Samstag, 10. Oktober 2009

Und was nun...?


xx-well.com - Stop-Smoking-Coach




Hallo Liebes,

Tag 204: Ich durfte ausschlafen heute und hat das gut getan!!!! Und jetzt sind Ferien. 2 Wochen lang keine Doppelbelastung. Welch ein Traum!!! Wenn jetzt so langsam der Strom auch wieder käme, währe ich glücklich. Aber egal, Glück steckt in einem drin, man kann es machen, man kann es denken. Davon bin ich ja mittlerweile wirklich überzeugt. Wovon ich nicht überzeugt bin ist immer noch mein weiteres Prozedere. Das mit den Hämoglobinwerten hat mich so verwirrt, dass ich wirklich nicht mehr weiß, was jetzt die richtige Ernährung ist.

Mir fiel im Zusammenhang mit der Ermangelung von Strom und weil ich gestern den vergammelten Kühlschrank (der ja auch nicht funktioniert und in dem gerade die Lebensmittel von André vergammeln) sauber gemacht habe ein, dass früher das Salz der einzige Weg war Lebensmittel haltbar zu machen. Als es noch keine Kühlschranke gab. Ich hab aber auch keine Ahnung, wie lange der Mensch schon Salz verwendet und wie Anpassungsfähig der Körper ist.

Wenn wir als Gesellschaft jetzt weiter diese Dosennahrung essen, werden wir uns wohl auch daran anpassen und über Generationen so mutieren, dass wir keinen Krebs oder Herzinfarkte mehr davon kriegen. Und wenn das Gesetzt der Anziehung ja recht hat und man sich gesund denken kann, was hat das dann mit der Ernährung auf sich.

Ich kann aus meiner Erfahrung sagen, dass man Dinge, Veränderungen, die man vornehmen will, von 2 Seiten angehen kann. Von der körperlichen und von der geistigen. Im allgemeinen überträgt sich das eine auf da andere. So nimmt Rohkost auch Einfluss auf den Geist und man sieht die Dinge plötzlich klarer oder schlicht und ergreifend, aus einem anderen Winkel. Durch diesen Einfluss auf den Geist entstehen dann neue Impulse, die sich wiederum auf den Körper auswirken und so weiter und so fort…

Das erklärt noch immer nicht, warum meine Hämoglobinwerte jetzt wieder stimmen. Wahrscheinlich sind einfach deren Geräte kaputt.;-)



Partner.de: Persönlichkeitstest - Coaching - Partnervermittlung



Jedenfalls hat das Ganze mich dahingehend beeinflusst weniger streng mit mir selbst zu sein. Ich hab mir gestern, zur Feier dass endlich Ferien sind und ich die Matheklausur überstanden hatte nämlich ein Bier und wieder eine Türkische Pizza mit Salat gekauft. Ich glaube jetzt offensichtlich, dass Eisen in Türkischer Pizza ist, aber das ist es gar nicht. Die hat mir aber nach dem Marathon so toll wieder auf geholfen. Sehr komisch. Wirklich sehr komisch.

Wahrscheinlich macht es auch keinen Sinn irgendwas zu essen, wo man eigentlich keine Lust drauf hat. Gehen wir mal davon aus, dass die Signale des Körpers ernst genommen werden sollten, selbst wenn es Süßhunger ist. Man muss sie dann richtig deuten und bei mir ist halt Süßhunger und Fettgier meist psychologisch bedingt. Stressinspiriert. Ich hab auch die letzten Tage den Stress nicht so gespürt und das mag natürlich auch am Fett gelegen haben. Aber ist es denn dann nicht sinnvoll? Vor allem, wenn ich keine körperlichen Schäden dadurch habe? Ich muss noch mal mehr in mich gehen und überlegen. Ich bin sehr verwirrt. Vielleicht war die Umstellung auch zu radikal und mein Körper kam mit der Anpassung nicht hinterher. Ich weiß es nicht.

Auf jeden Fall gehe ich dann morgen das erste Mal wieder joggen und bin gespannt was mein Körper dann macht. Dass die Regeneration so schnell gehen könnte hätte ich echt nicht gedacht. Ich war ja Dienstag schon wieder voll auf den Beinen. Wahnsinn – und auch da weiß ich nicht wie ich es gemacht habe. Wie soll ich denn dann Ratschläge geben. Ich bleibe zumindest bei der Aussage, dass viel Rohkost mit viel Grünzeug sehr zuträglich für den Körper ist. Was den Rest betrifft, keine Ahnung…

Was gab’s zu essen?

2 Bananen
1 handvoll Mandeln
Greensmoothie aus Romanasalat, Bananen und Orange
Handvoll Mandeln
3 Datteln
2 handvoll Mandeln
4 Datteln
½ Avocado mit Salz
Möhrensalat
2 Datteln
3 Bananen
2 handvoll Mandeln
Traubenzucker von Iris (während der Matheklausur)
Türkische Pizza
0,5l Reissdorf Kölsch

Das waren zu viele Mandeln, ich weiß. Ich glaube es war sogar eine ganze Tüte. Wie gesagt, ich bin verwirrt. Und nachdem ich bei dem Master Cleanse die paar Kilo zu viel auch abgenommen und nicht wieder zugenommen habe, habe ich auch keinen Schiss mehr, von Fett zu zu nehmen. Besonders nicht nach dem Marathon. Das hat sich eingependelt. Ich rauche jetzt ca. 5 Monate nicht mehr. Hab mir das Datum leider nicht gemerkt, aber diese Zeit scheint ausgereicht zu haben damit der Stoffwechsel sich wieder einpendelt.

Und bevor ich es vergesse: Es gibt ja Marathonfotos: Wenn man vergleicht mit dem Halbmarathon kann man ganz klar sehen, dass ich abgenommen habe.;-) Oder ich bin vorteilhafter gekleidet.:-)



(warum eigentlich sieht man beim Laufen nie gut aus?)

Heute Abend ist, wie gesagt, Filme gucken beim Regisseur angesagt und natürlich wird es irgendwas gekochtes zu Essen geben. Ich glaube ich bringe wieder Spanische Mandelsauce mit und auch irgendeinen Süßkram. Außerdem macht Tom Salat.

Und ich fahre heute zu Karstadt mir etwas nettes von meinem Geburtstagsgeschenkgutschein von M. zu kaufen. Wahrscheinlich eine Salatschüssel.

Alles Liebe,

Silke




6 iPod Touch Gewinnspiel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen