Mittwoch, 14. Juli 2010

Man muss die Feste feiern wie sie fallen...




Hallo Liebes,

Tag 478: Es sind SOMMERFERIEN!!! Endlich – und dem Himmel sei Dank!!! – Ich bin am Ende, kann keine Schule mehr sehen, keine Hausaufgaben mehr sehen und will einfach mal den Kopf davon frei kriegen. Geht leider immer noch nicht, denn ein ganz paar mündliche Aufgaben sind noch zu erledigen. Ich habe ein fantastisches Zeugnis bekommen, auf das ich ziemlich stolz bin – es ist sogar noch besser als das letzte. Das musste gefeiert werden.

Nachdem schon vor dem gemeinsamen Foto ein Bier getrunken wurde, gab es weiteres bei der Verabschiedung der Fachabiturienten und danach ging es auch noch in eine Kneipe. Das war das erste mal, dass ich so was gemacht habe seit – ich glaube Mai, vielleicht sogar April. Insgesamt kam ich auf 1,2 l Kölsch und die hatten zur Folge: 3 Zigaretten…

Kann ich erklären was da in mich gefahren ist? Nicht so richtig…Zum einen der Gedanke: Man muss die Feste feiern wie sie fallen – zum anderen: Das hab ich mir jetzt verdient..

Natürlich stellte sich raus, das solche Gedanken völliger Quatsch sind ;-)))) Natürlich muss man die Feste feiern wie sie fallen, aber nicht so. Das hat sich mal wieder von früher ungeplant eingeschlichen.
Ich vertrage kein Bier mehr. Möglicherweise hat die Hitze auch eine Rolle gespielt, aber ich bekam doch recht bald Kopfschmerzen. Erstaunlicher- oder vielleicht eher logischerweise, genau die Kopfschmerzen, die ich immer als Entgiftungskopfschmerzen bezeichne. Das geht jetzt bei mir schon am selben Abend los, an dem ich das Gift zu mir nehme, und verzögert sich nicht bis zum nächsten Tag. Während des netten Abends und des Biers und des Rauchens sprach ich aber mit einer Mitschülerin die Arzthelferin ist und ursprünglich auch Medizin studieren wollte eben genau darüber, dass zu viele schulmedizinische Ärzte zu wenig Ahnung von Zusammenhängen haben und vielen Dingen zu wenig Aufmerksamkeit schenken. Sie als Arzthelferin habe da häufig weit mehr Durchblick als ihr Chef das hat…Aufgrund dessen ist sie aber mehr oder weniger davon abgekommen Medizin studieren zu wollen.

Also ich hatte Kopfschmerzen und habe mich vom Bier verabschiedet. Vom alkoholfreien wie auch dem normalen. Das normale bereitet nämlich auch Blähungen. Wer hätte das gedacht – Irgendwie logisch, ich hab nur nie drauf geachtet. Auf Rotwein mag ich mich noch einlassen aber auch nur selten. Bei so Veranstaltungen wie gestern sollte ich, genau wie beim Fußball, auf Mineralwasser umsteigen. Es ist besser wenn ich nüchtern bleibe, dann kommt die Idee zu Rauchen nicht auf…Böses, böses Unterbewusstsein ;-))))

Eismaschinen-Verlosung

Ansonsten, habe ich unser Potluck am kommenden Sonntag geplant und das wird soooo cool, das es sozusagen eine eigene kleine Minirrohvolution ist. Zunächst mal kommen Andreas Vollmert und Norbert Wilms, Andreas hat auch angeboten noch extra Bierbänke mitzubringen, da bisher 15 Leute zugesagt haben, er wird außerdem seine Kamera mitbringen und Filmen und das ganze bei rohkost.tv einstellen – ihr könnt also per Video dann auch alle am Potluck teilnehmen.;-) Eine Profifotografin wird auch unter den Gästen sein und fotografieren – zudem wird es einen Art „Rohkost-Tupper-Party“ – Andreas und die Freundin von mir, die auch die Toothsoap in ihren sehr bald eröffneten Onlineshop hat, bringen Bestand aus ihrem Sortiment mit, so dass keiner von uns mehr auf Versand angewiesen ist ;-))))

Und ich freu mich!!! – Das ist sooo cool. Wer jetzt auch kommen möchte kann sich gerne mit mir in Verbindung setzten: silke@rohelust.com – 4 mal werden wir noch wach….

Kann man eigentlich süchtig nach Bananen werden? Ich habe heute schon sieben gefrühstückt, ich tue sie immer in mein Eis und auch in meinen Greensmoothie. Juliano ist gegen Bananen – Dr.Graham sehr dafür. Was weiß ich!!! Meine Mutter hat Bananen gehasst und dafür Brot geliebt als ich klein war. Ich mag kein Brot, ich liebe Bananen!!! Vielleicht habe ich als Kind zu wenig bekommen, vielleicht kompensiere ich die. Ich esse ca. 10-15 jeden Tag. Pi mal Daumen – zumindest jetzt gerade. Liegt auch an der Hitze, glaube ich und an dem vielen Eis…

Was gab’s sonst zu essen?:

Bananebrei mit Kakao und Maca














4 Rohkostpralinen
2 Cheezy Wirsing Chips NEU
1 Schale Erdbeeren














Bananen-Kirsch-Eis














4 handvoll Mandeln/eingeweicht und getrocknet
4 Pralinen














2 Miniromana
2 Bananen
1,2 l Kölsch
1 Miniromana
1 Banane
1eisgekühlter Bananenpudding














Auf meinen Erdbeeren war eine klitzeklein Raupe. Die Erdbeeren waren von Aldi. Was schließe ich daraus??? So sehr gespritzt können sie nicht gewesen sein. Das war das erste Mal, dass ich bei Aldierdbeeren ein Tier gefunden habe und im Gegensatz zu anderen Leuten macht mich so was sehr froh, da ich dann weiß, dass es sich höchstwahrscheinlich um Qualität handelt. Ich habe das Tierchen beiseite getan und in meinen Erdbeeren ausgesetzt. So nett bin ich :-))) Und meine Erdbeeren sind so nett, dass sie Ableger produzieren, denen muss ich jetzt aber wiederum Erde zur Verfügung stellen, damit sie sich von der Mutterpflanze befreien können. Spannende Welt!!! Währendessen beobachte ich immer wieder meine Malve vorm Aldi, die grünt und blüht und an der sich immer Hummeln tummeln, die genau wie ich ihre Nahrung dort beziehen. Was für eine faszinierende, aufeinander abgestimmte Welt das ist.

Und weil es in der Rohkost auch immer wieder Dinge gibt, von denen auch ich nichts weiß, findet ihr hier meine Entdeckung von gestern: Das Sonnenhaus!

Eine Rohkostpension in der Nähe der Ostsee. Ist für mich leider nichts, weil ich kein Geld und kein Auto habe, aber wer Urlaub in den heimischen Gefilden machen möchte ist hier sicherlich bestens aufgehoben.

Alles Liebe,

Silke

Apotheke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen