Freitag, 2. September 2011

Studienplatz und Weisheit...

Hallo Liebes,

Tag 881: Ich bin heute später dran als sonst. Zunächst mal die gute Nachricht zuerst: Ich habe den Zulassungsbescheid erhalten und er ist positive ausgefallen und so konnte ich mich dann gleich heut früh an der Uni in Köln einschreiben. Deshalb bin ich zu spät dran.

Danach war ich gleich bei der medizinischen Fakultät und auch dort wurde mir sehr freundlich weiter geholfen und mir gesagt, wie und wo ich die Stundenpläne einsehen kann, denn für einen neuen Job sollte ich zumindest wissen, wie ich in der Regel verfügbar sein werde. Sieht fast so aus als bräuchte ich einen Job am Wochenende, denn der Stundenplan ist schon ziemlich voll.

Das Besondere an der Uni Köln ist, dass der Studiengang für Medizin ein Modellstudiengang ist, der ziemlich von der Norm abweicht. Trockene Theorie soll hier mit viel Praxis in Verbindung gebracht werden, was mir, denke ich, mehr zusagt. Aber was weiß ich. Ich kenne das alles auch nur aus dem Fernsehen.

Die nette Dame beim Einschreiben sagt mir dann übrigens auch, dass die NC dieses Jahr Wahnsinn seien. Es gibt mehr Abiturienten, weil in einigen Bundesländern dieses Jahr das Abi nach dem 12. Schuljahr kommt. Außerdem fällt die Wehrpflicht weg, so dass niemand mehr zum Bund muss, wenn er nicht will. Daher mehr Abiturienten und, obwohl versprochen, offensichtlich genau so viele Studienplätze wie zuvor. Ich kann also wirklich von Glück sagen, dass mein Abi so gut ausgefallen ist und in erster Linie immer noch nach der Note geguckt wird und nicht etwa nach Alter oder nach Art des Gymnasiums. Also bin ich jetzt eingeschrieben aber Geld habe ich immer noch keins.

Ich verfluche meinen ehemaligen Arbeitgeber zum einen für die Skrupellosigkeit mit welcher sie Leute auf die Straße setzen und zum anderen für die Lügen die mir erzählt wurden. „Ich bearbeite ihre Überweisung sogleich“ Das war am Montag. Also verfluche ich und denke darüber nach ob ich einfach den Namen der Firma hier angeben soll, denn sobald jemand die googelt, landen sie auf meinem Blog. Aber ich glaube das macht schlechtes Karma und sich über die Vergangenheit aufzuregen bringt ja nun auch nichts. Also lasse ich es vorerst. Aber wenn sie gar nicht zahlen, was meine schlimmste Befürchtung ist, dann…

Das ist alles so hinterhältig, gemein und fies und, ja, wahrscheinlich habe ich es selber angezogen und anhand dieses Stundenplans für Medizin….naja, ich muss es zugeben, könnte ich im Kindergartengroßhandel eh nicht mehr jobben. Völlig unmöglich bei den Arbeitszeiten dort, die natürlich an die Kindergärten angepasst sind…

Aber es gab noch mehr Gutes: Amazon hat meine beiden Bücher geliefert, die ich bestellt habe: Gabriel Cousens There Is a Cure for Diabetes: The Tree of Life 21-Day+ Program was mich gestern Abend so gefesselt hat, dass mir im Bett fast die Augen zufielen und ich wollte es trotzdem nicht aus der Hand legen. Ich wusste ja gar nicht, dass Diabetes eine Todesursache sein kann und auch nicht, dass Deutschland an 5. Stelle steht bei der Diabeteshäufigkeit. Hab ich mir ein gutes Land ausgesucht um Medizin zu studieren. Abgesehen davon, dass Cousens 80% Rohkost empfiehlt, legt er auch Wert auf Nahrung mit niedrigem glykämischem Index sowie maximalem Fettgehalt von 15-20% worin keine tierischen Fett enthalten sein sollen. Allerdings weiß ich, dass er im Tree of Life Vitamin B12 als Nahrungsergänzung gibt und irgendwie denke ich mir, dass es das halt auch nicht gewesen sein kann. Weiterhin frage ich mich jetzt noch wie man 15-20% Fett bei Nahrung mit nierigem glykämischem Index umsetzten kann, aber noch bin ich ja ganz am Anfang mit dem Buch.

Rohkost-Buch

Das 2. Buch, was gekommen ist, ist Ani Phyo’s Ani's Raw Food Asia: Easy East-West Fusion Recipes, welches ihr viertes Rohkostbuch ist und dieses ist endlich mal wieder richtig schön. Ihr letztes Ani's Raw Food Essentials: Recipes and Techniques for Mastering the Art of Live Food hat mir nicht besonders gefallen, weil es kaum Bilder enthält und einfach irgendwie lieblos war, obwohl es das teureste ihrer Bücher ist. Sehr seltsam…

Naja, ich hab in der Sonne es gesessen und es durchgeblättert und es sind wirklich viele tolle Rezepte drin, natürlich wie immer auch mit vielen schwer zu beschaffenden Zutaten und gerade, weil es auch noch ein asiatisches „Koch“Buch ist, ist es vielleicht noch schwerer.

Richtig interessiert haben mich dann aber erst die letzten beiden Seiten, in welchen sie ein wenig mehr über sich erzählt und wie sich da herausstellt, hatte sie bereits als sie an ihrem ersten Buch schriebe Probleme mit 100%iger Rohkost. Sie hatte Mangelerscheinungen, war bei mehreren Ärzten, vor allem alternative Mediziner und alle habe ihr gesagt, sie solle ein wenig gekochtes essen sowie vielleicht auch Fisch. Irgendwann hat sie es getan und dann ging es wieder aufwärts. So was erfährt man halt in der ganzen Rohkostpropaganda nicht.

Ich glaub es nicht mehr, ich kann es nicht mehr glauben was Konz und Wandmaker so schreiben und ich kann auch David Wolfe nicht mehr glauben, der jegliche Mängel durch Nahrungsergänzungsmittel, die er selber verkauft beseitigen will. In Rohkost ist einfach nicht alles drin, was man braucht und eine Nahrung in der nicht alles drin ist, kann man nicht als optimal bezeichnen. Und das war 2006 als Ani ihr erstes Buch rausbrachte. In all der Zeit ist nie groß darüber geredet worden, dass sie auch was gekochtes verzehrt. Das ist natürlich auch wieder glutenfreies Getreide, gekochtes Gemüse und ganz selten Fisch. Ich glaube, was den Fisch betrifft, kann man genau so B12 Nahrungergänzung nehmen, wenn man keine Schuld an Tierleid auf sie nehmen möchte. Darüber hinaus habe ich noch nichts entdeckt, außer Vitamin D was auch durch Sonne gebildet wird, was in Fisch drin ist und in veganer Ernährung nicht. Ach so, Vitamin D ist auch in Pilzen, allerdings nicht in solchen Mengen.

Was gab‘s zu essen?:

8 Kakaobohnen
5 Datteln
2 Bananen

13 Uhr: 300 g Brokkoli, gekocht mit Salz
1 Banane
4 Feigen, getrocknet

15 Uhr: Rest Salat vom Vor-vortag aus Chinakohl, Tomate und schwarze Augenbohnenkeime
3 getrocknete Feigen
10 g Paranüsse

17:30 Sushi All you can eat
350 ml Merlot

1 TL Kokosmus

Ich hätte mehr Brokkoli gegessen, aber der war bei Rewe ausverkauft! Habe ich zu viel über die Vorzüge von Brokkoli geschrieben, dass jetzt jedermann Brokkoli kauft?

Zur Feier des Studienplatzes war ich Sushi essen. Alleine. Ja, ich hatte meinen Joggingfreund vor 2-3 Wochen schon gefragt, ob er am 1.09. Zeit hat, was er mir zugesagt hatte, wir hatten auch zwischendurch noch darüber gesprochen. Wir hatten auch eine Zeit festgehalten, nämlich 17 Uhr, falls er keine Proben hat. Er hatte aber Proben, nur denkt ihr, er hätte mir das gesagt, als er es erfahren hat? Nein, ich musste gestern Nachmittag ne SMS schicken, ob er Zeit zum feiern habe, daraufhin hat er mich angerufen und sagte, er sei mit einem Freund, der gerade bei ihm übernachtet, der seine Kinder und Frau zu Besuch habe, im Zoo….

Nun ich kenne ihn seit Ewigkeiten und ich weiß, dass auf ihn kein Verlass ist. Tatsächlich ist er in 7,5 Jahren noch nie auf eine Einladung von mir eingegangen und am liebsten würde ich ihm vorwerfen, dass man mit ihm nie was planen kann. Nur…in dem Moment wo ich mir vorstelle, wie ich es ihm vorwerfe, höre ich die Stimme meiner Mutter, die meinem Vater das Gleiche vorwirft. Es ist womöglich alles nur Projektion. Oder, es liegt daran, dass mein Vater und mein Joggingfreund beides Lustzeichen sind und auf Luftzeichenmänner, kann man sich einfach nie verlassen.

Gut, ich habe das trainiert und mich mental schon darauf eingestellt alleine zu gehen. Was nicht heißten soll, dass ich es dadurch nicht vielleicht sogar angezogen habe. Ist egal, ich habe es trotzdem sehr genossen und mein Joggingfreund sagte, wir holen das nach. Worauf ich gesagt habe, dass das nicht ginge, man müsse die Feste feiern wie sie fallen…

Aber dass er so was immer macht, wenn ich denke, dass alles gerade besonders toll läuft…?! –

Ich sage mir John Grays Mantra: Männer sind wie Gummibänder…

Und ich sage mir, was Bridget Jones sagt: „Es ist eine unumstößliche Weisheit, dass immer, wenn es in einem Lebensbereich gut läuft, ein andere schrecklich vor die Hunde geht…“ – oder so ähnlich. Wenn’s mit meinem Joggingfreund super läuft, werde ich gefeuert, wenn es mit dem Studium super läuft, geht mein Joggingfreund auf Distanz…

C‘est la vie…

Alles Liebe,

Silke
Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du dies hier gerne tun:


Kommentare:

  1. Gratuliere zum Studienplatz!


    Dein Joggingfreund ist schon sehr egoistisch, wenn es immer nach seinen Plänen gehen muss.
    Aber es gehören immer zwei dazu, die das Spiel mitspielen:
    Für dich bedeutet die Beziehung zu ihm sicherlich mehr, machst dir immer wieder Hoffnungen, dass es vielleicht doch zu einer Liebesbeziehung führen könnte, aber für ihn ist es eine rein platonische Beziehung, von der er immer weiß, das dort jemand verfügbar ist. Dann revanchiert er sich gerne auch mit den Einladungen. Also irgendwie mag er ja auch deine Gesellschaft, so ist das nicht, aber du hast ihn scheinbar als oberste Priorität.

    Vielleicht ändert sich das ein wenig alles mit dem Beginn des Studiums, wäre nicht schlecht für dich. Ausserdem wirst du viele junge Männer aus wohlhabendem Hause treffen. Versau es nicht ;-))))).

    Dringend ist jetzt aber wirklich ein Minijob, der locker ist und dich nicht vom Studium abhält.
    Und sei offen für viel Chemie.
    Sieh die Paukerei als Weg zum Ziel...Arbeite einfach alles ab, hinterfrage nicht mehr so viel.
    Der Grübelzwang ist kraftraubend.

    LG
    Burkhard

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silke,

    LUSTzeichen?
    Schöne Vorstellung ;o)

    Auch hier nochmal herzlichen Glückwunsch zum Studienplatz!

    Ani ist auch nicht 100%. Erstaunlich...ich will nicht sagen, die tun alle immer so...aber meistens lassen sie es doch irgendwie unter den Tisch fallen.
    Die meisten, von denen ich es immer dachte, sind letztendlich doch nicht 100%.
    Scheint an dem Getreide ja vielleicht doch was dran zu sein.

    Liebe Grüße
    Kris

    AntwortenLöschen
  3. Hi Kris,

    oh mein Gott, ich schreibe Freudsche Fehler!!!:-)))

    Um mich ist es geschehen....Danke für den Hinweis ;-)))

    LG Silke

    AntwortenLöschen