Dienstag, 12. Juli 2011

Hautveränderungen und Verdauungsmüdigkeit...




Hallo Liebes,

Tag 829: So, heute muss ich schnell bloggen, weil ich irgendwie den ganzen Morgen vertrödelt habe. Was heißt vertrödelt, ich habe die Prioritäten anders gesetzt!:-)

Mein Joggingfreund hat einem ihm bekannten Regisseur meine Telefonnummer gegeben, und dieser rief mich gestern Abend an um mir zu sagen, er habe eine Rolle für mich, wenn ich Lust darauf hätte. Er würde mir das Buch zukommen lassen, was er gestern Abend auch noch getan hat, und mit ein paar Schwierigkeiten, habe ich es dann heute früh ausgedruckt.

Dann hatte ich eine E-Mail Antwort des Rawtella-Lieferanten im Postfach, Gott sei Dank, und auch darauf habe ich geantwortet und die Transaktion jetzt hoffentlich perfekt gemacht. Rawtella-Ärger ist in meiner Welt nämlich ziemlich nervig und es hat mich auch einige Arbeit gekostet NICHT darüber und über meine schlechten Gefühle nachzugrübeln. Vielleicht hat es geholfen!

Essenstechnisch war alles ziemlich langweilig, weil sich das Essen von vorgestern quasi wiederholt hat. Diesmal gab’s das Lauchgemüse nur nicht mit Amaranth sondern mit Quinoa, was mir wieder noch besser gefiel. Ich glaube ich bin durch mit Amaranth. Irgendwas in mir will das nicht, wenn es solche Blähungen verursacht. Daher habe ich nicht vor neues Amaranth zu kaufen, sondern bleibe bei Hirse und Quinoa.
Eine Leserin frage mich gestern, warum ich das Quinoa nicht einfach keime und dann roh esse. Da habe ich auch drüber nachgedacht, aber Quinoa schmeckt mir gekeimt, ehrlich gesagt, nicht besonders und ich finde es schwer da große Mengen von zu essen. 150 g ist für mich eine ziemlich große Menge. Gekocht fällt mir das leichter.

Aber auch gestern war ich direkt müde nach dem Essen. Ich weiß beim besten Willen nicht, wie es Leute aushalten können nur gekochtes Essen zu essen! Das raubt ja alle Energie!!! Klar, man könnte einen Kaffee danach trinken und wäre wieder wach! Haha!! Vielleicht ist das dauerhaft einfach nichts für mich. Mal schauen, wie ich weiter damit fahre.

Rohkost-Buch

Ich weiß aber auch Positives zu berichten. Diese rauhe Haut an meinen Fingerspitzen verschwindet wieder, nachdem ich keinen Mais mehr in meiner Ernährung habe. Zufall? Ich denke nicht.

Meine negative Reaktion auf Mais ist nicht besonders gravierend gewesen, aber dennoch vorhanden. Ich nehme das zum Anlass erhitzen Mais auf jeden Fall zu vermeiden. Gemüsemais in roher Form hat im Allgemeinen diese allergene Wirkung nicht. Ich hab keine Ahnung ob das wirklich Neurodermitis ist, was ich an den Fingerspitzen bekam, aber ich hatte so was als Kind schon Mal und zwar besonders intensiv an den Fußsohlen. Die Haut war so trocken, dass sie aufgerissen ist und blutige Furchen entstanden. Natürlich hatte auch da die Schulmedizin keine Erklärung und keine Heilung für. Das ist dann aber irgendwann von selbst verschwunden. Ich denke jetzt, dass vielleicht auch irgendein bestimmtes Nahrungsmittel aus der Ernährung verschwunden sein könnte und es dadurch zur Beseitigung der Symptome kam. Irgendein Nahrungsmittel, welches Mais enthielt. Ich werde wohl nachträglich nicht mehr dahinter kommen...

So, und für heute steht Julianos „Real Toast“ auf dem Programm Weizenkeime und Schwarze-Augenbohnen-Keime sind fertig, jetzt muss ich nur noch Leinsamen und Orangensaft kaufen, die auch da hinein müssen. Hoffe, ich kriege anständige Orangen im Hochsommer!!!

Was gab‘ zu essen?:

Grüntee mit Steviosid (1 TL mehrfach aufgegossen)
8:45 Uhr: 8 eingeweichte Datteln

10:50 Uhr: Püree aus 3 Bananen, Dinkelkeimen, Hanfprotein, Zimt und Yacondicksaft
0,5 l MSM-Wasser

13:15 Uhr: 3 Gemüseburger

14:30 Uhr: 20 Mandeln, eingewicht und getrocknet

17 Uhr: 1 Banane

17:30 Uhr: 150 g Quinoa mit Lauchgemüse + 1 rohe, grüne Paprika und etwas Aloe Vera Gel















5 Carobschoten
10 Mandeln, eingeweicht und getrocknet
30 g Sonnenknuspis

400 ml Sekt

Mein Vater hat mich beim Umzug darauf hingewiesen, dass meine Aloe Vera im perfekten Zustand sei um sie zu essen, warum ich das denn nicht täte. Tatsächlich vergesse ich das dauernd, also habe ich es mir auf einen Zettel geschrieben, damit ich dran denke. Vorerst habe ich etwas Aloe Gel in das Laugemüse eingerührt und nicht rausschmecken können. Heute früh kommt es in den Bananenbrei.

Ausgegeben habe ich 6,38 €
Macht auf den Monat gerechnet 64,22
Also pro Tag 5,83 €

Alles Liebe,

Silke
Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du dies hier gerne tun:




Kommentare:

  1. Hi Silke,

    weißt Du Deine Blutgruppe inzwischen? Ich fände es hochinteressant zu wissen in dem Zusammenhang, dass Du Mais und Amaranth offenbar nicht gut verträgst. Diese beiden sind laut Blutgruppentheorie für die Gruppe B negativ.

    Du schreibst "Aber auch gestern war ich direkt müde nach dem Essen. Ich weiß beim besten Willen nicht, wie es Leute aushalten können nur gekochtes Essen zu essen! Das raubt ja alle Energie!!!"

    - Ich denke, Du missverstehst den Unterschied zwischen unpassender Nahrung und gekochter Nahrung selbst. Nicht jede gekochte Nahrung macht automatisch müde. Schau, wie ich momentan esse - ich bin keineswegs müde nach meinem Essen, auch wenn es erhitzt ist.

    Ich glaube, wenn man müde nach dem Essen wird, hat man nicht das Richtige gegessen. Evtl. auch zuviel; die Verdauung scheint jedenfalls überfordert, daher kommt die Müdigkeit zustande (Blut und Energie werden aus dem restlichen Körper für die Verdauungsarbeit abgezogen).

    Vielleicht macht es auch für Dich Sinn, nochmals über Kohlenhydrate nachzudenken. Ich habe dazu aktuell recht gute Links gepostet.

    Grüße
    C.

    AntwortenLöschen
  2. Hi zusammen,
    ich bin grad auch auf einem “Gesundheitstrip” und habe 3 Wochen lang nichts getrunken, keine geraucht und eine Fleischpause gemacht.
    Rauchen will ich ganz aufgeben, trinken nur mal zwischendurch. Ich merke jedoch wie sehr ich mich “isolieren” muss, um das durchzuhalten, abends und in Gesellschaft wird es ja immer heikel. Ich denke ganz vielen Menschen geht es so und Alkohol ist in meinen Augen sowieso die größte Geißel.

    Aber jetzt zum Fleisch: Ich habe statt Fleisch, viel Fisch gegessen, hatte aber nach sieben, acht Tagen wieder Aknehaut im Gesicht, die eigentlich seit über 8 Jahre weg war.
    Ich weiß nicht, ob das mit der Fleischpause was zu tun hatte, weil ich dadurch irgendeinen Mangel hatte - eine Woche erscheint mir zu wenig, oder?
    Naja, jedenfalls habe ich jetzt wieder helles Fleisch integriert und die Haut ist wieder normal.
    Geraucht habe ich aber immer noch keine;-))
    Silke, wann hast du eigentlich da letzte Mal eine geraucht? Aufm Abiball nicht? Respekt!

    Viele Grüße
    Lothar

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Caitanya,

    da ich kein Blut sondern, nur Plasma spende, weiß ich meine Blutgruppe nicht. Die wird nur bei der Blutspende genommen. Wie ich bereits schrieb, kann es noch dauern bis ich die Blutgruppe in Erfahrung bringen kann.
    Nach Mais werde ich nicht müde, nach Quinoa schon, heute nach Hirse nicht...ich weiß nicht, ob ich da wirklich was verwechsle... Spielt aber auch keine Rolle, da ich das, was mir nicht gut tut, dann halt weglasse.

    Lieber Lothar,

    ich habe noch nie davon gehört, dass man durch einen Nährstoffmangel Pickel bekommt, eher das Gegenteil, meistens sind Pickel eine Entgiftungserscheinung. Ich kenne so einige Leute, inklusive mir selber, die Pickel bekommen haben, als sie das Rauchen aufgegeben haben.

    Du hast übrigen richtig geraten, ich habe auf dem Abiball geraucht, ich habe aber nicht drüber geschrieben, weil ich vom Alkohol noch völlig fertig war ;-)))

    Ich würde mal darauf tippen, dass der Fleischverzehr bei dir die Entgiftung verlangsamt und dann die Pickel zurück gehen. Vielleicht ist alles gleichzeitg aufzugeben, einfach zu radikal für deinen Körper. Experimentier doch einfach ein bisschen rum. Lass das Fleisch mal wieder weg und schaue was dann passiert. Oder versuche die Entgiftung zu unterstützen durch Sauna oder Sport. Dann schwitzt du das Zeug aus und es muss nicht durch Pickel nach außen treten. Viel Erfolg!

    LG Silke

    AntwortenLöschen