Freitag, 21. Dezember 2012

Weihnachtfügung...

--> Also, jetzt hat Weihnachten mich fest am Schlawittchen. Ich weiß nicht wieso und warum es in den letzten Jahren nicht so war, aber wenn einem wirklich so gut wie jeden Tag Süßkram geschenkt wird, soll das vielleicht auch was heißen!:-) Oder?

Mir ist das Zeug eigentlich egal. Ich beschäftige mich schon so lange mit gesunder Ernährung, dass ich bei Süßhunger eher zu ner Banane greife und auch Lust darauf habe, als dass ich von herkömmlichen Süßigkeiten verführt werden. Oder halt Rohkostschokolade.

Gestern habe ich in der Oper ausgeholfen Noten kopieren und die Chefin der Notenbibliothek kam dann strahlend zu mir: “Silke, magst du ein paar Zimtsterne!” - Ich hab's sein gelassen mich dagegen zu wehren und gesagt: "Danke, sehr gerne!" - sie hat sich soooo gefreut!

Hatte ich früher einfach immer nur Jobs, wo die Vorgesetzten einfach nicht nett waren? Oder ist es das Gesetz der Anziehung das jetzt,wo ich keinerlei materielle Mängel mehr habe, alles in Überflüsse zu mir kommen läßt? Womöglich beides.

Später in der Uni ging das so weiter. Eine Tüte mit Süßkram ging rum von einerm unbekannten Spender...

Jetzt muss man die Gesellschaft nur noch dahin kriegen, dass sie Ombar für die optimale Weihnachtssüßigkeit halten. Vielleicht schreibe ich den Hersteller mal an mit der Bitte Ombar-Weihnachtsmänner- und Kugeln herzustellen! Oder ich bringe eine Serie eigener Weihnachtssüßigkeiten auf dem Markt. Allerdings, wenn man sogar von seinem Bioladen herkömmliche Weihnachtssüßigkeiten geschenkt bekommt und nicht solche von Rapunzel, ist das vielleicht so oder so noch ein weiiiiiiter Weg....

Menu des Tages am 20. Dezember 2012

Frischkornbrei aus Nackthafer, Banane, Stevia, Sojamilch, Kokosmehl, selbstgemachte Granola, die noch im Schrank war und Zimt
2 Acaitrüffelherz

1 Rawmeo Cashew
2 Kekse meiner Kommilitonin

Zimtsterne und Marzipankartoffeln – unzählig – am Opernkopierer

Salat aus Avocado, Tomate, Romana, Lauchgemüse mit Gerste-Rest, Sellerie, Paprika, Zwiebel, Salz und Pfeffer

Gemischter Salat mit wahrscheinlich Vollkornbrot beim Treffen mit einer Bekannten.

Rotwein ca. 300 ml

Ich hätte lieber Tofu zu dem Salat gehabt, den ich in einem Bioladen mit angeschlossenen Bistro gegessen habe, aber das fiel mit natürlich erst ein nachdem ich bereits bestellt hatte. Mein Gehirn ist für sowas echt zu langsam.

Scheinbar habe ich den Energiegehalt der Zimtsterne und Marzipankartoffeln aber verbrannt als ich nachmittags in der Uni war, auf den Hüften ist er über Nacht jedenfalls nicht gelandet, so die Waage. Allerdings weiß ich auch nicht wie lange Lipogenese, also die Entstehung von Körperfett, im Schnitt so dauert! Kommt vielleicht im nächsten Semster dran, oder ich sehe es die Tage auf der Waage!;-)

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du das hier gerne tun:


Kommentare:

  1. Ich hab zwar von der Theorie der Lipogenese keine Ahnung, aber meine wäre.
    700kcal = ca. 100g Fett
    100g Zimtsterne ca. 500kcal = 72g Körperfett aber 100g Mageninhalt
    Das heißt man müsste es eigentlich wenn es ausgeschieden ist schon feststellen können, oder ?
    Hahahaha ich weiß eine ziemlich unmedizinische Theorie ^^

    Studierst du eigentlich Humanmediziner? Ich finde es ziemlich interessant, weil ich mich langsam auch für einen Studienzweig entscheiden sollte. Wie findest du das Studium bis jetzt?
    Alles alles Liebe,
    Nora ^.-.^....*

    AntwortenLöschen
  2. Hoffe du hast Recht!:-)))

    Ja, Humanmedizin. Ist in Köln ein Modellstudiengang, was so viel heißt wie: Wir probieren mal was Neues aus! - Mehr Psychosomatik und anwendungsbezogener.

    Ich finde es superinteressant, aber es ist unglaublich viel zu lernen! Ein "normales" Studentenleben hast du dann nicht!

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Hey, ich studiere auch Medizin, was kann man sich denn genau unter einem Modellstudiengang vorstellen ? Hattest du viele Wartesemester um aufgenommen zu werden ?
    Ich lese deinen Blog sehr gerne, würde auch gern ein paar Rezepte nachmachen, allerdings kriege ich hier keine der Zutaten gekauft :) etwas doof ...

    Lg Coeur

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Coeur,

    also, wir haben ca. 90 sogenannte Kompetenzfelder innerhalb des Studiums, in denen Krankheiten besprochen werden. 20 davon sind in der Vorklinik.

    Im ersten Semster gab es dann einen Psychosomatikkurs, im 2. die Möglichkeit Blutennahme und Viggolegen zu lernen, jetzt im 3. gibt es Erste Hilfe. Außerdem schreiben wir alle 4 Physikumsprüfungen einzeln.

    Ich hab ein ABI von 1,2 daher keine Wartesemester.

    Wo wohnst und studierst du?

    LG Silke

    AntwortenLöschen