei sei. Er hat sich dann entschuldigt, dass er mich nochmal daran erinnert hatte ;-)

16 Uhr war Feierabend, um 16:45 Uhr musste ich mich im Warteraum einfinden, in welchem auch ein kleines Verpflegungsbuffet aufgebaut war. Der übliche Mist ;-) Aber durch meine guten Erfahrungen mit Süßigkeiten in der Englischprüfung habe ich mich dann für das Denken und gegen die 100%ige Rohkost entschieden und 1 Capri Sonne, 1 Kitkat und 2 Chocolate Chip Cookies gegessen.

Um kurz nach 17 Uhr kam dann meine Mathelehrerin um mich in den Vorbereitungsraum zu führen und händigte mir die Aufgaben, Papier und einen Bleistift aus. Ich sollte mir zunächst mal die Aufgabe durchlesen, ob ich alles verstünde, so lange sie noch da ist um ihr gegebenenfalls Fragen stellen zu können. Ich musste direkt in der 2. Zeile laut lachen, denn es war einen Funktion gegeben, die den Krankheitverlauf von ehec darstellt ;-)))

Wir hatten so eine Aufgabe schon mal mit einer Grippe, daher wusste ich so ungefähr was mich erwartet. In der Aufgabe hieß es auch, dass ehec meistens total harmlos verläuft, weil das Immunsystem stark genug ist ihn zu bekämpfen ;-) Ich fürchte aber auch, dass diese Funktion nicht wirklich der Verlauf von ehec ist, sondern einfach nur erfunden.

Zu berechnen war, wie viele Bakterien bei x=0, zu Beginn der Infektion in Körper sind. Das waren 70, wann am meisten Bakterien im Körper sind; nach 2 Stunden und es waren 517 und man musste beweisen, dass die Bakterien im Verlauf der Stunden komplett absterben.

Es war eine e-Funktion und ich war bestens drauf vorbereitet, konnte ohne Probleme die erste und zweite Ableitung bilden, auch wenn die zweite Ableitung so lang war, dass ich das Blatt vertikal legen musste, damit es breiter ist.

Ich hatte eine halbe Stunde Vorbereitungszeit und war nach 15 Minuten mit der Aufgabe durch. Und was jetzt tun? Ich hab nochmal alles durchgerechnet und überprüft, aber keine Fehler entdecken können. Also einfach warten. Ich hab nochmal in der Formelsammlung geblättert, aber die war eine echt langweile Lektüre.

Und irgendwann kam dann meine Lehrerin und die Frau vom Kultusministerium, die mit prüfen sollte, und haben mich abgeholt. Sie haben mich gnädiger Weise auch noch schnell aufs Klo gehen lassen, denn wenn ich nervös bin „meine“ ich immer aufs Klo zu müssen. Ist bei Theaterpremieren auch immer so ;-)

Na, und dann kam die eigentliche Prüfung. Relativ souverän habe ich meine Ergebnisse vorgetragen, mich zwischendurch aber auch mal verhaspelt, aber durch die Erfahrung am Theater neige ich dazu meine Nervosität mit ein wenig Show zu überspielen und ich stehe auch sehr gerne vor Publikum, so dass die Prüfung auch für die Lehrer wohl recht amüsant war. Sie haben jedenfalls oft gelächelt ;-)

Ich habe alle Stichworte gebracht, die meine Lehrerin hören wollte und dann war es auch schon vorbei. Danach sollten wir uns zu 18 Uhr im Foyer zur Verkündung der Noten einfinden. Es ist dann aber doch 18:20 Uhr geworden als die Lehrer runter kamen und ich glaube, ich weiß auch wieso. Wir waren 3, die die selbe Prüfung unmittelbar hintereinander machen mussten und wir 3 standen dann auch im Foyer zusammen. Meine Lehrerin kam dann auf eine meiner Mitschülerinnen zu und sagte: „Für sie tut es mir wirklich leid, aber ich konnte nichts machen.“ Sie hatte ne 5 und ist direkt in Tränen ausgebrochen und war, gelinde gesagt, dann auch sehr zornig auf die Lehrerin. Und ich und die andere Mitschülerin standen nur da und wussten nicht wie wir darauf reagieren sollen. Was soll man jemandem zum Trost sagen? Diese blöde Note zählt vierfach für’s ABI! Ich weiß schon warum ich wie eine Bekloppte gelernt habe: Damit mir Mathe nicht meinen Schnitt versaut!

Dann wurde die andere Mitschülerin reingerufen, kam mit einer 3- wieder raus und dann ich mit einer glatten 1. Und dann steht man da, jemand anderer weint wegen seiner 5 und man selbst kann sich nicht so richtig freuen. Aber hauptsächlich war ich froh, dass ich Mathe endlich, endlich überstanden hatte. Denn jetzt kann das Leben vielleicht wieder normal werden!

Aber dann musste ich auch recht fix los zur Wohnungsbesichtigung, aber der Weg dahin hat nur 5 Minuten gedauert. Die Wohnung war schön und alles, aber als ich die aktuelle Mieterin gefragt habe, wie es mit Haustieren aussieht kam: „Alles was Krallen hat ist nicht erlaubt!“ Wie kann man nur den Romi nicht einziehen lassen wollen? Der beste Kater der Welt! Tztztztz….ich habe ihr also direkt gesagt, dann wäre es das für mich. Schade aber auch. Das war die einzige Wohnung bisher, die absolut alles hatte was ich mir wünsche. Ich muss die Tage mal wieder mehr an meiner Wohnungsaffirmation arbeiten.

Und dann musste ich meinen Joggingfreund anrufen, der eigentlich auch mit mir ein Getränk auf die Matheprüfung einnehmen wollte und der war, Gott sei Dank, noch im Zug von Stuttgart nach Köln, denn wenn er da gewesen wäre, hätte ich mich zwischen meinen Mitschülern und ihm zerreißen müssen. So war es dann doch besser. Wir treffen uns dann heute…

Rohkost-Buch

Und dann ging es zurück zur Schule, denn es gab ja nicht nur mich und meine zwei Mitschülerinnen in Mathe, sondern auch noch andere die auch ihre Prüfung in anderen Fächern hatten. Insgesamt vielleicht 20. Es wurden ein paar Flaschen Sekt und Becher geholt und bis dann alle mit ihrer Prüfung durch waren standen wir auf dem Schulhof und haben schon mal gefeiert so gut es ging. Die meisten haben doch ziemlich gut abgeschnitten und waren heilfroh, dass alles so glatt gelaufen ist. Und es gab auch nur eine 5, die dummerweise eben in meiner Mathegruppe war. Aber was will man machen? Man muss halt irgendwann gelernt haben, wie man am besten lernt bzw. was man tun muss um optimale Leistungen zu erzielen. Vielleicht habe ich es da als Schauspielerin leichter, weil ich dauernd auf Termin lernen muss und häufig vor Leuten stehe. Ich hab nur durch die Schauspielerei gelernt, dass man wirklich früh anfangen sollte zu lernen, dass sich der Lernstoff im Gehirn setzen muss, dass man mehrere Nächste schlafen muss, damit er sich setzt und dass man ihn am besten ausgeruht wieder geben kann. Und das mit den Denk-Drogen aka Süßigkeiten, das funktioniert auch nur wenn man sonst immer clean davon ist. Ist ja bei Maca, Schokolade und Grüntee auch so. Die Wirkung ist nur dann optimal, wenn man sie eigentlich nicht braucht.

Danach ging es in ein Restaurant, ich habe nochmal ein Glas Wein bestellt, durcheinander trinken geht bei mir nämlich gar nicht, und dazu einen großen Salat, der fast ausschließlich roh war, gekochte Pilze waren drin und ich denke: „Eiweiß!“ aber zudem habe ich etwas Brot gegessen. Und den Beilagensalat einer Mitschülerin, die ein Schnitzel bestellt hatte, habe ich dann auch noch verdrückt.

Somit habe ich für gestern natürlich keine Ernährungsbilanz aber mit Fett bin ich recht niedrig geblieben, mit Eiweiß vielleicht nicht hoch genug. Yup, Kitkat hat nur 12 g Fett. So viel wie ein EL Öl.

