Mittwoch, 6. März 2013

Ikea-Kuchen...

-->

Jetzt ist es passiert: Ich bin Opfer eines Lebensmittelskandals geworden!

Das Pferdefleisch-Debakel ist natürlich an mir vorbei gegangen, weil ich eh kein Fleisch esse. Andererseits, von der Humanismusperspektive betrachtet, wurden die Pferde weitaus fairer behandelt als Rinder. Die Pferde, deren Fleisch in der Lasagne gefunden wurde, hatten zumindest ein halbwegs anständiges Leben. In eine Pferdeschlachterei kommen nämlich nur die Tiere, die alt sind oder bei denen sich eine OP aus finanziellen Gründen nicht lohnt.

Rinder, die eigentlich für die Lasagne vorgesehen sind, werden extra dafür gezüchtet und weit vor erreichen eines halbwegs annehmbaren Alters geschlachtet nur um Lasagne zu werden. Was ist objektiv betrachtet der Unterschied zwischen einem Rind und einem Pferd? Eigentlich müsste man sagen: Je mehr alte und kranke Pferde in Lasagne untergebracht werden, desto besser! Aber nein, Pferde essen ist ein Skandal, Rinder essen nicht. Wobei, im Bioladen erzählte mir kürzlich ein Kunde er habe mal Fohlen gegessen und das geht ja nun mal genau so wenig wie Kalb oder Lamm. Schädlich für den menschlichen Körper ist natürlich alles gleich!

Aber jetzt zurück zu meinem Lebensmittelskandal.- Das hat man dann vom 5e gerade sein lassen. Meine Schwester hat am Wochenende Mandelkuchen von Ikea serviert und heute morgen lese ich bei web.de, dass im Mandelkuchen von Ikea Spuren von nicht schädlichen Darmbakterien, E.Coli gefunden wurden, die auf Spuren von Fäkalien hindeuten. Ikea hat den Kuchen jetzt zurückgeordert. Nun bin ich bei sowas nicht sonderlich empfindlich, aber ich denke mir dennoch: Schuster, bleib bei deinen Leisten. Muss Ikea wirklich Lebensmittel produzieren? Und wenn, sollte man sie nicht dennoch lieber bei einem Bäcker kaufen? Am besten bei einem Biobäcker? Das ist alles was...

Nun, ob mit oder ohne Darmbakterien ist natürlich auch der Ikea-Kuchen voll mit raffiniertem Zucker, Weißmehl, Butter und Ei und auch das ist alles schädlich für den menschlichen Körper. Die Moral von der Geschicht: Lasagne und Kuchen sollten per se verboten werden, egal was drin gefunden wird!

Ich habe mich unterdessen gestern durch Essen (die Stadt) geschlagen und es ist mir gelungen vegan zu bleiben, wenn auch sicherlich nicht genug Nährstoffe aufgenommen wurden. Es war fast unmöglich einen Salat ohne tierische Produkte zu finden, also habe ich ein Schälchen mit Gurke, Tomaten und Mini-Möhren gekauft. Mitgenommen hatte ich mir Roggen-Vollkornbrot mit Senf bestrichen und mit Paprika belegt. Roggen hat einen niedrigeren glykämischen Index als Weizen und ist daher besser geeignet. Eine weitere Herausforderung war es in der Essener Innenstadt Bitterschokolade zu finden. Der Laden, wo ich das Gemüseschälchen gekauft habe hatte nur 50% Halbbitter von Ritter Sport, raffinierter Zucker, aber vegan. Alles nicht das Non plus Ultra aber vegan und schlussendlich teste ich ja gerade Barnards Programm in der wirklichen Welt.

Gestern Abend habe ich dann erstmals Sojajoghurt selber gemacht mit dem Joghurtbereiter, den meine Mutter zuhause stehen lassen hat, als sie ausgezogen ist und das funktionierte ganz wunderbar. Ich bin nämlich diese Plastikverpackungen von Joghurt leid. Einen weiteren Vorteil hat es, Joghurt aus Sojamilch selber zu machen: Er ist nicht so fetthaltig wie gekaufter Sojajoghurt und dadurch leider auch nicht so cremig. Seltsamerweise mochte ihn aber sogar die Katze!



Was ich derzeit gar nicht verstehe. Sojajoghurt hat sie noch nie angerührt! Allerdings hat dieses Tier wirklich noch all seine Ernährungsinstinkte und wird schon wissen was gut für ihn ist...

Menu des Tages am 4. März

2 Grüntee

Frischkornbrei aus Buchweizen, Aloe Vera, Paranuss, Banane, Apfel, Zimt, Acaipulver
2 Pikantbrote italienisch von Lifefood

Kaffee mit Stevia

1 Banane
Roggenbrot mit Senf und Paprika
Gurke, Möhre und Tomate
Kaffee + Stevia
1 Riegel Ritter Sport halbbitter


Roggenbrot mit Senf und Paprika
Riegel Ritter Sport
1 Banane
Sojajoghurt mit Stevia

Kartoffel-Lauch-Suppe mit Kichererbsen
Sojajoghurt mit Stevia

wird das wieder so ähnlich laufen, außer, dass ich diesmal wirklich einen Salat finden will. Ich brauche Grünzeug, komme aber nicht dazu einen Greensmoothie zu machen und mitzunehmen. Das Üben hört nie auf!

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du das hier gerne tun

Kommentare:

  1. Muss Ikea wirklich Lebensmittel produzieren?

    Bitte adele doch diese Nahrungsmittel-Produkte nicht, indem Du sie als Lebensmittel bezeichnest - da lebt definitiv nichts mehr.

    LG, Ralph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum? In Coli-Bakterien ist doch ne Menge Leben drin :D

      Löschen
    2. Auch wieder wahr ... *grins*

      Löschen
  2. Hallo Silke, das mit den Pferden stimmt leider nicht. Diese hier http://de.wikipedia.org/wiki/Ardenner_%28Pferd%29 werden geschlachtet, meistens als Fohlen mit einem Jahr. Die bringen viel Gewicht und zartes Fleisch. wir haben einen Pferdemetzger auf dem Marktplatz. LG

    AntwortenLöschen