Donnerstag, 1. Juli 2010

Und noch mehr B12....




Hallo Liebes,

Tag 465: Da hab ich gestern noch behauptet, dass man sich ja immer täuscht, wenn man das Gefühl hat, dass es eine Eins wird in einer Klausur, und werde dann doch wiederum eines Besseren belehrt…Nur weil ich mit einer aktuellen Hausaufgabe nicht zurecht kam, hab ich mir die Mühe gemacht mal in meinem Klausurheft nach Anregungen aus der letzten Klausur zusuchen und überfliege dabei mal die aktuelle Klausur. Dabei musste ich feststellen, dass mir bei jeder Teilaufgabe fast immer alle Punkte zuerkannt sind und fing an mich zu fragen warum die mir denn dann fehlen. Dann fing ich an nachzurechnen und es stellte sich heraus, dass meine Mathelehrerin sich in jeder Hinsicht verrechnet hat. Bein addieren der zu erzielenden Punkte und beim addieren der Punkte die ich erzielt habe....

Ich war stinksauer, so sauer wie schon lange nicht mehr. Ich konnte mich dann nicht mehr auf weiter Mathe konzentrieren sondern bin Flyer verteilen gegangen um mich körperlich ab zu reagieren. Diese Frau erwartet von mir Kurvendiskussionen einer e-Funktion und beherrscht selber nicht mal Plus und Minus!!!! Es ist so unglaublich schwer vor solch einem Menschen Respekt zu haben!!! „Ich kann alles zulassen! –„Alles“.

Mit Ungerechtigkeiten habe ich ein Problem und noch mehr wenn sie mir zugefügt werden. Ich bin eine Waage, ich kann nicht anders. Klar, wenn man alle Aufgaben richtig löst, kann es ja auch nicht sein, dass man nur eine 2 hat….Ich klär' das!!!! (Sollte ich parallel einen Mathe-Blog schreiben? – Nein, liest eh keiner – deshalb diese Ergüsse an dieser Stelle...Sorry!)

Momentan scheint das B12 Thema allernorts zu sein und ich habe wieder diverse Theorien dazu gehört. Zum einen, das es häufig nur ältere Menschen betrifft, was ich so nicht bestätigen kann, da ich auch Rohveganer unter 40 getroffen habe, die B12 Mangel hatten. Eine Freundin schilderte ihre B12 Mangelsymptome so:

„armkribbeln, erschöpfung, dann diese Augenränder und Mundfalten, manchmal am fingergelenk entzündungen des schleimbeutel, ein erytma am Rücken( hautausschlag kreisrund) das Körpergefühl nicht aussen anzukommen, namensvergesslichkeit“

Alles was man über B12 wissen muss finded sich hier. Dort heißt es B12 findet sich nur in Fleisch und Eiern – aber auch in Dreck, im Dünndarm, aber kaum in Milchprodukten und auch kaum in erhitzem Essen, da es temperaturempfindlich ist. Ich, die ich seit 20 Jahren so gut wie gar kein Fleisch und wenn dann mal rohen Fisch gegessen habe, müsste eigentlich B12 Mangel haben. Hab aber obige Symptome nicht. Ich habe aber auch immer Bier getrunken, vielleicht liegt’s daran. Vielleicht aber auch nicht.;-)

Andrew Perlot ist seit 3,5 Jahren Rohveganer mit fettarmer Rohkost. Er schreibt hier, dass auch er von seinen Lesern immer wieder gefragt wurde ob er seine B12 Werte gemessen habe und dass er daraufhin mal einen Test habe machen lassen. Er ging in der Erwartung dahin, dass nach 3,5 Jahren seine B12 Vorräte eigentlich, statistisch gesehen, zur Neige gegangen sein müssten. Der Test bescheinigte ihm aber einen Wert von über 400 (200-1000 ist normal). Er schiebt das darauf, dass er immer viel aus dem eigenen Garten gegessen habe.
(Jetzt steht allerdings auch in obigem Link auch, dass der normale Bluttest nicht ausreichend sei...)

Schlussendlich scheint es zwei Seiten zu geben: einmal die Menschen die das B12 im Körper resorbieren können und die sie es nicht können. Die es resorbieren können, können es auch oral aufnehmen mit Hilfe von Tabletten oder Fleisch und Eiern. Möglichst roh. Wer dies nicht kann muss sich spritzen lassen und kann vielleicht darauf hoffen, dass im Laufe der Zeit der Verdauungstrakt sich so weit regeneriert, dass das B12 wieder resorbiert werde kann. Und dann kann er auch wieder das körpereigene, im Dünndarm produzierte B12 aufnehmen.
So weit meine bisherige Recherche. Das ist natürlich aber auch wieder von Person zu Person unterschiedlich und jeder muss für sich schauen wo er steht.



Und sonst regenerier ich und fühle mich von Tag zu Tag besser und erholter. Auch mein Arbeitsberg verschwindet. Das Putzen habe ich hinter mir gelassen und auch einen Grossteil der Hausaufgaben. Es fehlen nur noch Flyer verteilen und Joggen. Oh, und dann will ich ja einen Newsletter schreiben. Das wird Mal wieder Zeit.

Was gab’s zu Essen?

1 Honigmelone














1 handvoll Rosinen gemeinsam mit einer handvoll Mandeln
1 Schwarztee mit Xylit
1 Schale Erdbeeren














13 Datteln
Zitronenmelissesmoothie aus 4 Banenen, Zitronenmelisse, ½ Zitrone, Rucola aus dem Garten, Zitronenmelisse und Dattelpaste














Pfirsich-Bananen-Smoothie














½ Avocado mit Salz und Knoblauchpulver
Salat aus 2 Miniromana, 2 Frühlingszwiebeln, 1/3 Paprika, getrocknete Tomaten, Malvenblüten und Avocado-Dill-Dressing














Spanische Mandelsauce (ohne Mandeln) mit 2 Möhren














Bananeneis mit Zimt














1 handvoll Haselnüsse

Spanische Mandelsauce ist nicht nur mein Lieblingsdip, man kann sie auch machen wenn man gar keine Mandeln im Haus hat ;-) – wieder typisch Rohkost. Ich hatte nur ganze 11 g Mandeln und habe den Rest durch Sonnenblumekerne und Sesam ersetzt und der Geschmack war so gut wie identisch. Dumm nur, dass mir dann auch recht bald die Möhren ausgegangen sind, sonst hätte ich noch mehr davon gegessen. Natürlich sieht sie auch genauso aus, weshalb ich das Foto gemacht habe.

Und ich habe auch endlich daran gedacht die Malvenblüten auf den Salat zu tun. Jetzt, da ich weiß wie Malve aussieht, sehe ich sie auch an Wegrändern stehen. Z.B. auf dem Weg zum Aldi. Gegenüber vom Aldi sind dann auch direkt reichlich Brennnesseln. Nicht dass die Aldi noch Konkurrenz machen ;-))))

Ach, und was ich ja auch schon seit Wochen erzählen wollte aber immer wieder vergessen habe: Ich kuriere immer noch das Rauchen aus, womit ich meine, dass ich immer noch gelegentlich Schleim abhuste. Wann habe ich das letzte Mal geraucht? Ich glaube ende April. Vor zwei Monaten. Das ist mir bei vorherigem Aufhören zu Rauchen nicht so aufgefallen. Na ja, wohlmöglich ist auch das jedes Mal etwas anders.

Alles Liebe,

Silke

Umzug - Angebote kostenlos und unverbindlich bei umzug-easy.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen