Dienstag, 9. Juli 2013

Klausuren und Kaffee...

-->

So, Histologie ist bestanden. Diese Zitterpartie hat jetzt erstmal ein Ende. - Und wie das immer so ist, wenn man denkt, das und das Ereignis würde einen glücklich machen, währte das Glück mal wieder nur sehr kurz. Nach 10 Minuten Freude darüber, dass ich bestanden habe, kam schon die Angst vor den nächsten beiden Klausuren in mir auf. Jetzt ist es amtlich: Ich werde im Sommer 2 Äquivalenzbasisprüfungen, also Physikumsklausuren, schreiben. In Biochemie und in Anatomie. Termin ist in 6 Wochen. Das Lernen geht wieder los.

Im Bioladen fragt mich gestern die Dame aus der Bäckerei, eine Sonderpädagogikstudentin, wie lange ich jetzt gelernt hätte, nachdem wir uns über die Klausuren unterhalten haben und wie fertig ich dadurch bin. Meine Antwort: 2 Jahre. Seit ich im Oktober 2011 angefangen habe zu studieren bin ich immer am lernen. Immer! Ganz selten treffe ich Freunde, den Rest der Zeit, Arbeiten, Uni, Essen, Schlafen. Um so wichtiger ist es, dass ich beim arbeiten immer Spaß habe. - Und ich weiß noch wie ich vor 2 Jahren zu Mitschülern vom Abendgymnasium gesagt habe, dass ich nicht wüsste, ob ich direkt nach dem Abi schon zu Uni wollte, weil ich auf dieses ewige Lernen keine Lust mehr hatte. Leider ging es nicht anderes, weil ich sonst kein Bafög bekommen würde. Jetzt stehe ich da, zwei Jahre später und bin immer noch am lernen. Die erste Pause wird es nach den Physikumsklausuren geben, wenn ich wieder 6 Wochen lang Pflegepraktikum machen muss und dann gibt es nebenbei keine Klausur zu schreiben, wie das letzts Jahr war. Dennoch habe ich da keine Lust drauf. Also jetzt, Endspurt, Physikumsklausuren in 6 Wochen. Der Lernplan steht

Der Haken ist: So lange das so gut funktioniert mit dem Traubenzucker und dem Kaffee, mache ich auch weiter so. Mein Körper steht drauf und meine Psyche verläßt sich darauf fast schon wie auf einen Talisman. Ich glaube nicht mehr daran, dass ich in der Lage bin eine Klausur ohne Kaffee und ohne Traubenzucker zu bestehen. Und ich will es auch nicht unbedingt drauf ankommen lassen. Alles beides ist krasses Wunderzeug, was man aber auf gar keinen Fall dauernd nehmen darf. Denn dann wirkt es nicht mehr. Und man ist unausgeruht, lustlos, leicht überabreitet und gestresst. Man muss das beides wirklich sehen als das was es ist: Leistungssteigernde Drogen. Wenn man sie dauernd nimmt, wie fast alle Leute in der Gesellschaft, funktieren sie nicht mehr, denn man geht damit dem Körper an seine Resevern. Die muss er irgendwann auffüllen. Zur Not zwingt er einen mit Krankheit dazu. Und da haben wir dann "Krankheit als Weg" - Dahlke läßt grüßen! Ich spüre jetzt noch die Auswirkungen... Habe superviel geschlafen in den letzten Tagen und endlich mal wieder nach meinem eigenen Rhythmus gelebt.

Kaffee kann aber auch voll nach hinten los gehen. Im letzten Biochemie-Praktikum kam mein Praktikumspartner morgens an und war supergut gelaunt. Ich fragt, ob er einen Clown gefrühstückt hätte und er sagte, ne, er habe locker einen halben Liter Kaffee getrunken. Als jemand, der dieses Semester auch Physiologie belegt, erklärte er mir dann, dass Kaffee den cAMP-Spiegel und damit die Anzahl der Reize auf das Gehirn erhöhen würde. Sprich, für das Hirn wird alles viel intensiver. Dann began er in bester Laune mit unserem Versuch, während ich totmüde daneben stand. Das Ende vom Lied war, dass er so hyper war, dass ihm bei dem Versuch ein Fehler unterlaufen ist, der unser ganzes Ergebnis ruiniert hat. Und da dachte ich: Das mit den Aufputschmitteln kann also auch echt nach hinten los gehen. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt oder Apotheker!

Menu des Tages am 7. Juli

1 Kaffee mit Stevia
1 Grüntee
3 g Spirulina
rohes Müsli mit Hafer- und Bananenmilch, Traubenkernmehl, Sunwarrior, Kirschen und Leinsamen
1 TL Rohtella mit Carob statt Kakao

1 Apfelmuffin
100 g Kirschen

Nudelsalat mit Spaghetti, Tomaten, Paprika, Real Jumbo, Erbsen, Möhre, Tibetsalz, Apfelessig und Traubenkernmehl


1 Apfelmuffin

Salat aus allen möglichen Resten mitgenommen in den Bioladen
etwas Pikantbrot Rosmarin
1 Essener Brot

Das war alles soweit gut, 23,9% Fett, alles vorhanden außer etwas zu wenig Kalium. Muss wohl etwas mehr Bananen essen, was ich normalerweise mache...Omega 3:6 ließ allerdings zu wünschen übrige, war etwa 1:8. Ich übe das noch....90,7 g Eiweiß, powert by Real Jumos, nehme ich an...ach ja, die verschieben das Omega 3:6 ja auch noch ungünstig...Hmpf...2157 kcal.

Ich hab ab heute 2 Wochen lang Wahlpflichtblock Biochemie und freue mich sogar drauft. Heute vormittags und nachmittags und sonst nur immer von 9 bis 13 Uhr, was aber zeitaufwändiger ist als die Uni sonst...Vor allem muss ich mein Joggen in den Nachmittag legen, was ich ja so garnicht gewöhnt bin. Bei diesen Temperaturen schon erst recht!

Aber ich muss mich sputen, die Uni geht fast schon los...

Alles Liebe,

Silke

Wenn du deine Wertschätzung für dieses Blog auf materiellem Weg ausdrücken möchtest, kannst du das hier gerne tun

Kommentare:

  1. Glückwunsch zur bestandenen Klausur. Ich finde das super wie du das machst, immer noch. Ganz ehrlich, ich bewundere das, dass du immer so viel Selbstdisziplin beim Lernen hast, du weißt wofür du das tust und ziehst es einfach durch. Bei mir klappt das leider nicht so und ich weiß nicht genau warum, alles ist interessanter als mein Job. Und selbst wenn man weiß wofür man was tut und alles Hand in Hand geht, kann es passieren, dass man nicht an sein Glück glaubt und es unbewußt zerstören will, weil man meint, es nicht verdient zu haben.

    Den Selbstwert zu steigern, dass man daran glaubt, Gutes verdient zu haben, ist dann immens schwer und ein riesiger Kraftakt. Was für andere ein Leichtes ist, zumindest augenscheinlich...

    Mach weiter so! Und danke dass du über deine Erfahrungen hier schreibst.

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir! - Naja, ich schreib halt alles was ich machen muss, auch das Lernen und Joggen in meinen Terminkalender und hake es ab, wenn ich es erledigt habe. Ich bin preußisch und halte daher meine Termine ein (fast immer, jedenfalls ;-)))

    LG Silke

    AntwortenLöschen