Freitag, 27. November 2009

Mandelfeta.....Hmmmmmmmm.......



Hallo Liebes,

Tag 251: Die gute Heike, von rohspirit.de, hat gestern meinen Blog gelesen und mir mitgeteilt wo man rohe Pistazienkerne bekommt, nämlich hier bei Geralds Bioinsel. Toll, den Link habe in das Rezept eingefügt und jetzt steht keiner mehr auf dem Schlauch. Auch ich nicht.

Ich fühle mich normal. Und zwar völlig normal. Ich meine ich war bei fettarmer Rohkost irgendwie higher, was zum einen am Fruchtzucker liegen kann, am wenigen Fett oder daran, dass meine Supermarktmandeln nicht 100% roh sind. Ich spüre nichts von Entgiftung, was auch seine guten Seiten hat. Um higher zu werden gäbe es die Möglichkeit Maca zu nehmen, was ich überlegt habe oder z.B. einen low fat oder no fat –Tag einzuführen. Dann hat der Körper Zeit sich ein wenig auszuruhen und es kommt vielleicht dann auch zur Entgiftung.

Schaden kann es ja nicht, also werde ich mir für nächste Woche mal einen Tag raussuchen. Die Regel dazu lautet. Kein Fett, kein Salz. Einen Tag in der Woche. Mal sehen wie sich das anfühlt und ob ich dadurch was lerne. Laut Müller-Burzler verliert der Magen seine Verdauungsfähigkeit, wenn man langfristig nur Obst isst. Dann macht er bei allem anderen Schwierigkeiten, was mir die Obstrohköstler, die ich kenne, auch bestätigt haben. Nur, dass sie das damit erklären, das der Körper entscheidet dass die Nahrung falsch für ihn ist. Was weiß ich…Ich habe Rote Beete vorgestern gegessen und Grünkohl gestern und 3 Mal dürft ihr raten, mein Stuhl hatte am nächsten Tag exakt die jeweils gleiche Farbe. Ich meine ein Mal rot, ein Mal grün. Und wie gesagt, Victoria Boutenko ist der Auffassung, dass das ein guter Test dafür ist, ob man genug Magensäure hat. Hat der Stuhl die Farbe des Essens, ist die Magensäure nicht genug. Da die Magensäure nur zur Verdauung von Eiweiß von Nöten ist und der 80/10/10er fast nur Kohlenhydrate isst, ist es auch kein Wunder, dass die Magensäure weniger wird und die Verdauungskraft nachlässt. Wenn dann Müller-Burzler auch noch Recht hat, dass ohne Salz keine Magensäure produziert wird, erklärt das alles.

Trotzdem bin ich ein großer Obstfan und habe gestern mal ein Fotos meines Riesenobstkörbchens gemacht:






Dann hab ich mich gestern an ein Rezept gemacht von Roxanne Klein und Charlie Trotter aus ihrem Buch Raw. Das ist das wohl teuerste und gleichzeitig unpraktischste Rohostrezeptbuch was ich habe, da es so "gourmet" ist, dass die Zubereitung auch nur eines Gerichts ne Woche dauert. Es muss immer eingeweicht, gekeimt und getrocknet werden, dafür behauptet Charlie Trotter aber auch er könne ein 5-Gänge-Rohkost-Menü zusammenstellen ohne, dass man merkt, dass es roh ist.

Das Rezept, was ich gemacht habe war Mandelfeta. Fetakäse aus Mandeln mit Rejuvelac, welchen ich noch hatte, vergoren. Es schmeckt nicht exakt wie Feta aber sehr lecker. Da ich immer noch kein Dörrgerät habe, hab ich ihn im Ofen bei 50 Grad trocken lassen. Ich habe viel davon genascht währenddessen und werde das Rezept heute im Laufe des Tages posten. Man soll eigentlich die Mandeln auch noch blanchieren, das war mir aber zu anstrengend. Bei blanchierten Mandeln ist die Farbe natürlich ein reines Weiß, was optisch schöner ist und mehr nach Feta aussieht.

So gab’s dann zum Abendessen einen gemischten Salat mit saurer Sahne als Dressinge + einen TL Honig, einer Prise Salz und etwas Olivenöl und zusätzlich den Mandel Feta. Viel mehr erstaunt hat mich aber die saure Sahne, denn jetzt, mit ein wenig Abstand zur Herstellung finde ich, schmeckt sie genauso wie Joghurt. Rejuvelac sei dank. Hier ist ein Foto von dem Salat:




Was gab’s sonst zu essen?:

2 heiße Zitrone mit Honig
1 Multivitamintablette
2 Cranberry-Pistazien-Kekse
50 g Edamer Rohmilchäse
2 Bananen
1 Möhre
2 handvoll Mandeln
ca. 7 TL Mandelfetateig
6 Möhren mit spanischer Mandelsauce
1 Banane
2 Khaki
2 Tassen Rejuvelac
handvoll Trauben
ca. 10 Würfel Mandelfeta NEU
Salat mit saurer Sahne, Mandelfeta, Salz, Honig und Olivenöl

Ich hatte nach dem Salat kein Bedürfnis nach was Süßem, was ich sonst immer habe. Ich weiß nicht ob das was zu sagen hat, aber ich denke eher nicht.

Und dann die Khakis….Da könnte ich mich momentan reinlegen. Ich hab im Herbst noch gedacht, dass es nichts Tolleres gibt als Feigen, aber mmmmmm Khakis!!!

Es ist wichtig mit der Jahreszeit zu essen; also rein damit und genießen….;-)

Alles Liebe,

Silke

Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!


1 Kommentar:

  1. Hallo Silke,

    bei Orkos gibt es auch rohe Pistazien - entweder mit oder ohne Schale. Hab die auch hier zuhause und die schmecken sehr gut.

    Gruß

    Markus

    AntwortenLöschen