Um halb 1 nachts war ich dann wieder zuhause und bin glücklich und zufrieden ins Bett gefallen. Besser hätte es gestern nicht laufen können und jetzt muss ich noch bis zum 15.06. warten bis die Abiturergebnisse verkündet werden, aber Mathe war mein Wackelkandidat. Ich glaube nicht, dass ich in Englisch und Deutsch groß was anderes geschrieben habe als in den letzten 2 Jahren, in Philosophie bin ich mir nicht ganz so sicher, obwohl mir die Prüfung total Spaß gemacht hat. Es heißt jetzt erst mal wieder abwarten, aber bis Herbst habe ich jetzt erst mal nichts mehr zu lernen. Es sei denn ich kriege die Rolle in dem Stück wo ich heute zur Probenprobe muss. Die ist um 13 Uhr und dann heißt es wieder Textlernen. Ich weiß wirklich nicht ob ich sie will oder nicht…

Was gab’s zu essen?

4 Stück Essener Brot
3 Grüntee mit Steviosid

Chia-Vanille-Pudding

2 Bananen

1 Capri Sonne
1 Kitkat
2 Chocolat Chip Cookies

Sekt

1,5 große Salate
5 Stück Baguettbrot
1 Rotwein

Wie ich das überblicke bin ich tatsächlich auf nicht viel mehr als 40 g Fett gekommen. Es war auf jeden Fall besser als die letzten paar Tage, wenn natürlich auch verbesserungswürde. Wie gesagt, über ich ja noch...

Das Gute an unserer lustigen Runde war dann aber wiederum auch, dass auch die Mitschülerin mit der Eigentumswohnung gestern ihre Prüfung hatte und mit dabei war und so sind wir übereingekommen, dass ich heute Abend mal bei ihr vorbei schaue. Jetzt weiß ich schon wieder nicht, wie ich meinen Joggingfreund in den Tag unterbringen soll, aber irgendwas wird sich schon ergeben. Vielleicht wird es dann doch eher Kaffee statt Caipirinia. Das hatte er sich nämlich überlegt.

Und natürlich bin ich dann auch heilfroh, dass heute frei ist und das Medizinstudium rückt in greifbare Nähe. Ich muss schon unglaublich viel in den anderen Klausuren verbockt haben um meinen Schnitt so zu ruinieren, dass das nicht klappt. Mathe hatte auf jeden Fall die größten Stolpersteine.

Also, alles in Butter. Ich muss mir nur noch überlegen wo ich ab dem 1.7. wohnen will.

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du dies hier gerne tun:


Kommentare:

  1. Na dann herzlichen Glückwunsch :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silke,

    herzlichen Glückwunsch. Na warte mal ab, zum Schluss musst Du Dich noch zwischen einem Medizinstudium und einer Traumrolle entscheiden.

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  3. Petra,

    wie ich das Gesetz der Anziehung kenne wird auch genau das passieren ;-)))

    Liebe Grüße!!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Silke,

    gratuliere Dir zu Deiner tollen Note! Jetzt ist das Abinin der Tasche. Ich hatte glaub ich in keiner Abiklausur 14 Punkte.
    Aber zurück zu Deinem Spezialgebiet:
    Hilfeeee, mich erwischt jetzt auch der Haarausfall, scheiß Männerproblem!!!
    Was hilft bzw. was verzögert dies nochmal?
    Was sagen Deine Rohkostexperten?
    Meine Ernährung:
    viel Eiweiß: Bio-Eier, Buttermilch, Bananen,
    Salate, aber wenig Grünzeug, mehr Tomate,
    kaum Fast food, 2-3 mal die Woche Fleisch, gekocht oder Salami, Wurst, alles Bio, Dinkelbrot.
    Wenig Alkohol.
    Eine kurze Antwort wäre suuuuuper! Danke.
    Hoffe Du hast schön gefeiert.

    Hannes

    AntwortenLöschen
  5. Hey gratuliere! Hab heute an dich gedacht, bin in Wien im Bioladen ueber Rawmeo gestolpert.. die koennen wir aber selber mindestens genauso gut machen :-))

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Hannes,

    vielen Dank!:-)
    Den Post übers Haare wachsen lassen findest du hier: http://rohelust.blogspot.com/2011/05/haare-wachsen-lassen.html
    Auch die Kommentare darunter sind sehr interessant!

    LG Silke

    AntwortenLöschen