Samstag, 28. Mai 2011

Haare wachsen lassen....




Hallo Liebes,

Tag 784: Die Wege des Universums sind unergründlich, aber ich habe ausgeschlafen und ich weiß wozu Mathe gut ist!

Für gestern Abend waren die mündlichen Abikandidaten mit unserer Mathelehrerin verabredet, so dass ich mal nicht alleine zuhause sitzen musste um mir Stoff rein zu ziehen, an den ich mich nur dunkel erinnere, aber irgendwie immer das Gefühl habe, dass ich einen Hauch davon übersehen habe.

Wir waren um 17:30 Uhr in der Schule verabredet, eigentlich sollte die Veranstaltung nur bis 19 Uhr gehen, ich hatte aber einige Fragen und meine Mathelehrerin ist wie ein Engel auf alles eingegangen und hat mir, so glaube ich zumindest momentan, alle meine Lücken aufgefüllt und meine Unklarheiten beseitigt. Schande auf mein Haupt, dass ich sie vor kurzem auf Facebook noch als "den Leibhaftigen" bezeichnet habe!;-) Ich fühle mich derzeit bestens gerüstet. Aber das war bei Mathe bisher immer so. Ich mache ein riesen Trara darum, kriege die Vollkrise und im Nachhinein stellt sich dann alles als halb so wild raus und ich scheibe dann doch eine 1. Ich bin heilfroh, dass das das allerletzte Mal ist, dass ich in Mathe geprüft werde…

Nach dem Unterricht standen wir noch kurz vor der Schule und zum Schluss war noch ich da mit einer Mitschülerin, die 2 riesige Haken hat: Der eine ist, sie erzählt immer nur ungefragt von sich und der andere ist, dass sie nur von ihren Problemen erzählt. Eine andere Mitschülerin witzelte kurz zuvor noch, dass in den 2,5 Jahren, die wir zusammen zur Schule gegangen seinen, sie nie von ihr gefragt wurde, wie es ihr eigentlich ginge. Diese Mitschülerin kommt auf einen zu, sagt nicht mal „Hallo“ sondern fängt einfach an über ihre Probleme zu reden, ob man es hören will oder nicht, ob man zuhört oder nicht und das passiert auch mitten im Unterricht. Ich habe mich schon sehr oft darüber beklagt, weil es immer so negativ ist und meine Stimmung zerstört und ich habe auch häufig versucht, ihr aus dem Weg zu gehen oder einfach wegzugucken, damit sie aufhört, aber das macht sie nicht. Seltsames Phänomen...

Gestern war ich allerdings gut gelaunt, weil mir Mathe klarer geworden war und so habe ich mir alles angehört, was sie erzählt hat, habe genickt, und ihr gesagt, dass das schon alles werden wird, was sie aber nicht davon abgehalten hat weiter zu erzählen. Wir hatten uns schon verabschiedet und standen 3 Meter auseinander und sie hat weiter erzählt und irgendwie wusste ich dann gar nicht mehr, wie ich mich jetzt aus dieser Konversation lösen sollte. Vor meinem geistigen Auge stand schon, dass wir wahrscheinlich wenn es dunkel ist noch dort stehen würden, doch dann geschah ein Wunder:
Mein Joggingfreund kam vorbei, da er in der Nähe wohnt!:-)

Mein Hauptaugenmerk in Bezug auf den gestrigen Tag lag darauf, den Tag rum zu kriegen, denn dann wäre endlich Wochenende und heute müsste ich dann nur noch bloggen und könnte dann zum Kochen zu ihm fahren. Möglicherweise kommen Wünsche so langsam doch schneller zu mir als ich ihre Erfüllung erwarte. Ich hab ihm erzählt, dass ich ihm über Facebook eine Nachricht geschickt hätte, wie wir das mit dem Kochen denn anstellen wollte, denn dazu muss man ja auch einkaufen und planen. Er erzählte mir er habe mir geantwortet, aber keine Nachricht zurück erhalten…Was logisch war, da ich ja in der Schule war und nicht bei Facebook, was er aber nicht wusste – jedenfalls hätte er mir für heute abgesagt, da er noch sehr dringend seine Steuer machen müsse und ihm alles zu viel würde, da er morgen schon wieder das Land verlässt und seine Eltern in Kroatien besucht. Und weil er gerade von einer ziemlich frustrierenden Probe kam, seine Stimme nicht anständig funktionierte, wegen des Pollenflugs, und ich 2,5 Stunden Mathe hinter mir hatte, habe ich vorgeschlagen, ich weiß nicht was da in mich gefahren ist, dass man einen trinken gehen könne. Und er hat nicht nein gesagt!;-) Natürlich fragt man, als Frau, aber auch nicht. Ich war unbedacht...;-)

Wir sind in das Lokal gegangen, wo ich nach der Abiturprüfung schon mit meinen Mitschülerinnern war, was sehr gut war, er hat mich zum Essen eingeladen und nach 5 Minütigem hin und her diskutieren über ehec und die Ansteckungsgefahr, sollte ich jetzt Salat essen, habe ich mich für eine Wok-Pfanne entschieden, die zumindest, soweit ich das beurteilen kann, vegan war und Gemüse und Nudeln enthielt. Ich hab mir gedacht Wok ist ja zumindest immer noch halb roh. So richtig lecker war sie aber nicht, weil Rohkost mir einfach besser schmeckt. Da sind irgendwie mehr Aromen dran, der Geschmack ist intensiver. Schade drum. Nachträglich habe ich gedacht, hätte ich trotz ehec lieber den Salat nehmen sollen, aber die Erfahrung war es vielleicht auch mal wieder wert. Leider weiß ich nicht, ob es Buchweizennudeln waren oder irgendwelche anderen, vielleicht auch nicht vegan, aber mein Gott!!! Ich halte mich ja eh nicht an Dogmen.

Und schlussendlich war das Ganze eh besser so, denn ich musste nicht früh aufstehen um mit ihm einzukaufen und zu kochen, sondern konnte schlafen, was ich mir eigentlich auch ziemlich intensiv gewünscht habe und faktisch hätte ich auch gar kein Geld zum Einkaufen gehabt. Mir zwei Bier zu bezahlen war wiederum kein Problem.

Die Konversation bestand seltsamerweise zu einem Großteil aus dem Thema Sex, daraus, dass er sich nach Liebe sehne und daraus, das ich so klug sei, weil ich ihm Mathe erklärt habe und ich weiß, auf Teufel komm raus nicht, ob ich daraus schließen kann, dass er mir Avancen macht oder nicht. Wir kennen uns schon so schrecklich lange und zum Essen einladen und Komplimente machen, hat er auch schon immer gemacht. Die Sexgespräche sind neu, vorher waren es nur Witze und ich habe auch keine Vorstellung davon wie man von der Form von Beziehung, die wir haben, in eine andere Form über gehen kann. Ich weiß nur, dass ich bestimmt nicht den ersten Schritt mache, den Fehler habe ich schon mal begangen…Also abwarten. Er will heute wieder Joggen gehen, weil seine Mutter ihn die nächsten 3 Tage fettig bekocht…;-)

Rohkost-Buch

Ich will euch aber auch nicht auf dem Rohkost-Schlauch stehen lassen, sondern mit euch eine Erkenntnis teilen, die Sebastian Hehn hatte und sie heute auf Facebook geteilt hat.

Wir wissen ja bereits durch Dr. Cousens, dass Haar wieder von grau zu Farbe wechseln, wenn man genug Mineralstoffe zu sich nimmt, die der Körper dann auch hoffentlich aufnehmen kann, Darmgesundheit mal voraus gesetzt. Cousens hat darüber berichtet aber auch Ann Wigmore und Viktoria Boutenko.

Soweit ich weiß, hat sich aber noch niemand so wirklich damit befasst, wie man sich neue Haare wachsen lassen kann, wenn diese ausgefallen sind, was jetzt hauptsächlich die Männer betrifft. Haarausfall sei genetisch und stressbedingt.

Sebastian schreibt darüber, dass ihm die Haare bereits mit 14 angefangen seien auszufallen, dass man ihm ein Medikament dagegen gegeben habe, was aber auch keine Wirkung gezeigt habe. Aber auch der Wechsel zu Rohkost hat nicht verändert. Er habe angefangen viele Wildkräute und Algen zu verzehren und damit seien wenigstens nicht noch mehr Haare ausgefallen, es seien aber auch keine neuen gekommen.

Es hat sich also intensiv damit beschäftigt, was man machen kann um Haare wieder nachwachsen zu lassen und ist auf mehrere Naturmittel gestoßen, die er auflistet:

Dong Quai (Phytoöstrogen)
• Sägepalme (DHT Reduktion)
• Pygeum Wurzel (DHT Reduktion)
• Lakritz Wurzel (DHT Reduktion)
• Emblica officinalis (Versorgung)
• Bockshornklee (Durchblutung)
• Perlhirse (Versorgung)

Außerdem, und das finde ich besonders beeindruckend, hat er sich die noch verbliebenen Haare vom Kopf rasiert und reibt die Kopfhaut jetzt täglich mit Brennnesseln ein und das ist mal ganz schön tapfer. Denn das brennt ja!! Es soll aber von Mal zu Mal weniger schmerzhaft werden ;-))) Wer schön sein will muss leiden ;-)

Er sagt, seit er damit angefangen habe, hätte sich bereits Flaum an Stellen entwickelt wo er zuvor keine Haare gehabt habe. Wünschen wollen wir es ihm!

Jetzt weiß ich nicht, was genau der Wirkstoff in den Brennnesseln ist, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Kopfhaut sich durch Bildung von Flaum oder Haaren versucht gegen das Brennen zu wehren, womöglich vorausgesetzt, der Körper hat die oben gelisteten Mineralstoffe. Schlussendlich haben wir die Haare an unserem Körper ja auch hauptsächlich zur Schutzfunktion!

Ich bin sehr gespannt wie Sebastians Experiment weiter geht und wenn es funktioniert ist er mein absoluter Held!!! Wünschen würde ich es ihm jedenfalls!:-)

Was gab’s zu essen?:

2 Grüntee mit Steviosid
1 Ingwertee
2 handvoll Cashews

0,5l MSM-Wasser

10:20 Uhr: Püree aus Banane, Weizenkeime, Cashews, Erdmandeln, Kakao und Zimt

12:30 Uhr: 4 St. Japanische Schokolade (nicht roh)

16:00 Uhr: 2 handvoll Mandeln
4 Pikantbrote von Lifefood, 2 davon mit Avocado















20.30 Uhr: Wokpfanne
2 Kölnsch
1 Nogger

Reichlich suboptimal, für meinen Geschmack, aber das Leben macht gerade Dinge mit mir, die ich nicht beeinflussen kann. Ich bin sehr froh, dass Wochenende ist und ich hoffe dass der ehec-Wahn bald aufhört, denn nichts desto trotz habe ich gestern einen Kopf Chinakohl gekauft, weil der Salat von Vorgestern einfach zu lecker war. An der Kasse wurde ich gefragt: „Essen sie den bedenkenlos?“

Tatsächlich hätte ich den bedenkenlos gegessen, denn irgendwie glaube ich nicht, dass Chinakohl aus Norddeutschland ist. Ich glaube auch nicht, dass der Keim soooo verbreitet ist und ich glaube auch, dass es die Gurken aus Spanien waren. Und zudem glaube ich auch, dass er mir nicht allzu viel anhaben kann und das mein Immunsystem damit klar kommt. Ich werde ihn also allem zum trotz dieses Wochenende essen und wenn ich ehec bekomme, kann ich halt darüber schreiben. Ist auch spannend…

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du dies hier gerne tun:


Kommentare:

  1. Hi Silke,

    ich habe aufgeschnappt, der Verlust der Haarfarbe käme durch einen Mangel an Tyrosin, einer Aminosäure. Beim Verlust der Haare denke ich auch, die Mineralstoffdepots sind erschöpft. Höchst interessant und auch recht rational das Buch "Gesundheit durch Entschlackung" von Jentschura, was dieses und andere Themen im Zusammenhang Ernährung/Gesundheit behandelt.

    LG
    C.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, hier muss ich wiedersprechen. Haarausfall, im besonderen bei Männer geht einher mit einem hohen DH-Testosteronspiegel.

    Dem kann man entgegenwirken mit DHT-Blockern (z. B. Finasterid) oder mit Aromatasehemmer, wie z. B. Chrysin.

    Mein Mann hatte auch stark mit Haarverlust zu kämpfen. Dieses Haarverlustproblem taucht ja doch recht oft, auch schon bei jungen Männern auf. Mein Mann hat sich mit dieser Thematik jedoch intensiver beschäftigt, als ich. LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra,

    stimmt, das mit dem Testosteron hab ich auch schon mal gelesen...

    Da wir Mädels das alles nicht am eigenen Leib ausprobieren können, könntest du ja vielleicht mal deinen Mann bitten, sich Sebastians Ansatz anzuschauen und ihn fragen, was er davon hält!

    Ich bin so gespannt, ob Sebastian das hinkriegt!;-)

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Silke,
    also mein Mann hat Sebastians Ansatz durchgelesen und kann dem nur zustimmen. Besonders "Polyporus Umbellatus" soll wirklich auch bereits nicht mehr vorhandene Haare wieder nachwachsen lassen.

    Bei älteren Männern kommt oft noch das Problem mit der Prostata hinzu, nicht bei allen, aber meistens bei jenen, die auch mit dem Haarausfall zu tun haben. Das Finasterid wirkt da wiederum sehr gut, aber es schlägt auch sehr auf die Libido. Mein Mann hat es deshalb wieder abgesetzt, bzw. nimmt es nur noch 1-2 mal die Woche, bis die Packung alle ist.

    Er hat ja noch genug Haare, doch ich habe gesehen, wie die büschelweise ausgefallen sind, dass ist jetzt weg.

    Auf den Punkt gebracht, er hat auch noch nicht die schlussendliche Lösung gefunden. Ein weitere Ansatz ist, dass gerade bei älteren Männer, die Haare (auch Glatze) wieder nachwachsen, wenn der HGH Spiegel stimmt bzw. wenn HGH supplemtiert wird. Bei Absetzen von diesem gehen die Haare jedoch wieder aus.

    HGH ist jedoch sehr teuer und wird nicht gerade mal so verschrieben. Praktische Erfahrungen hat mein Mann damit nicht. LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Wow, Danke, liebe Petra,

    das ist echt faszinierend. Jetzt bin ich noch gespannter auf Sebastians zukünftige Metaller-Mähne!;-)))

    LG Silke

    AntwortenLöschen