Donnerstag, 16. Juni 2011

Abitur!




Hallo Liebes,

Tag 803: Tja, was soll ich sagen, ich hatte gestern einiges zu feiern! Zunächst mal war ich aber arbeiten und als ich von dort wieder zuhause war, konnte ich gar nichts. Die Nervosität war einfach viel zu groß. Wegen allem!!!

Ich hab das Essen ausfallen lassen und ich habe das Joggen ausfallen lassen, ich habe mein Kassenbuch nicht weiter geführt, was ich eigentlich dringend machen muss und konnte nichts anderes als meine Sachen packen. Das war das Einzige, was mich irgendwie davon abgelenkt hat, dass ich meine Abinote später bekommen sollten und davon dass ich zudem auf eine Nachricht von der aktuellen Mieterin der Wohnung, die ich mir angeschaut hatte, warten musste.

Ich habe gepackt, ausgemistet, Sachen zur Altkleidersammlung gebracht, denn obwohl ich eigentlich kein Fan vom Wegwerfen bin, überkam mich gestern das Gefühl, dass ich in eine schöne, neue Wohnung keine Sachen mitnehmen will, die ich weder anziehe, noch lese und die zudem nicht besonders hübsch sind. Also habe ich teilweise sogar bereits gepackt Kisten wieder ausgepackt und Sachen weggeworfen und mich nebenbei mit meinem Mitbewohner unterhalten, denn geteiltes Leid ist halbes Leid.

Und der ist total süß, lieb und nett aber unglaublich negativ. Ich habe noch nie jemanden getroffen, der so eine positive Ausstrahlung hat und dabei trotzdem die ganze Zeit daran denkt was in der Zukunft alles schief laufen kann. Er hat auch noch keine Wohnung gefunden und kriegt auch alle Nase lang nur Absagen. Zudem ist er auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und auch da trudeln gerade nur Absagen ein. Ich glaube ja sogar fast, dass es an ihm liegt, jetzt völlig ohne Schuldzuweisungen, dass wir diese Wohnung hier nicht weiter anmieten dürfen, weil er so unglaublich viel Angst davor hatte, DASS wir die Wohnung eben nicht weiter anmieten dürfen. Am Tag bevor ich den Vermieter angerufen habe und sein NEIN kassiert habe, hat er mir geschrieben, dass er heulen würde, wenn das nicht klappt mit der Wohnung…

Ich versuche ihn immer damit aufzumuntern, dass die coolesten Wohnungen immer am Ende des Monats für den nächsten Ersten in der Zeitung stehen, ich weiß aber nicht ob das ankommt. Ich glaube nicht so richtig. Aber man steckt in den Leuten nicht drin und wer wird schon so erzogen, dass er weiß, dass seine eigene Einstellung die Umstände verändern kann. Aber ich sage wieder mal nur:  Doppelblindstudien über Placeboeffekt!!!

Naja, während mein Mitbewohner wieder das Internet abgegrast hat nach einer neuen Bleibe trudelte bei mir über Facebook dann eine Nachricht des Mädels ein, deren Wohnung ich mir angeschaut hatte: „Ok also das mit der Wohnung würd klappen, sofern du die Wohnung noch möchtest.“

Klar möchte ich!:-) Es scheint leichter zu sein als angehende Medizinstudentin eine Wohnung zu finden, als als Schauspieler, aber so lange ich keine Vertrag in der Hand habe, glaube ich nichts! Dabei sollte ich glauben, mich in der Wohnung drin visualisieren und es dann ganz schnell wieder vergessen ;-)))

Und weil dann meine Umzugskisten alle voll waren und ich auf nichts mehr warten musste, habe ich mich dann auf den Weg gemacht zur Schule. Ich war zwar erst für 19:30 Uhr bestellt, aber ich wusste, dass die anderen auch früher kommen würden, teilweise auch früher dran waren, aber wie gesagt, geteiltes Leid ist halbes Leid, und mit den anderen warten macht die Situation erträglicher. Unterdessen gab es wieder billigen Sekt. Ein Kölsch hatte ich mir auch mitgebracht, aber erst für NACH der Notenvergabe. „Bier auf Wein, dass lass sein“, aber man macht ja nur ein Mal Abi.

