Sonntag, 22. November 2009

Kokosnusscremekuchen und Rejuvelac...



Hallo Liebes,

Tag 246: Das fühlt sich jetzt ganz anders an. Normaler. Ich esse also wo immer ich Lust drauf habe und das macht, dass ich viel länger gesättigt bin und nicht permanent essen muss oder will. Ich weiß nicht genau was von beidem die Essstörung ist, aber ich nehme mal an Ersteres.

Zu kontrollieren was man isst, hat immer was von einer Diät und ist es ja auch, wenn man unter Diät das Wort Ernährungsplan versteht. Wenn ich mir gewisse Sachen verbiete versuche ich sie durch was anderes zu kompensieren, was auch passiert wenn ich low fat raw mache oder noch besser 80/10/10 wenn auch das Salz wegfällt. Jetzt fühle ich mich ganz normal, wie ohne Essstörung und ich habe schon genug Erfahrungen mit Essstörungen gemacht in meinem Leben um zu wissen, dass das nicht gut ist. Ich kann immer noch gute, funktionierende Sachen aus der fettarmen und salzarmen Rohkost einbringen, die mir schmecken und ich hab auch viel gelernt in der Auseinandersetzung damit.

Woran ich erkenne, dass ich gerade nicht essgestört bin ist, dass ich zum Beispiel den Rohmilchkäse von vorgestern, gestern gar nicht angerührt hab. Ich wusste, dass er traumlecker ist, hatte aber kein Verlangen danach. Das selbe mit dem Kokosnusscremekuchen. Auch hier war mein Bedürfnis gestillt und ich habe nicht weiter gegessen. Bei einer Essstörung isst man trotzdem, auch wenn man keinen Appetit hat. Man meint man habe Appetit, aber das stimmt nicht. Man möchte damit irgendwas kompensieren. Entweder ein Nahrungsmittel, dass man sich versagt oder Gefühle.

Aber jetzt kommen wir zum Kokosnusscremekuchen, den ich gestern noch mal gemacht hab und diesmal ist er was geworden. Und zwar der leckerste Kuchen jemals. Ich weiß nicht ob ich jemals etwas Leckereres gegessen als die Kokosnusscreme. Ich hatte auch das Glück eine richtig tolle Kokosnuss gehabt zu haben, die alles wirklich erleichtert hat.

Vielleicht sollte ich noch was dazu schreiben, wie man so eine junge Kokosnuss öffnet. Es gibt da mehrere Methoden aber für mich funktioniert es am schnellsten wenn ich einfach mit einem großen, spitzen und sehr festen Messer oben in die Kokosnuss rein hacke, das Messer in die Waagrechte bringe und dann einen Kreis ausschneide. Ich habe zwei Fotos gemacht von einer geschlossenen und einer geöffneten Kokosnuss. Ich hoffe, die Beschreibung hilft ein bisschen weiter.








Außerdem hab ich den Hanffrischkäse gestern gemacht. Der musste über Nacht stehen und heute früh war er dann fertig. Ich war sehr überrascht von dem Geschmack, da ich das letzte mal vor über 5 Jahren Käse auf diese Art und Weise, mit Rejuvelac gemacht habe. Er musste über Nacht bei Zimmertemperatur stehen, damit das Püree aus Cashews, Salz, Hanf und Rejuvelac gären kann. Und heraus kam ein Frischkäse. Total fluffig durch aufsteigende Gase und leicht sauer, durch das Rejuvelac. Ich weiß noch nicht genau, wie ich den servieren soll. Vielleicht einfach in Salat tun? Ich überleg mir was. Man kann auch saure Sahne aus diesem Käse machen. Auch ein Variante. Auf jeden Fall habe ich viele Rezepte zu tippen.

Wo hat es mich also gestern hin gezogen?:

1 Multivitamin
1 Banane
Ultimativer Green Smoothie NEU
1 Banane
6 handvoll Sonnenblumenkerne
½ Papaya
1 EL Hefeflocken
2 Bananen
10 Cashews
etwas Kokosnusswasser (ca. 50 ml)
1 Stück Kokosnusscremekuchen Neu

3 Oliven
3 Datteltomaten
gemischter Salat
Blumenkohl mit Spanischer Mandelsauce
1 St. Kokosnusscremekuchen

Ich hatte auch immer noch sehr viel Durst gestern, was ich auf Rückstände der Erkältung schiebe. Habe heute Nacht mal wieder wirklich, richtig ausgeschlafen. Bin um 10 Uhr ins Bett und hab bis 9 Uhr früh geschlafen. Das musste echt sein.

Ich hab gerade mal Rejuvelac und B 12 in Google eingegeben und habe eine schöne Seite von Angela Stokes’ Blog gefunden in der sie ihre Erfahrungen mit B 12 beschreibt. Wie alle Leute, die ich getroffen habe, hatte auch sie mal B 12 Mangel und auch sie geht dagegen mit einem Nahrungsergänzungsmittel vor. Was Eisen betrifft, bin ich mir sicher, das sie keinen Mangel hat, da sie Unmengen Green Juice trinkt und auch eine Schwäche für Energy Soups hat. Ganz toll ist aber ihr Video wie Rejuvelac hergestellt wird. Daher weiß auch ich, wie es geht.

Leider sieht es so aus, dass auch Rejuvelac kein B12 enthält. Und der Hanffrischkäse wahrscheinlich auch nicht, obwohl er vergoren ist. Wer weiß…

Was ist besser: Ein künstliches Produkt zu sich zu nehmen und auf Tierleid zu verzichten oder den Darwinismus frei ausleben und tierische Bioprodukte zu verwenden. Ich kann mich echt nicht entscheiden. Ich denke Biokäse und Eier gelegentlich sind schon in Ordnung und so wenig wie ich davon esse….Mein Gott!!! Fleisch möchte auch ich lieber vermeiden.

Hier ist auf jeden Fall Angelas Video:



Schönen Sonntag und alles Liebe,

Silke

Ich bin auf Wohnungssuche in oder um Köln zum 1. März 2010.
Gerne 2 Zimmer bis 400 € Warmmiete für mich und meine Katze: Bin aber auch für andere Angebote wie kleinere Wohnungen oder WGs offen. Meldungen bitte per Mail an silke@rohelust.com.
Lieben Dank!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen