Samstag, 5. Januar 2013

80% roh Challange Tag 4

--> Mein Sunwarrior Proteinpulver ist angekommen und das noch nicht mal 48 Stunden, nachdem ich es bestellt hatte. Toller Service. Und bisher bin ich hingerissen.


Die Packung, ne kleine Packung, enthält 500 g und eine Tagesdosis soll 21 g betragen, welche dann 17 g Eiweiß enhält. Da ich aber nur dazu neige 10 g Eiweiß zu wenig zu essen, habe ich nur 10 g davon in einen Sojajoghurt gegeben, weil ich den gerade aß, als der Postbote mit dem Päckchen kam und war nach diesem Joghurt sowas von pickepacke satt, ich dachte ich spinne!:-)

Auf der Packung steht auch drauf, dass es gut sättigen soll, aber das liegt halt einfach daran, dass alles Eiweiß gut sättigt. Bestehen tut es aus Erbsenprotein, Cranberryprotein und Hanfprotein, es enthält alle essentiellen Aminosäuren und hat auf 10 g 40 kcal. Und es ist roh!

Es kostet 24,90 €und wenn ich 10 g pro Tag davon esse sollte es 50 Tage halten. Macht 50 Cent pro Tag. Find ich akzeptabel, wenn man betrachtet, dass ein Kopfsalat aktuell ca. 2 € kostet und man einen ganzen Salatkopf für einen Greenjuice braucht! Ja, Rohkost ist teuer.

Also kamen all meine gekochten Kalorien gestern aus Soja und ich habe ausversehen nur 1536 kcal gegessen ohne mich dafür anzustrengen, was ich schon sehr geil fand. Kann sogar sein, dass noch weniger war, weil ich die Zutaten für den Greenjuice einfach mal ganz in den Cronometer eingegeben habe, obwohl ich mir sicher bin dass noch Kalorien im Trester zurück bleiben. Ich war einfach satt.

Habe insgesamt 76,8 g Eiweiß gegessen und war total hingerissen.

Weil man aber immer wieder irgendwo hört, dass Soja ja doch nicht so toll sei wie ursprünglich mal angenommen, habe ich mir das einzige Buch vorgenommen, dass ich habe, wo etwas über Soja drin steht nämlich Krebszellen mögen keine Himbeeren: Nahrungsmittel gegen Krebs. Das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen. Soja wird dort für seine vor allem vor Brust- und Prostatkrebs schützenden Isoflavonoide angepriesen.(nur zur Erinnerung: Brust- und Prostatakrebs sind die häufigsten Krebsarten in der westlichen Welt gefolgt von Darmkrebs)

Was die Sojakontroverse angeht, so wird auch darauf eingegangen:

Genverändertes Soja ist ganz klar Mist!

Isoflavonoide welche aus Soja extrahiert werden und in mehr als natürlichen Mengen in synthetischen Präparaten bei Prostata- und Brustkrebs gegeben werden, helfen nicht bei Krebs sondern können ihn sogar noch steigern, was bei natürlichen Isoflavonoiden nicht der Fall ist. (Ist genau so wie beim Vitamin A, was aus natürlichen Quellen vor Lungenkrebs schützt, aber synthetisch das Krebswachstum noch steigert. - Das Ganze ist fast immer mehr als seine Teile)

Es gibt insgesamt 14 epidemiologische Studien zum Thema Krebs und Soja wovon einige nicht belegen konnten, dass ein Zusammenhang besteht, andere aber schon. Dr. med. Richard Béliveau und Dr. med. Denis Gingas, die Autoren von Krebszellen mögen keine Himbeeren: Nahrungsmittel gegen Krebs. Das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen weisen allerdings darauf hin, dass in den Studien wo kein Zusammenhang nachgewisen wurde, die Menge der verzehrten Isoflavonoide,  nicht hoch genug gewesen seien und weit unter der bei Asiaten üblichen Verzehrmenge gelegen habe. Mindestverzehrmenge sei 25 g pro Tag, was ungefäht 100 g Tofu entspricht.

Last but not least, und das steht nicht in dem Buch, sondern ist mein Beitrag, ist Soja ein sehr häufiges Allergen.

Ich bin hingegen nicht allergisch auf Soja, daher sehe ich keinen Grund es nicht zu verzehren. Zumal es mich einfach supergeil satt macht und mir auch schmeckt. Sojajoghurt mit Stevia ist ein Traum und marinierter Tofu schmeckt fast wie Feta.

Ich hab den Rest von meinem Salat von mittags zusammen mit mariniertem Tofu mit in den Bioladen genommen, wo ich gestern Spätdienst hatte und habe auch diese Reste nicht leer bekommen, weil ich schon wieder satt war. So kenne ich mich gar nicht!

Gut, momentan habe ich auh keine Uni und weitaus weniger Stress. Womöglich hängt es auch damit zusammen. Ich brauche kein Comfort Food.

Vielleicht bin ich auch einfach nur ausreichend satt, weil ich alle Nährstoffe zu mir nehme.

Menu des Tages am 4. Januar 2013

Kroatischer Greenjuice aus Mangold, Möhre, Ingwer, Zitrone und Stevia
Frischkornbrei aus Nackthafer, Buchweizen, Quinoa, Paranuss, Hanf und Zimt
2 Grüntee

200 g Sojajoghurt mit Vanille, Stevia und 10 g Sunwarrior Proteinpulver

Salat aus Romana, Paprika, Tomate, Vita Verde Oliven, Pilze, Avocado, Apfelessig, Stevia, Cayenne und Himalayasalz


Banane mit Mandelpüree

Rest Salat mit mariniertem Tofu
200 g Sojajoghurt mit Stevia

Macht wie gesagt 1536 kcal, 76,8 g Eiweiß, 49,8 g Fett also 27,8% und 221 g Kohlenhydrate

Omega 3 zu 6 Verhältnis: 1:7 (kann man noch verbessern)

298 gekochte Kalorien also 19,4 % macht 80,6% roh.

Alles war in ausreichender Menge vorhanden daher ein ziemlich perfekter Tag! Find ich gut!

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Wege ausdrücken möchtest, kannst du das hier gerne tun

,

Kommentare:

  1. Liebe Silke,


    Du klingst viel besser als die Tage davor. Ich habe aber noch mal Fragen wegen dem Frischkornbrei. Nackthafer habe ich bisher noch nirgends gefunden :-( Nimmst Du normalen Quinoa und wenn man das Ganze dann morgens püriert, kommt da noch etwas Wasser dazu oder wird es nur vom pürieren so wie es auf Deinen Fotos aussieht. Montag will ich noch in einen dritten Bioladen und hoffe dort Nackthafer zu finden, fall nicht würde auch normaler Hafer gehen?

    Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung und Wohlbefinden, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra,

    Ich nehme normalen Quinoa und Nacktafer nur deshalb weil der roh ist. Normaler Hafer ist gedämpft, weil er dann länger haltbar ist. Für das Rezept funktioniert er aber auch!

    Wasser braucht man eigentlich nicht dazu zu geben. Die Banane reicht aus. Wenn er dir zu dickflüssig ist, oder dein Mixer nicht so viel Power hat, kannst du natürlich auch etwas Wasser zugeben. Das Einweichwasser, dass das Getreide über Nacht aufgesaug hat, reicht aber eigentlich.

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Silke,


    DANKE. Ich habe gerade mal Deinen Amazon Link durchgeklickt, sind das alles Sachen, die Du dort bestellt hast? Dort steht nämlich Roh Lust Shop. Was würde passieren, wenn ich dort was in den Einkaufswagen tue? Läuft dann das über Dich? Du hast ja auch einen Shop, wo man Sachen bestellen kann. Stell mich wahrscheinlich etwas bl.. an aber ich kenne mich kaum mit Blog und dazu gehörige Shops aus.

    Ich wünsche Dir ein schönes We,

    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Wenn du da bestellst läuft alles über Amazoen und ich bekomme Provision!

    In meinem Shop konnte ich bisher noch nicht so viele Produkte unterbringen, daher gibt es den Amazon-Shop parallel!

    Dir auch ein schönes Wochenende und LG,

    Silke

    AntwortenLöschen
  5. PS: Entschuldige bitte die Tippfehler. War in Eile!;-)

    AntwortenLöschen
  6. Juhu Silke, ein gutes 2013!!
    Sunwarrior mag ich auch gern, vor allem Vanille schmeckt super mit Blattspinat und Mango im Smoothie!
    Allerdings glaub ich dass Sunwarrior nur die beste Werbung macht, denn es gibt - ok, in Toronto zumindest - noch einige andere Marken die weniger kosten und mehr Protein haben. Zb "Brad King" oder "Garden of Life"
    Oh und ich hab Deinen Blog eben bei xing empfohlen in einer Diskussion im Rohkostforum.

    Herzlichste Gruesse :) Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Danke für Deine Ausführungen zu Soja. Das find ich ziemlich spannend.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Lisa,

    dir auch ein frohest Neues!!! Bekommst du das Proteinpulver in Bodybuilding-Shops oder wo verkauft man das in Toronto?

    Danke für deine Empfehlung!

    Liebe Blumenmond,

    ja, da hüpft das vegane Herz!:-)))

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  9. Hey Silke,

    wie sieht es eigentlich trotz Soja und Frischkornbrei bei dir mit Regelschmerzen aus? Sind die trotzdem weg? Die sind bei mir nämlich einer der Gründe, warum ich auf Rohkost umsteigen möchte (bei einer Phase, in der ich das geschafft hatte, hatte ich nämlich keine).

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Patti,

    von Frischkornbrei habe ich noch nie Regelbeschwerden gekommen und von zu viel gekochter Stärke. Besonders an den ersten Tagen der Regel konnte ich nur superleicht essen.

    Ich esse ja schon seit 1,5 Jahren nicht mehr 100% roh, Regelbeschwerden habe ich keine. Hängt vielleicht vom Verhältnis roh/gekocht und auch von der Qualität der Nahrung ab.

    Ich bekom sofort extreme Regelbeschwerden als in in einem Theaterstück vor 3 Jahren Dosenravioli essen musste!

    LG Silke

    AntwortenLöschen