Und irgendwann dann war ich dran und es war kurz uns schmerzlos, aber es wurde auch ein Scherz mit mir getrieben. Einer der Stufenleiter fragte: „So, Frau Rosenbusch, in welchem Fach, wollen sie in die Nachprüfung?“ Ich hatte mir schon gedacht, dass so was sein könnte, denn ich müssten in allen Abiturprüfungen mindestens 13 Punkte geschrieben haben um einen Schnitt von 1,2 zu erreichen und wenn ich in nur einer einen Punkt schlechter schreibe, bin ich 2 Punkte an einer 1,2 vorbei, was heißen würde: Nachprüfung.
Also habe ich kurz überlegt und gesagt: „Englisch?“ – und dabei meine Englischlehrerin angeschaut, die auch anwesend war…das Geheimnis wurde dann aber schnell gelüftet: „Sie brauchen aber nicht in die Nachprüfung, Frau Rosenbusch.“ Ich hab die 1,2 so geholt. 14 Punkte in beiden LK Klausuren, 13 Punkte in Philosophie, obwohl ich David Hume nicht leiden kann, weil der der Auffassung ist, dass das einzige was nachweislich existiert Mathe ist!!! Was für eine grauselige Welt wäre das denn?

Die Zitterpartie ist vorbei. Der Schnitt ist klar, und 3 Mal dürft ihr raten: Ich bin die Zweitbeste des Jahrgangs. Wie immer im Leben. Ich muss wirklich dringend dieses Gedankenmuster beseitigen. Es gibt noch jemanden mit einer 1,1 und nach mir erst jemanden mit einer 1,3. Dafür ist mein Abi jetzt doppelt so gut, wie das meiner Schwester...

Rohkost-Buch

Und was jetzt? Jetzt ist der größte Stress vorerst vorbei und hauptsächlich wünsche ich mir derzeit, dass mal Ruhe in mein Leben einkehrt. Aber ich muss ja auch noch einen Umzug stemmen und ich hab schon wieder Geldprobleme, von denen ich nicht weiß, wie ich die jetzt schon wieder manifestiert habe. Es dauert lange seine Gedankenmuster zu ändern, aber so ist das nun mal.

Und wegen der Wohnung und wegen des Geldes, fahre ich auch am Wochenende nicht nach Augsburg zur Rohvolution. Ich hätte zwar eine Mitfahrgelegenheit, aber irgendwo muss man ja auch schlafen und Durian kostet ca. 15 €.

Und wie sieht meine Nährstoffbilanz aus?

Frapierend…..

Die einzige Mahlzeit war der Buchweizen-Bananen-Brei am morgen mit 833,4 Kalorien. Abends gab‘s noch ca. 0,3 l Sekt und 1 l Kölsch und ich denke nicht, dass ich das hochrechnen muss. Wenig Fett, die Hälfte meines Gesamteiweiß und der Alkohol ist mir dementsprechend ganz schön zu Kopf gestiegen. Aber jetzt ist es vorbei. Es kommt nur noch der Abiball in zwei Wochen, am Tag meines Umzugs und direkt am Tag danach, habe ich gestern erfahren, soll irgendeine medizinische Einführungsveranstaltung an der Uni stattfinden und zwar bereits um 10 Uhr morgens. Und ich meine mich erinnern zu können, dass ich am selben Tag abends eigentlich ins Theater wollte, daher wird wohl nichts aus meinem Ruhewunsch.

Jetzt hat mich das Leben wieder. Ah, a propos Leben: Habe gerade durch „Zufall“ erfahren, dass der Lehrer, der mir vor 15 Jahren die Zulassung zum Abitur versaut hat, wohl kurz nachdem meine damaligen Mitschüler von der Schulen waren, verstorben ist…“Zufälle“ gibt’s…

Ich gehe heute arbeiten und treffe mich danach mit meinem Joggingfreund. Hoffe, ich lasse das Laufen nicht heute schon wieder ausfallen, so richtig fit fühle ich mich nämlich nicht…

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du dies hier gerne tun:




Kommentare:

  1. Da steht wohl jemand auf der Sonnenseite des Lebens :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silke,

    herzlichen Glückwunsch "Du zweite" Du. Vielleicht kannst Du daraus ja auch einen Nutzen ziehen und z. B. die zweite Frau von ... werden, wer weiß, wer weiß ;-)

    Kommst Du eigentlich wieder zur Rohvolution nach Speyer? Wir fahren sonntags hin, ist ja nur einen knappe Stunde von uns entfernt.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,

    du denkst mal wieder besser mit als ich ;-))) Habe mein Gehirn voll mit Mathe gepumpt, so dass für andere Aktivitäten kein Platz mehr ist...;-)

    Nach Speyer komme ich dann auf jeden Fall wieder! Wäre toll wenn wir uns dort persönlich kennen lernen würden!

    LG Silke

    AntwortenLöschen