Montag, 23. November 2009

Mit Rohkost gegen Multiple Sklerose Teil 2 + Rezepte



Hallo Liebes,

Tag 247: Ich hab so viel gegessen....Nein, das fühlt sich nur so an. Ich hatte einfach so viele unterschiedliche Gerichte da, so dass ich mir wirklich aussuchen konnte worauf ich Lust hatte. Hab den ganzen Tag durch irgendwelche neuen Rezepte posten müssen, damit ich auch hinterher komme. Also, der Sahnige Frischkäse mit Hanf ist sehr lecker zu rohen Möhren und der Kokosnusscremekuchen ist immer noch ein Traum. Ich hab ihn gestern aber leer gemacht, so dass ich jetzt ein neues Süßkramrezept überlegen muss. Ich weiß tatsächlich auch schon eines.

Ich stelle immer noch fest, dass ich sehr großen Durst habe, was mit dem Restschleim der Erkältung zusammen hängt, den ich immer noch abhuste. Die Schleimhäute sind recht gereizt und ich habe wirklich das Gefühl sie dauernd befeuchten zu müssen. Habe aber keine große Gier nach Salz, also würde das wohl auch nicht helfen. Tatsächlich bin ich auch sonst zu keinen größeren Erkenntnissen gekommen. Irgendwie war nichts los.

Das war aber auch gut, so konnte ich mal richtig ausspannen. Ich hatte keine Lust unter Leute zu gehen oder sonst was zu unternehmen sondern einfach nur das an zu gehen, was liegen geblieben ist, seit die Proben angefangen haben.

Also gab es gestern einfach nur viele neue Rezepte und zwar Rejuvelac, Sahniger Frischkäse mit Hanf, Saure Sahne und der Ultimative Green Smoothie.

Was ich aber seltsam finde ist, dass sich meine Verdauung wieder normalisiert mit dieser Art von Ernährung. Mit der Obstrohkost hatte ich immer Blähungen, was vielleicht aber auch Entgiftungsbedingt ist. Das habe ich jetzt nicht. Auch nicht wenn ich den ganzen Vormittag über Obst esse. Hängt das jetzt mit der Ermangelung von Entgiftung zusammen oder ist diese Ernährung natürlicher oder ist mein Körper einfach besser an diese Ernährung gewöhnt weil er etliche Jahre Kochkost mitgemacht hat? Schauen wir mal weiter. Es ist auf jeden Fall sehr viel angenehmer keine Blähungen zu haben und auch keinen Blähbauch zu haben.

Bis Mittags Obst zu essen entspricht ja auch dem Prinzip von „Fit fürs Leben“ was davon ausgeht, dass bis Mittags die körpereigene Ausscheidungsphase läuft, die man unterbrechen würde, wenn man was anderes als Obst ist. Manchmal überkommt mich aber auch morgens schon ein Bedürfnis nach Mandeln.



Und auch wenn ich gestern keine neuen Erkenntnisse hatte, so gab es doch vor ein paar Tagen etwas, was mir auffiel.

Vor ein paar Monaten gab es eine Folge der Raw Food World TV Show, in der ein Tpy vorgestellt wurde, der durch Rohkost frei ist von seinen MS (Multiple Sklerose) Symptomen. Ich habe das video damals auch gepostet. Jetzt haben Angela und Matt ihn wieder getroffen und es geht ihm immer noch hervorragend. Hier ist das Video:



Was gab’s gestern zu essen:?

1 Khaki
1 Banane
1 Multivitamintablette
1 Banane
1 Glas Rejuvelac NEU
ca. 700 g Trauben
2 St. Kokosnusscremekuchen
¼ Münster Rohmilchkäse
Gemischter Salat mit Sahnigem Frischkäse mit Hanf NEU
1 Banane
2 handvoll Mandeln
1 Khaki
1 St. Kokosnusscremekuchen
1 Banane
Lieblingsgreenssmoothie

Der Käse in dem Salat war eine wirklich großartige Idee, weil ich so etwas schon ewig nicht mehr gegessen habe. Käsearoma im Salat….göttlich!!!

Abends habe ich ein schlechtes Gewissen gekriegt, weil ich das Grünzeug so vernachlässigt habe und hab dann noch schnell einen Greensmoothie nachgeschoben. Jetzt habe ich aber, glaube ich, auch die Schnauze voll von Kokosnusskuchen. Es wird Zeit für was anderes und zwar ist geplant: Zitrone-Cranberry-Pistazien-Kekse aus Jennifer Cornbleets Buch Raw for Dessert: Easy Delights for Everyone


Heute mache ich mich mal wieder auf zur Plasmaspende, die letzte Woche ausfiel, weil ich krank war und heute Abend muss ich auf die Geburtstagsfeier einer Freundin. Soziale Schwierigkeitensituation. Ob ich es schaffe nur Alkoholfreies Bier zu trinken? Ob ich überhaupt welches finde? Oder soll ich Wein bestellen? Dann bin ich zumindest roh. Ich überlegs mir.

Alles Liebe,

Silke

Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen